anka2.jpg

31. Dezember 2014

DANKE an alle lieben Menschen die unseren Hunden und uns Weihnachtswünsche geschickt, den Hunden Geschenke übermittelt und an Tier-reich Geldspenden überwiesen haben. Ihr alle helft dadurch mit, dass wir unsere Arbeit weiterführen können :-).

An allen Weihnachtstagen und danach haben wir viel Zeit mit den Tier-reich Hunden verbracht, jeder bekam mindestens ein Geschenk, extra viele Streicheleinheiten und/oder schöne Spaziergänge. Es waren schöne Weihnachten im Tier-reich!

Nach wie vor kommen noch einige Pakete an, die wir wie immer an die Adressaten weiterleiten. Es ist so schön, welche Freude die Hunde daran haben - hier wieder ein paar Bilder.

Aragon_2.jpg aragon3.jpg cleo.jpg
sury.jpg domino.jpg aragon4.jpg
domino1.jpg tommy1.jpg zwerge2.jpg

Wir wünschen allen Tierfreunden mit ihren Familien eine ruhige Silvesternacht und alles Gute im Jahr 2015! Für unser Tier-reich wünschen wir uns, dass wir alle unsere Schützlinge so lange als irgendmöglich umsorgen, hegen und pflegen können.

Rechts auf dieser Seite findet ihr einen Direktlink zu unserem Film 2014 - viel Freude beim Ansehen!

selina1.jpg

22. Dezember 2014

Die Christkinderln kommen täglich zu Tier-reich. Liebe Paten unserer Hunde, einige TRAUM HUND Kunden und "fremde" Weihnachtsengel bescheren unseren Schützlingen Freude. Denn: Eine liebe Kollegin, Michaela Loindl Betreiberin von Tier und Wir hat eine Christkindl-Aktion für Hunde im Tierschutz gestartet. Aufgrund von persönlich gestalteten Wunschzetteln liefern die Christkindln Packerl an die Hunde. Und so freuen sich unsere Lieben täglich über richtig schmackhafte Kauartikel, Leckerchen und nützliche Futterzusätze, hübsche Liegedecken und sogar eine ganze Tasche voll gebratenem Schnitzelfleisch, in Würfelchen geschnitten und vorportioniert - als Belohnung und für unsere heikle alte Dame, Anka. Vielen Dank an alle Christkindln und an Michi :-). Seht selbst, wie viel Freude die Vierbeiner haben.

geschenke.jpg bibi1.jpg bi+to.jpg
anka1.jpg aragon.jpg bi+do.jpg
julie.jpg selina2.jpg alina.jpg
pupi.jpg tommy.jpg do+al.jpg

17. Dezember 2014

Wir hatten eine wunderschöne Weihnachtsfeier am vergangenen Freitag. Die Gemeinschaftsfeier meiner Hundeschule TRAUM HUND und von Tier-reich war eine Charity Veranstaltung für unseren Tierschutzverein, gesponsert einmal mehr von den wunderbaren Kittenberger Erlebnisgärten in denen wir Gäste sein durften, die edlen Weine wurden vom Weingut Schloß Gobelsburg gesponsert. Dazu hat uns die Malerin Marie Tewa einen Gutschein für ein Hundeporträt und Rene Grohs seine Dienstleistungen als Masseur und Fitnesstrainer zur Verfügung gestellt. Beides wurde versteigert und viele haben eifrig mitgeboten. 85 Hundefreunde sind der Einladung gefolgt und durch alle Spenden an diesem Abend können wir den Betrieb von Tier-reich für eineinhalb Monate sichern. Tausend Dank an alle Spender und Sponsoren :-). Hier ein paar Eindrücke:

weihnachten14_5.jpg weihnachten14_4.jpg
weihanchten14_6.jpg weihnachten14_3.jpg
alina_ofen.jpg

10. Dezember 2014

Die Weihnachtsengel waren bei Tier-reich, also genau genommen im Zwergenhaus. Die Firma Rika hat uns einen wunderschönen Pelletsofen gesponsert. Die Zwerge, allen voran Alina sagen ein herzliches DANKE. Alina kann ihr Glück kaum fassen: Ein Ofen mit Raumthermostat, der sich automatisch einschaltet, wenn die Temperatur zu weit absinkt. Sie findet es einfach nur genial. Wir schließen uns dem herzlichen Dank an - einen so tollen Ofen hätten wir uns für das Zwergenhaus nicht leisten können :-).

4. Dezember 2014

Bibi hat die Operation gut überstanden. Sie hat sich etwas gegen das Einschlafen gewehrt aber beim Aufwachen war das erste was sie wollte - Essen :-). Sie hörte nur das Rascheln eines Sackerls und war sofort hellwach. Dafür hat sie dann 2x Abendessen bekommen. Geschlafen hat sie die ganze Nacht auf meinem Bauch - das fand sie toll :-). an den Trichter, den sie derzeit tragen muss hat sie sich auch schon gewöhnt und gestern erfolgte die Kontrolle durch dr. Peer - alles bestens. Es war die richtige Entscheidung, sie operieren zu lassen.

Beim Tierarzttermin gestern Abend wurden Anka, Pupi und Alina geimpft. Anka bekam eine chiropraktische Behandlung und ihre Popo-"Baustelle" wurde inspiziert. Wir behandeln weiter wie bisher, weil das wirkt. Als wir gegen 22:00 h endlich gegangen sind, waren die Hunde sehr erleichtert - endlich Ruhe :-).

1. Dezember 2014

Unsere Bibi wird heute operiert. Sie hat am Freitag wieder Schmerzen am Auge bekommen und wir sehen keinen Sinn darin, weiterhin um ein funktionsloses Organ zu kämpfen das nur mehr Schmerzen bereitet. Denkt an sie und haltet ihr die Daumen heute um 13:00 h!

Das Schmuddelwetter der letzten Tage animiert die Zwerge dazu "nein danke" zu Spaziergängen zu sagen. Sie ducken sich in ihre Körbchen und sagen "ohne uns, bitte"  auch ok :-). Cleo, Julie und auch Selina hingegen ist das Wetter relativ egal - Hauptsache Abenteuer. Tommy dafür ist auch kein Outdoor-Freak. Er liebt es warm, gemütlich und ruhig. Tommy ist so toll geworden. Nach wenigen Minuten eines eingeübten Begrüßungsrituals können sich neue Menschen frei bewegen und nach einigen Stunden fordert er sehr charmant Streicheleinheiten, ein süßer Bursche.

Anka geht es viel besser mit ihrem Enddarm. Tägliche Behandlungen, Antibiotika und Schmerzmittel helfen. Das Essen und die Gabe der Medikamente allerdings, das ist nach wie vor eine Herausforderung. Einige Tage war jetzt Salami angesagt. Gestern konnten wir uns die Salami sozusagen in die Haare schmieren, da wollte sie Krakauer und heute... mal sehen! Diese alte Dame ist wirklich sehr besonders :-).

Und das Magazin "die Wald4tlerin" hat einen Beitrag über unser Tier-reich gemacht. Seht selbst...

Wald4tlerin.pdf

pdf, 1.9M, 12/02/14, 430 downloads

domino_0314.jpg

25. November 2014

Genau heute vor einem Jahr sind unsere Zwerge bei Tier-reich angekommen. Und weil wir von Domino nur das Geburtsjahr nicht aber seinen genauen Geburtstag wissen so hat er nach alter Traditon heute Geburtstag. 12 Jahre jung ist Domino - happy birthday!

Bibi hatte wieder große Probleme mit ihrem Auge. Am vergangenen Mittwoch hat sie plötzlich große Schmerzen bekommen. Wir waren dann am selben Tag noch bei unserem Augenarzt Dr. Maaß und der Augendruck war nochmals erhöht. Bibi wurde behandelt und mittlerweile ist es besser aber noch nicht richtig gut. Wenn das nicht voll in Ordnung kommt, dann werden wir wohl das Auge entfernen müssen.

Gestern war Sonja das zweite Mal als Praktikantin bei Tier-reich. Sie unterstützt uns jetzt immer wieder an einzelnen Tagen. Danke für deine Hilfe, Sonja!

Und dann möchte ich an dieser Stelle allen Menschen "Danke" sagen, die unser Tierschutzprojekt durch kreative Hilfe unterstützen. Da wird gebastelt, gewerkt, gebacken, verhandelt, verkauft, informiert.... damit wieder neue Leute dazu animiert werden, für unser Tier-reich zu spenden. Danke, euch allen!

13. November 2014

Danke an euch alle, die ihr tröstende und wohltuende Worte gefunden habt, nachdem Fee gestorben ist. Sie fehlt unglaublich.... Wir haben sie neben ihrer langjährigen Gefährtin Sugar beerdigt und eine schwarze Schneerose blüht auf ihrer Grabstätte.

Die anderen 10 Hunde geben uns aber nicht allzuviel Zeit um zu trauern - sie brauchen Aufmerksamkeit, Liebe und unsere Pflege. Anka hat ein richtig schmerzhaftes Abszeß im Enddarmbereich. Täglich baden wir sie mit Käsepappeltee, salben und pflegen sie.  Die Prozedur ist für Anka eine Tortur und für uns auch, aber sie muss sein. Viel Zeit geht dafür auf, die alte Dame zu überreden, ihre nötigen Medikamente zu nehmen.

Bibis Kontrolltermin beim Augenarzt hat keine Veränderung ihres Augendrucks gezeigt. Nach wie vor zeigt sie aber keinerlei Schmerzsymptome. Wir tropfen und salben weiter und halten alles unter Beobachtung.

Auch Pupi hat eine - zum Glück eher harmlose - Augenentzündung, die behandelt werden muss.

Cleo hat sich wieder einmal aufgebissen und etwas wund geleckt, aber sonst ist alles gut :-).

Große Freude bereitet uns Tommy. Er spricht sehr gut auf die Enzyme zur Unterstützung seiner Bauchspeicheldrüse an, hat zugenommen, ein wunderschönes Fellkleid bekommen und ist auch viel umgänglicher und enorm anhänglich geworden. Ein toller Bursche!

Alfred hat Aragon wieder zur Physiotherapie begleitet und die tut ihm echt gut. Am Tag darauf war Aragon so richtig gut gelaunt, schön!

Julie´s Gesundheitszustand ist derzeit sehr stabil, sie fühlt sich offensichtlich wohl.

Cleo war am Mittwoch wieder in ihrer Seniorengruppenstunde und das macht ihr richtig Spaß. Am Freitag war sie in der Gruppenstunde dabei, in der auch Meggie (unsere ehemalige Lady) trainiert und hat davor noch bei der Sozialisierung eines Rüden geholfen. Die Arbeit gefällt Cleo, das lastet sie aus.

Auch Tommy, Selina und nochmals Cleo durften am Montag bei einem Trainingsspaziergang assistieren. Selina war traumhaft, Tommy und Cleo vorbildlich - ich bin sehr stolz auf meine Tier-reich Hunde!

Und die Zwerge genießen es sehr, wenn Besucher bei Tier-reich sind - so viele Schoßplätze :-).

Kürzlich hat Patricia ihr 6 monatiges Praktikum bei Tier-reich beendet. Danke, Patricia für deine tolle Unterstützung, wir - und ganz besonders Cleo - werden dich vermissen!

Und dann haben wir hier das versprochene Foto von Bibi im Kurzhaarlook. Ich finde sie hübsch.

bibi_kurzhaar.jpg
fee_nachruf.jpg

5. November 2014

Unsere Fee ist heute gestorben. Nachdem sich ihr Zustand in den letzten Tagen immer weiter verschlechtert hat und sie schon verzweifelt und mutlos war haben wir für heute am zeitigen Vormittag den Termin für die Einschläferung vereinbart. Fee war seit gestern Mittag praktisch nicht mehr allein. Renate hat sich Zeit genommen um viel bei ihr zu sitzen, dafür die Spaziergänge mit den anderen Hunden gestrichen. Einige Betruerinnen sind noch extra gekommen um sich von Fee zu verabschieden. Ich habe natürlich die Nacht bei Fee verbracht. Sie hat ruhig und tief geschlafen. Am Morgen haben wir haben dann alles ruhig und friedlich vorbereitet bis unsere Tierärztin gekommen ist. Fee war auf ihrem Lieblingsplatz und hat die ganze Zeit über Hühnerfilet gegessen als sie die Narkosespritze unter die Haut bekam. Kauend ist sie eingeschlafen und das Hinübergleiten war absolut ruhig in meinen Armen.

Unsere gute Fee ist 15 Jahre und 74 Tage alt geworden, fast 4 Jahre davon hat sie bei Tier-reich gelebt. Jeder einzelne Tag davon war schön. Wie hat unsere Betreuerin Ursula gestern so treffend geschrieben "... eine wirklich große Dame macht sich auf die Reise". So ist es einzigartige, wunderbare Fee und bei uns bleibst du für alle Zeiten.

2. November 2014

Bibi war beim Friseur. Sie hat jetzt einen schicken Kurzhaarschnitt und schaut süß aus. Auch die Gesichter und Pfoten der Zwergenmädels wurden verschönert. Danke an den Hundesalon Eva Koutni, die uns ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht hat :-). Sobald Fotos gelingen zeigen wir  euch die gestylten Ladies.

Bibis Auge spricht auf die Behandlung gut an und wird besser, wir sind erleichtert.

Julie wird wegen ihrer Tumore mit einer Mistel-Spritzenkur behandelt. Wir hoffen, damit das Tumorwachstum zu stoppen.

Fee macht uns große Sorgen. Sie wird zunehmend schwächer und plagt sich mit allen Dingen des Alltags. Unserer Fee geht zunehmend die Lebensenergie aus. Wir müssen uns an diesen Gedanken leider gewöhnen..

29. Oktober 2014

Die Serie reißt nicht ab. Bibi hatte plötzlich ein blutunterlaufenens rotes Auge. Sofort Anruf bei unserem Augenarzt. Nach Beschreibung der Symptome hatte er den Verdacht auf ein Glaukom. Ein Glaukom ist ein Augennotfall und bedeutet, dass der Hund einen erhöhten Augendruck hat. In der Regel ein sehr schmerzhafte Erkrankung. Bibi zeigte zwar keinerlei Schmerzsymptome, dennoch sind wir zum ersten möglichen Termin natürlich mit Bibi losgefahren. Auch unser Augenarzt ist nicht um´s Eck sondern knapp eineinhalb Stunden entfernt. Die Vermutung hat sich bestätigt. Bibi hat ein Glaukom, also Erstbehandlung, Medikamente und das oberste Ziel - Schmerzfreiheit bewahren. Die zweite große Gefahr beim Glaukom nämlich das Augenlicht zu verlieren, das kann Bibi ja - leider - nicht mehr passieren. Schön langsam würde es wirklich reichen und ein wenig Ruhe wäre angesagt.....

24. Oktober 2014

Julie wurde heute nicht operiert. Die Klinik hatte heute als wir dort waren dann doch Bedenken wegen der Schwere der OP. Da das alles im Vorfeld ja schon klar war, alle Befunde, Röntgenbilder und auch ärztliche Fachgespräche vorlagen schon etwas verwunderlich. Ein CT wollten wir machen, leider hatte das dann auch noch technische Probleme. Also fuhren wir wieder heim. Wir waren einen guten halben Tag umsonst unterwegs und Julie musste 24 Stunden fasten. Sie hat dann gleich noch etwas zu essen bekommen und mit uns und den unsrigen einen Auwaldspaziergang gemacht. Dabei hat sie auch noch ein Bad genommen. Ihr hat der Ausflug gefallen - siehe Fotos :-).  Wegen Julie´s Tumors werden wir uns noch eine weitere Meinung einholen wie die Chancen einer Operation stehen und dann entscheiden.  Danke an alle, die an Julie gedacht und ihr gute Wünsche geschickt haben!

Jetzt gerade macht uns Sury Sorgen. Sie erbricht seit einigen Stunden und hängt jetzt an der Infusion. Fad wird´s nicht.....

julie_auwald.jpg julie_auwald1.jpg
julie_tumor.jpg

23. Oktober 2014

Unsere liebe Julie wird morgen operiert. Wir haben uns dazu entschlossen weil nach Beratung durch unsere Tierärzte gute Chancen bestehen, Julie damit zu helfen und ihre Lebensqualität entscheidend zu verbessern. Sollte sich bei der OP eine andere Diagnose ergeben dann werden wir morgen entscheiden was zu tun ist...

Denkt an unsere Julie morgen um 11:00 h und haltet ihr ganz fest die Daumen dass alles gut wird, danke!

aragon_GT14.jpg

20. Oktober 2014

Unser lieber Aragon hat heute Geburtstag. 11 Jahre jung ist der Tiroler. Wenn seine Gelenke nicht wären, wäre er ein Jungspund bei Tier-reich. Als Geschenk gab´s schon gestern viele Schmuseienheiten mit Susi und einen Ausflug zum Hundeplatz - den fand er toll! Heute wurde es noch besser. Es war Alfred-Tag :-). Nach dem Saubermachen seines Luxusquartiers hat Alfred mit Aragon einen zwei Stunden Ausflug gemacht. Wo  die beiden Jungs waren - wir wissen es nicht :-). Und für alle gab´s gekochtes Hühnchen von Renate - Geburtstag könnte wirklich jeden Tag sein! Morgen geht die Party weiter - ab in´s Waldviertel zur Physiotherapie. Alles Gute, lieber Aragon und bleib noch lange bei uns.

17. Oktober 2014

Fee macht uns große Sorgen. Sie dürfte wieder einen Schlaganfall (Vestibular Syndrom) erlitten haben. Gestern konnte sie kaum aufstehen, schaffte es nicht ihre Bewegungen zu koordinieren. Wir haben sofort mit entsprechenden Medikamenten reagiert und heute ging es ihr deutlich besser. Wir sind sehr erleichtert und glücklich. Fee hatte gestern solchen Stress mit ihrem Zustand, sie hat geweint, wenn sie nicht aufstehen konnte und wollte immer dabei sein, nicht allein bleiben. Alle haben sich sehr um sie bemüht, ihr ganz viel Zuwendung gegeben.  Am Nachmittag durfte sie im Hundebuggy beim Spaziergang dabei sein, dann einige Schritte in der Wiese stapfen und dann war sie zufrieden und schlief tief und fest.

Anka hatte keinen Anaplasmoseschub. Was auch immer es war, es war eine Infektion die wir jetzt im Griff haben. Anka geht es nach wie vor gut :-).

Heute war Julie´s tierärztlicher Check bei Dr. Petra Peer dran. Wir haben den Tumor geröntgt um zu sehen, ob er tatsächlich vom Knochen ausgeht, wie uns gesagt wurde. Das Röntgen hat dies widerlegt. Auch in der Lunge fanden sich keine Anzeichen von Tumoren, ebenso im Bauch. Julie hat Spondylosen im Rücken und es wurde ihr Blut abgenommen.  Mal sehen, was dabei rauskommt. Wir erwägen derzeit, ob eine operative Entfernung des Tumors in Frage kommt. Es wäre ein Traum für Julie! Das Mädel hat die Untersuchungen mit Norbert recht brav über sich ergehen lassen.

Bibi hat jetzt ihr neues Epilepsie-Medikament und dem Rest der Truppe geht es soweit gut :-).

14. Oktober 2014

Anka´s Thoraxröntgen war unauffällig. Aber, wir befürchten, dass ihr ein neuerlicher Anapalsmoseschub zusetzt und die Symptome verursacht hat. Eine Blutanalyse wird Klarheit bringen. Jedenfalls geht es ihr aufgrund der Antibiotikagabe schon viel besser. Sie ist wieder richtig gut d´rauf, will spielen und freut sich des Lebens. Nur die Medikamente im Essen zu verstecken, das ist eine Herausforderung, bei unserer alten Frau :-).

Auch bei Bibi ist die Toxoplasmoseuntersuchung negativ, also keine Erklärung für ihre Epilepsie. Wir stellen Bibi jetzt auf ein anderes Medikament um.

Und das Wichtigste: Wir haben Zuwachs. Julie ist gestern Abend bei Tier-reich eingezogen. Das Tierheim Krems hat uns um Hilfe gebeten. Julie hat 2 riesige Tumoren im Gesicht, rechts unter dem Auge. Wir werden jetzt mal die erforderlichen Untersuchungen vornehmen, um zu unserer Diagnose zu gelangen. Offensichtlich ist bei der armen Maus, dass sie neben dem Tumor auch große Probleme im Bewegungsapparat hat. Durch sofortige Schmerzmittelgabe geht es ihr seit gestern Abend schon deutlich besser. Julie ist eine süße Maus, sehr anhänglich und verträglich. Noch ist sie sehr aufgeregt, kein Wunder. Aber sie wird hier bei Tier-reich glücklich sein. Wir tun was wir können!
 

julie1.jpg julie2.jpg julie3.jpg

9. Oktober 2014

Bibi hatte leider wieder einen epileptischen Anfall. Jasmin und Patricia haben sich gleich um  sie gekümmert und so konnten wir den Anfall kurz halten. Wir werden jetzt nochmals eine Blutuntersuchung machen und wenn das nichts ergibt wahrscheinlich auf ein anderes Medikament umstellen.

Anka macht uns Sorgen. Sie frisst seit zwei Tagen sehr schlecht bis gar nicht und ist sehr müde. An diesen Tagen schaut sie das Futter an und wendet sich dann angewidert ab als ob es sie ekeln würde. Morgen steht ein Darmröntgen an, damit wir mal schauen, ob es dort eine Ursache gibt. Die Sorgen reißen nicht ab....

Cleo genießt ihre wöchentliche Seniorengruppenstunde und hat schon ganz viel gelernt. Soviel zur Frage ob alte Hunde noch etwas lernen können - ja, und wie! Außerdem macht ihr der Donnerstagsnachmittagsspaziergang mit Karin, Hertha und Timo viel Freude. Heut haben wir das gemeinsame Einsteigen beider Hund in ein Auto geübt und auch das klappt schon :-).

Am Sonntag war Fährtenworkshop und die Mittagspause im Seminarraum. Die Tier-reich Hunde durften dabei sein. Das war wieder sehr toll, denn es gab Pizzakostproben, ganz kleine Schlagobersschlecker und sogar ein Stückchen Torte - ein Highlight :-). Cleo hat sich sogleich um den Job als Tellerwäscherin beworben.

Am kommenden Samstag findet eine Veranstaltung zugunsten von Tier-reich statt: Magnetix-Schmuck-Verkauf am 11. Oktober 2014, von 15:00 h - 19:00 h im Gasthaus zum goldenen Kreuz (Gasthaus Bauer), 3483 Feuersbrunn, Weinstraße 11. Der Gewinn des Schmuckverkaufes an diesem Tag wird zur Gänze an Tier-reich gespendet. Nähere Informationen und Anmeldung: tierspende@gmail.com. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

4. Oktober 2014

Heute ist Welttierschutztag. Tatsächlich eine Schande für die Menschheit, dass es das Wort Tierschutz überhaupt geben muss.....Dennoch, wir setzen uns mit aller Kraft für den Schutz derer ein, die unsere Hilfe brauchen.

Aragon hatte wieder Physiotherapie, begleitet wie immer von Alfred.

Am Mittwoch war Tierarzttermin. Anka und Fee wurden chiropraktisch behandelt und das hat beiden gut getan. Bibi hat immer wieder Stellen, an denen sie sich wundleckt. Sie ist sehr empfindlich auf Kletten und andere störende Dinge im Fell. Wir werden ihr jetzt einen Pudel-Kurzhaarschnitt verpassen. Anka hat Probleme mit dem Enddarm, sie hat dort eine Entzündung, die Schmerzen verursacht. Durch tägliches Eincremen wird es langsam etwas besser. Anka lässt sich das sogar halbwegs gefallen, ein Zeichen dafür, dass sie merkt, dass es guttut.

Unser ehemals spindeldürrer Tommy hat jetzt eine schöne Figur - so gut dass wir sogar die 3. Mahlzeit streichen können, wir kriegen das immer hin mit dem Aufpäppeln :-).

Und die Zwergenmädels bekamen von Patricia´s Mutter hübsche wärmende Pullover gestrickt, süß, oder?

alina_mantel.jpg puppi_mantel.jpg
urlaubTR.jpg

28. September 2014

Wir haben kurz entschlossen ein verlängertes Wochenende in den Bergen verbracht, natürlich mit Surya, die beim zweiten Mal Urlaub schon viel entspannter war und die Tage echt genossen hat. Unglaublich schön, wie sich die alte Lady noch entwickelt! In unserer Abwesenheit haben sich alle Betreuerinnen toll um die Tier-reich Hunde gekümmert und ist diesmal keiner ernsthaft krank geworden - wir sind sehr erleichtert!

Nur Bibi hat an einer kleinen Verletzung auf der Pobacke geschleckt, sodass sich alles entzündet hat, also reinigen, was Bibi mit großem Geschrei kommentiert und einige Tage Antibiotika sowie Body tragen.

Dafür liebt Bibi es, sich mit Selina im Körbchen zusammen zu kuscheln. Und Selina lässt das zu - wirklich süß, die beiden :-).

Fee und Anka genießen ihre Herbstspaziergänge vor allem bei schönen Wetter.

bibi_und_selina.jpg ffe_und_anka.jpg

Auch Aragon hat derzeit eine unglaublich liebevolle, anhängliche Phase und ist sehr kuschelbedürftig. Gesundheitlich geht es ihm nach wie vor sehr zufriedenstellend.

Gestern hatten wir ein Betreuertreffen, bei dem die meisten BetreuerInnen anwesend waren. Es war ein netter Austausch, ein besseres Kennenlernen und die Hunde haben es genossen. Praktisch den ganzen Tag über viele Hände zum Streicheln, Kuscheln, verwöhnt werden - könnte täglich so sein :-). Puppi durfte ewig lang Schoß sitzen, bei Patricia und ihrer Schwester. Auch Bibi und Alina fanden viele Schoßplätze. Mit Tommy haben wir gleich eine Trainingseinheit gemacht, weil Patricias Schwester neu für ihn war - gut hat er das gemacht, der Bub und Cleo hätte sich natürlich angeboten, die Reste vom Buffet "aufzuräumen" - in ihrem Magen :-). Der Duft nach Essen überall hat auch Domino sehr nervös gemacht und er war ständig auf der Suche und stapfte umher. Ein gelungener Nachmittag für alle, sodass am Abend alle richtig müde waren und pünktlich gegen 20.00 h in ihre Bettchen gingen, ganz egal, ob hier noch Besucher sind oder nicht, Schlafenszeit im Seniorenheim :-).

16. September 2014

Cleo hält uns auf Trab. Im Nachbargarten hat sich ein schwarzes Kaninchen angesiedelt, das bei uns in der Ortschaft ausgebüchst ist und sich nicht mehr einfängen lässt. Das Kaninchen genießt den Aufenthalt im meistens nicht bewohnten Garten, Cleo aber flippt völlig aus, wenn sie das Tier sieht. Sie versucht dann Löcher im Zaun zu finden und bellt wie wild. Das hat dazu geführt, dass der Garten ohne Aufsicht jetzt immer verschlossen sein muss. Norbert und ich haben am Sonntag einen Sichtschutz montiert und damit ist es etwas besser. Wäre fein, wenn das Kaninchen wieder auszieht!

Selina hat sich wieder etwas am Auge aufgekratzt, es dürfte sie immer wieder jucken. Anka frisst jetzt schon seit zwei Tagen wieder sehr brav und mit Begeisterung - wir alle freuen uns :-). Dominos Auge ist zur Zeit stabil, muss aber regelmäßig geputzt werden, weil es sehr rasch verklebt. Dieses Ritual hat Domino schon gut akzeptiert. Fee geht es beim warmen Wetter auch wieder besser und Tommy hat tagtäglich riesige Freude daran, seine Betten zu einem Chaoshaufen zu verwandeln. Das kann auch Bibi ganz gut :-). Aragon ist unsere Oberschlafmütze und quittiert die erste Morgenrunde jetzt, da es noch dunkel ist, mit einem lauten Gähnen, einmal Strecken und weiterschlafen. Er ist kein Morgenhund, der Tiroler. Das sind dafür Alina und Puppi, die jeden Morgen sogleich eine Runde durch ihren Auslaufteil mit mir laufen - echt süß :-).

11. September 2014

Am Wochenende wurde am Vorbau für den neuen Auslauf weiter gebaut. Alfred und Norbert waren wie praktisch immer die Heinzelmännchen.

Fee hat der Wetterwechsel gesundheitlich zugesetzt, sie hat sich an den schwülen Tagen sehr beim Aufstehen geplagt. Jetzt ist es wieder besser. Anka hat immer wieder Tage, an denen sie vor allem Morgens keinen Appetit hat und das Futter verweigert. Sie nimmt dann leider auch ihre Medikamente nicht zu sich.

Und gestern hatten wir eine Physiotherapieschulung bei Tier-reich. Nicole Peer, Aragons sehr geschätzte Physiotherapeutin ist zu uns gekommen, um den Pflegerinnen und interessierten Ehrenamtlichen die wichtigsten Übungen zur Muskeldehnung und zum Muskelaufbau bei alten Hunden zu zeigen. Alle waren mit Interesse dabei und die Hunde haben auch ganz gut kooperiert. Ich hoffe, dass sie alle vom neu erworbenen Wissen profitieren. Danke an Nicole für einen interessanten Nachmittag!

physio2.jpg physio1.jpg

4. September 2014

Norbert war wieder fleißig und hat gemeinsam mit Maurer Anton den Durchbruch zum neuen Auslauf gemacht. Bevor es richtig Winter wird, müssen wir das alles fertig haben, damit es wieder dicht wird. Apropos Winter - auch die Heizung haben wir schon in Betrieb genommen, weil an den Regentagen haben die Hunde die Wärme so richtig genossen.

Das Matschwetter und der Baustaub bescheren uns gerade viele Reinigungsarbeiten, danke den Betreuern, die sich darum kümmern, denn auch diese Arbeiten gehören zum Tierschutz dazu. Sie sichern ein wohnliches, agnenehmes Lebensumfeld.

Pupis Auge ist wieder völlig in Ordnung, dafür macht uns Domino etwas Sorgen - sein linkes Auge, beide Augen sind ja blind, ist immer wieder etwas entzündet und tränt, trotz täglichen Eintropfens. Mal sehen, wie sich das entwickelt. 

26. August 2014

Anka hatte am Freitag ihre ZahnOP. Zwei Zähne mussten gerissen werden und ihr gesamter Zahnstein wurde entfernt, gründliche Ohrenreinigung inklusive. Die Narkose hat Anka doch ziemlich zugesetzt und sie hat lange gebraucht, um wieder voll auf den Beinen zu sein. Jetzt geht es ihr aber viel besser. Es war die richtige Entscheidung, diese Zahnsanierung durchzuführen und der Zeitpunkt ideal gewählt (Herbstwetter). Wir sind sehr erleichtert! Wir hatten vor, Anka die Nacht über bei uns Zuhause zu behalten, sie hat sich aber so unwohl gefühlt und klar signalisiert, dass sie heim möchte in´s Tier-reich, dass ich sie am Abend übersiedelt und bei ihr geschlafen habe. Sie hat sich so gefreut, daHEIM zu  sein :-). Ein großes Kompliment für unser Tier-reich. Bibi fand das genial, dass ich dort geschlafen habe und hat die ganze Nacht neben mir gemützt. Cleo lag neben dem Bett auf der einen Seite und Tommy auf der anderen. Tommy hat auch jedesmal in der Nacht begleitet, wenn Anka sich geregt hat und ich zu ihr geschaut habe. Denn die alte Frau wollte natürlich draußen auf ihrem Platzerl schlafen.

Puppi hat sich eine Verletzung am Auge zugezogen. Auch das musste behandelt und versorgt werden und zieht tägiche Pflegemaßnahmen nach sich. Momentan haben wir eine Direktleitung zu unserer Tierärztin... Wir hoffen auf gesündere Zeiten!

Cleo verschafft uns Zusatzarbeiten: Sie hat begonnen, den Zaun auf Ausbruchsmöglichkeiten zu checken und zwängt sich dann durch um am Feld Mäuse zu jagen. In einer Nachtaktion wurde der Zaun vorerst provisorisch veressert und ausbruchssicher gemacht - wieder viel Arbeit und neue Kosten die auf uns zukommen, um das alles zu verbessern. Ihre Spaziergänge - auch mit Betreuern ;-) - genießt Cleo. Danach grinst sie selig und ist wohlig müde. Vorgestellt habe ich ihr vergangene Woche Patricias Hunde Gonzo und Kimba. Die beiden sind etwas unsicher mit anderen Hunden und Cleo hat das wieder einmal toll gemacht. Vor allem der Landseer-Rüde Gonzo hat großen Gefallen an Cleo gefunden.

cleo,_gonzo.jpg Cleo,_kimba.jpg
fee,_Bello.jpg

21. August 2014

Unsere wunderbare, gute Fee hat heute Geburtstag. 15 Jahre ist sie alt geworden - happy birthday, meine Liebe und schenk uns noch viele Tage mit Dir :-). Vor ein paar Wochen war ich mir nicht sicher, ob wir diesen Geburtstag noch gemeinsam begehen können und heute geht es ihr gut. So gut, dass sie sogar ein kleines Date mit ihrem Schwarm Bello aus unserem Dorf hatte. Bello führen seine Dorfrunden oft bei Tier-reich vorbei. Er findet Alina besonders süß. Domino und Tommy können Bello nicht leiden, aber Fee - die findet Bello sehr sexy :-).

19. August 2014

Danke an euch alle, die ihr tröstende, anteilnehmende Worte zu Mary´s Tod gefunden habt. Auch alle unsere Tier-reich Hunde sind betrübt. Tommy hat sich am Freitag - das erste Mal seit er bei uns lebt - in Mary´s Körbchen gelegt. Wie immer haben sich alle Tier-reich Hunde, jeder auf seine Art, bei Mary verabschiedet, bevor wir sie dann beerdigt haben. Auf ihrer Grabstätte blüht ein zartrosa Röschen, passend zu unserer süßen Maus.

Es ist wieder Sorgenzeit. Anka hat ganz offensichtlich entzündete Zähne, was auch der Blutbefund belegt. Da sie auch Schmerzen beim Essen zu haben scheint und sich beim Backenzahn eine Beule zeigt erfolgt am Freitag die Zahnsanierung in Vollnarkose. Anka ist über 15 Jahre alt, daher ist größte Vorsicht geboten. Zudem kommt, dass sie Durchfall hat, ev. aufgrund der Antibiotikagabe. Erfreulich ist, dass Anka´s Blutwerte, auch der Nierenwert ansonsten wirklich gut sind. Unsere Behandlung schlägt also offensichtlich an.

Unbeschadet der Trauer um Mary sind auch die anstehenden Arbeiten weiter gelaufen. Das Hundepool ist rundum fertig gepflastert.

Alfred war heute wieder mit Aragon bei der Physiotherapie.

Cleo bekam am Sonntag einen Solospaziergang mit Karin, diesmal ohne Timo, dafür mit aller Aufmerksamkeit nur für sie allein - das hat ihr gefallen!

Aufgrund der kalten Witterung läuft unsere Alina schon jetzt die meiste Zeit über mit Pullover rum, weil sie sonst zittert und friert. Wenn das so weiter geht, müssen wir den Heizstrahler im Zwergenhaus aktivieren.

Bibis Verletzung ist schön verheilt. Das Behandeln mit Blauspray empfindet sie nach wie vor als gröbst schmerzhaft - schon wenn wir nur daran denken, sie zu behandeln quietscht sie.

Domino hat beim Tierarzttermin am vergangenen Mittwoch seine Impfung bekommen und das ist gut gelaufen. Bei unserem wehrhaften Burschen ist das ja nicht so ganz sicher.

mary_wunderbar.jpg

15. August 2014

Unsere süße Mary ist heute früh gestorben. Völlig unerwartet, aus dem Nichts, nach einem Tag gestern an dem sie war wie immer - sie war spazieren, hat mit Begeisterung 3 Mahlzeiten verspeist und uns angetrieben, wenn wir beim Essenrichten nicht rasch genug waren. Am Abend hat sie dann erbrochen und es war ihr übel, auch noch nichts sehr Besonderes. Sie hat dann zunächst ruhig geschlafen bis sich gegen 2:00 h früh ihr Zustand verschlechtert hat. Sie zeigte Anzeichen von Schmerzen, sofort sind wir in die Tierklinik gefahren, dort hat sie Infusionen erhalten, Schmerztherapie und ein Blutbild zeigte extrem erhöhte Leberwerte. Bis 5:00 h waren wir bei ihr in der Klinik, ihr Zustand auf niedrigem Niveau stabil. Es waren weitere Untersuchungen zur Diagnostik für den Vormittag geplant. Um 7:00 h kam dann der Anruf aus der Klinik dass sich Mary´s Zustand rapide verschlechtert hat, ihr Kreislauf zusammenbricht, nur mehr Schnappatmung vorhanden war und ich die Einwilligung gab, sie zu erlösen. Es trifft uns völlig unverbereitet, ein Schock, ein Keulenschlag für uns alle. Es fehlen die Worte...

13. August 2014

Anfang der Woche, als es noch so richtig heiß war gab´s einen großen Badeausflug zum Kamp. Die Zwerge sind ganz wild auf Wasser und waren voller Begeisterung im Wasser. Auch Tommy, Cleo, Mary und Bibi haben das Wasser genossen :-).

bibi_wasser.jpg do_wasser.jpg pupi_wasser.jpg
So ein... ...Badetag macht... ... echt Spaß :-)
cleo_wasser.jpg tommy_wasser.jpg mary_wasser.jpg
ganz egal... ...ob groß... ...oder klein!

Viele weitere Arbeiten stehen noch an: Das Pflastern wurde am Montag fertig gestellt. Die Heinzelmännchen der Kittenberger Erlebnisgärten waren da und haben das für uns erledigt, inklusive Material. Tausend Dank an Marianne und Reinhard Kittenberger für die laufende tolle Unterstützung unseres Tier-reich!

Unsere internen Heinzelmännchen Alfred und Norbert pflastern auch - rund um das Hundepool, bald ist es fertig. An den letzten schönen Sommertagen startet dann eine Pool-Party :-). Dazu kommen viele Aufräum- und kleinere Fertigstellungsarbeiten die viel Zeit erfordern. An dieser Stelle auch mal wieder ein herzliches Danke an Renate. Sie ist regelmäßig zwei mal pro Woche ehrenamtlich zur Stelle um neben der Hundebetreuung auch alles wirklich picobello suaber zu machen, vom Kühlschrank über die Schränke, die Fenster und die Böden und Betten sowieso. Danke Renate, wir wissen das ehrlich zu schätzen!

Bibi hat eine Verletzung an der linken Schulter, sieht aus wie eine Schürfwunde. Bemerkt haben wir es, weil sie intensiv daran geleckt hat. Zunächst schaute es beim Freischneiden wie ein Abszess aus, also Tierarzt. Dort zeigte sich, dass es eine mittlerweile entzündete und etwas eitrige Schürfwunde ist. Die Behandlung ließ Bibi - wie immer - mit großer Gegenwehr und Angst über sich ergehen. Jetzt trägt sie Pyjama mit Beinen, damit sie nicht schlecken kann und ist wurnderbar blau eingesprüht. Heute Abend ist wieder Tierarzttermin bei Tier-reich und damit Kontrolle.

3. August 2014

Fee hat sich vom Schlaganfall ganz gut erholt, Sorgen macht uns aber ihre Herzleistung und ihre zunehmende Schwäche. Mit zusätzlichen Medikamenten haben wir ihre Fitness jetzt soweit stabilisiert, dass sie ganz gut zurecht kommt. Oft braucht sie aber schon beim Aufstehen Hilfe und ist unglaublich anhänglich. Wir genießen jeden Tag mit ihr - bald hat sie ihren 15. Geburtstag!

Super stabilisiert hat sich Aragon´s Gesundheitszustand. Er ist jetzt schon seit vielen Tagen richtig gut d´rauf, will auch wieder ein Stück vor die Tür gehen und kommt gut zurecht. Wir haben sogar beginnen können, die Schmerzmitteldosis etwas zu reduzieren. Das ist so sensationell, dass sich der Tiroler wieder erfangen hat :-). Am Dienstag war er wieder mit Alfred bei der Physio Therapie und auch die tut ihm gut.

Cleo war wieder 2x mit ihrer neuen Spaziergeh-Patin Karin und Timo unterwegs und einmal durfte sie mir im Training assistieren - hat sie gut gemacht :-). Die Mehrauslastung gefällt ihr und so kann sie abends richtig zufrieden schlafen gehen und steht dann auch nicht mehr auf, wenn wir kommen. Sie fordert aber bellend ihre Streicheleinheiten :-).

Tommy zeigt Symptome einer Enddarmentzündung. Wir behandeln jetzt mal mit Salben und Zäpfchen und er lässt sich das sehr brav gefallen. Momentan wirkt es mir so, als ginge es ihm damit etwas besser, mal sehen.

Insgesamt war es eine ruhige Woche für die Hunde, weil die schwüle Hitze viele Aktivitäten lahm legt und sie einfach nur im Kühlen liegen und dösen wollen. Anka ist darin Meisterin - sie kann stundenlang hinten im Garten im Gras schlafen.

28. Juli 2014

Unsere Fee hatte einen mittelschweren Schlaganfall (Vestibulär Syndrom). Gezeigt hat sich das symptomatisch durch Schwindel, "Schlagseite" beim Gehen und Unsicherheit sowie Stress. Wir behandeln sie jetzt seit einigen Tagen medikamentös und sehen leichte Verbesserungen. Der Körper braucht Zeit, um sich davon zu erholen und wieder Stabilität zu bekommen. Das schwüle Wetter ist natürlich ein weiterer negativer Einflussfaktor. Wir hoffen so sehr, dass sich unsere liebe Fee wieder erfängt. Wieder große Sorgen für uns.

cleo,_timo.jpg

Schöne Neuigkeiten dafür für Cleo: Karin, eine langjährige liebe TRAUM HUND Kundin, hat angeboten ein- bis zweimal wöchentlich längere Spaziergänge mit Cleo zu unternehmen. Also habe ich am Donnerstag Cleo und ihren Hund Timo miteinander bekannt gemacht - die beiden haben dieselben Interessen: Spazierengehen, schnüffeln und eventuell kurz spielen. Auch Karin findet Cleo süß und so ging´s nach dem ersten Spaziergang am Donnerstag am Freitag gleich ein zweites Mal mit Timo los. Danke, Karin, Cleo freut sich!

Parallel dazu gehen natürlich die Arbeiten weiter, das letzte Stück vor dem Haus muss noch gepflastert werden, also sind wieder die nötigen Vorarbeiten zu erledigen. Und unser kleines Hunde-Pool ist auch am Fertigwerden. Alfred und Norbert waren wieder im Einsatz, danke!

mary_GT14.jpg

24. Juli 2014

Unsere süße Mary hat Geburtstag! Also eigentlich hat sie 2-jährigen Jubiläumstag bei Tier-reich. Wir wissen nur ihr Geburtsjahr und so ist ihr Ankunftstag bei uns ihr Geburtstag. Tolle 14 Jahre ist sie alt, die einzigartige Mary. Wir haben ein Blumenkind aus ihr gemacht und wünschen uns noch eine lange gemeinsame Zeit mit ihr!

Unsere Pflegerin Jasmin hat ein neues Auto und es gleich den Hunden mal gezeigt und ist mit ihnen zum Hundeplatz oder in den Wald gefahren - sie sind mit dem Auto sehr zufrieden!

auto1.jpg auto2.jpg
wir finden´s ok.... ... das neue Auto!
mary_pflaster.jpg

16. Juli 2014

Arbeitsreiche Tage liegen hinter uns. Norbert und Alfred waren fast täglich am Werken, um Vorbereitungsarbeiten dafür zu leisten, dass wir den Bereich um´s Haus pflastern konnten. Es musste ausgegraben, ein Unterbau geschaffen und viele unauffällige aber sehr zeitaufwändige Arbeiten wie z.B der Einbau von Abflüssen erledigt werden. Mit unzähligen Stunden Einsatz waren die beiden zeitgerecht fertig, sodass am Samstag um 8:00 h früh 3 Pflasterer anrücken konnten. Gesponsert hat uns das - inklusive Material - einmal mehr Reinhard Kittenberger. Vielen herzlichen Dank! Es ist sehr schön geworden und die Hunde sind wirklich äußerst zufrieden mit der neuen Gestaltung, allen voran Mary - sie ist ein echter Fan der Kittenberger Erlebnisgärten :-).

Aragon hat sich gesundheitlich momentan stabilisiert, kämpft aber immer wieder mit Durchfallproblemen. Er fand die beinahe tägliche Anwesenheit von Alfred natürlich genial und hofft, dass wir noch viele zu erledigende Arbeiten haben :-).

Cleo durfte im Training assistieren, Patricia hat sie dabei geführt und beide haben das gut gemacht!

Die Wetterlage mit häufigen Gewittern macht insbsondere Aragon, Tommy und Cleo zu schaffen. Die drei haben dann richtig Stress. Wir versuchen mit Radiomusik, geschlossenen Fenstern und sooft es möglich ist Anwesenheit zu helfen, aber immer können wir nicht bei allen Hunden sein.

Fee spürt das heiße, schwüle Wetter heuer besonders stark und tut sich schwer damit. Die Zwerge hingegen sind super gut d´rauf und werden immer lustiger und lebendiger - schön!

sury_urlaub.jpg

4. Juli 2014

Norbert und ich waren mit unseren Hunden, natürlich inklusive Pflegehund Sury 10 Tage auf Hüttenurlaub in der Steiermark. Sury hat das so großartig gemacht. Das erste Mal in ihrem Leben war Sury auf Urlaub und nach anfäglichem Stress hat sie mit jedem Tag mehr genossen. Die leichten Wanderungen um Seen herum durfte sie mitmachen und hat sich in den doch sehr kühlen Bergseen erfrischt. Nach einigen Tagen ist sie sogar die Treppen hoch in´s Schlafzimmer gekommen und hat dort neben mir geschlafen. Ich bin stolz auf meine Sury ;-).

In der Zeit unserer Abwesenheit hatten wir große Sorgen wegen Aragon - sein Zustand hat sich verschlimmert und wir haben mit unterschiedlichen Schmerzmitteln gearbeitet, die er zum Teil nicht vertragen hat.  Als ich ihn am Sonntag früh das erste Mal wieder gesehen habe, wirkte er sehr verzweifelt und voller Schmerzen. Mittlerweile haben wir es geschafft, ihn so auf Schmerzmittel einzustellen, dass es ihm besser geht. Ich bin sehr erleichtert, gleichzeitig weiß ich, dass der Gesundheitszustand unseres Aragon sehr, sehr schlecht ist. Alle Betreuer machen sich viele Sorgen und ebenso viele Gedanken darüber, wei man ihm sein Leben erleichtern kann. Jasmin und Patricia fahren ihn mit dem Fahrradanhänger ein Stück zur Wiese, damit er dort umherstapfen kann, Alfred hat seine Anwesenheit bei Aragon erhöht und macht schöne Auto-Ausflüge mit ihm und alle Betreuer geben ihm mehr Zeit und Streicheleinheiten, die er sehr genießt. Jeder Tag zählt!

In der Zeit unseres Urlaubs haben unsere Betreuer einmal mehr gezeigt, dass sie ein tolles zuverlässiges Team sind. Patricia war jeden Tag schon um 7:00 h früh bei den Hunden, Conny ist täglich abends gekommen, um meine Gute-Nacht Runde zu machen. Jasmin hat sich mit großem Herzen um alle angenomen. Renate ließ sich sogar von einer Autopanne nicht davon abhalten, pünktlich ihre Betreuung wahrzunehmen, mit Hilfe eines freundlichen Autofahrers, der sie bis zu Tier-reich abgeschleppt hat! Danke Euch und allen anderen Betreuern, die sich um die Hunde gekümmert und gesorgt haben :-).

cleo_shirt.jpg

26. Juni 2014

Cleo neigt dazu bei kleinen Hautirritationen bzw. Zeckeneinstichen wie verrückt an sich zu beißen. Maßnahmen wie Blauspray oder eincremen sind sinnlos, weil sie alles sofort wieder runterschleckt. Also hat sie ein hübsches T-Shirt verpasst bekommen. Das gefällt ihr offenbar, sieht ja auch cool aus :-). Die Wunde ist jetzt verheilt und wir probieren es wieder ohne.

Bibi hat die Vorratsbox mit den Country-Flocken geknackt und während die Betreuer mit den anderen Hunden spazieren waren unter Fee´s Mithilfe fleißig daran genascht. Ganz schlecht, weil Bibi ja aufgrund ihrer Epilepsie kein Getreide essen soll. Weil sie sich am Vortag auch über den Mistkübel hergemacht hat, bekommt sie jetzt etwas mehr Futter, mal sehen, vielleicht war sie hungrig unsere kleine Maus.

Zwischen Tommy und Fee läuft es in Aufregungsphasen nicht immer harmonisch, deshalb bewohnt Tommy jetzt in Zeiten ohne Betreueraufsicht wieder sein separates Zimmer - sooft sie es will gemeinsam mit Cleo. Fee ist unsere alte Dame und sie muss sich in allen Phasen wohl und sicher fühlen.

21. Juni 2014

Unser Tommy leidet an einer Pankreasinsuffizienz und bekommt daher jetzt spezielle Enzyme in´s Futter und muss dazu diszipliniert fettarm ernährt werden - vorbei also mit den leckeren Forellenfilets von Alfred und vielen anderen Dingen. Puppis Bauch fühlt sich dafür nach mehrwöchiger Gabe eines Futterzusatzes jetzt viel weicher an und sie fühlt sich sichtlich wohl. Mittlerweile kommt sie auch mit Cleo schon gut aus.

Die größten Sorgen macht uns zur Zeit Aragon. Seine Gelenke sind extrem schmerzhaft, wir haben die Medkimente nochmal umgestellt und ergänzt. dazu hatte er starken Durchfall. Erfreulicherweise ist das seit gestern wieder ok. Zum Gehen hat er jetzt einen extra Pfotenschuh und die Bandage und seine Spaziergänge sind nur mehr sehr kurz  - raus auf die Wiese, Geschäft erledigen (darauf legt Aragon großen Wert) und Autoausfahrten mit Alfred. Aragons Zustand ist jetzt wieder stabil, die Sorgen bleiben.

Auch bei Fee geht es ein wenig auf und ab. Sie macht immer wieder Altersschübe, ist dabei etwas tapsig und wirkt etwas dement. Tommy tut sich schwer, damit umzugehen, es braucht also aufmerksame, wache Betreuer und gutes Management um ihm zu signalisieren, dass allles ok ist. Dafür ist Fee jetzt umso zuwendungsbedürftiger und grinst übers ganze Gesicht, wenn sie Streicheleinheiten bekommt.

Bei den Arbeiten ist jetzt kurzfristig Pause, alle Zugänge sind wieder passierbar und zum Liegen bereit, was unsere Senioren mit großem Wohlwollen quitieren.

Und Bibi hatte noch verspäteten Geburtagsbesuch von Patin Brigitte, samt Kuschleinheiten und Geburtsgeschenk, die anderen dürfen mitpartizipieren :-).

12. Juni 2014

Die Arbeiten gehen munter weiter, für die Hunde bedeutet das natürlich auch Veränderungen und Stress. Sie können gewohnte Wege und Ausgänge nicht benutzen, müssen sich zum Teil in eingeschränkten Bereichen aufhalten - vor allem Anka und Mary gefällt das gar nicht. Die alten Damen sind sowas von angefressen, wenn sie ihre üblichen Wege nicht benutzen dürfen. Und wir haben uns sogar erdreistet, jenen Betonfleck, auf dem Mary stets mitten im Weg liegt wegzuschremmen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie beleidigt Lady Mary war :-). Schön langsam wird´s wieder besser, weil wir jetzt den Unterbau haben und wieder Platten auflegen konnten - etwas bessere Stimmung! Bibi muss sich natürlich besonders umstellen, sie ertastet das Ganze sehr vorsichtig und mit Anleitung. Leider hatte sie heute Morgen wieder einen kleinen Epi-Anfall. Patricia hat sie gleich beruhigt und so ist das Ganze wie schon die letzten Male relativ kurz und gedämpft abgelaufen. Ich sehe Zusammenhänge mit den Bauarbeiten und der gewittrigen Wetterlage.

Die Gewitterstimmung nach der großen Hitze macht auch Tommy und Cleo nervös. Cleo verkriecht sich bei Angst sogar im untersten Fach eines Kästchens und fühlt sich dort sicherer. Bei Cleo zeigen sich derzeit auch ein paar Verhaltens"baustellen": Sie tickert komplett aus, wenn man mit dem Wasserschlauch gießt, auch im Nachbarsgarten, Rasenmäher und Co kann sie auch nicht leiden und sie neigt dazu, Futter zu verteidigen. Ich habe begonnen, mit ihr daran zu trainieren und bei der Futterverteilung gibt es klare, strenge Rituale. Dafür lässt sie sich Körperpflegemaßnahmen zunehmend besser gefallen :-).

Gestern Abend  sind Hühnchen für alle eingeflogen . Bibis verspätetes Geburtstags- und Cleo´s Einstandsessen, danke Sissy :-).

Der neu angelegte Auslauf mit Rollrasen ist Mary´s Lieblingsplatz. Statt Spaziergang legt sie sich mit Vorliebe in´s frische Gras und genießt den Ausblick. Kein Wunder, der Rasen fühlt sich an wie weicher Teppich - so süß! Wir nennen es jetzt Mary´s Garden :-).,Und hier sind die angekündigten Fotos der frisch Gestylten:

mary_nackt_wiese.jpg
alina_nackt.jpg domino_nackt.jpg
aagon_nackt1.jpg puppi_nackt.jpg

5. Juni 2014

Eine extrem arbeitsreiche Woche ist das derzeit. Es sind wieder Gestaltungsarbeiten angelaufen. Um die Außenbereiche rund um´s Haus sauberer zu bekommen wollen wir dort Pflaster legen anstelle der momentanen Erde, die unsere Fellnasen bekanntlich auch sehr  zum Buddeln animiert. Dazu muss zunächst ausgegraben, ein Unterbau geschaffen und dann kann erst gepflastert werden. Auch ein Stück Beton müssen wir wegschremmen, damit die gesamte Fläche einheitlich werden kann.

Parallel dazu arbeitet Alfred am Hundebadezimmer weiter. Für Aragon bedeutet das viele schöne Alfred-Stunden zusätzlich. Damit´s so gar nicht langweilig wird, war am Dienstag großer Friseurtag bei Tier-reich. Die Zwerge, Mary und Aragon kamen unter den Scherapparat und bei Anka wurde eine Teilkürzung des Haarkleides vorgenommen. Bilder der Hübschen folgen!

Mary und Aragon ließen das sehr routiniert über sich ergehen, Alina und Puppi waren brav und willig, aber Domino..... Der Bursche kostete uns 45 Minuten Überzeugungsarbeit. Conny hat´s dann geschafft ihn zum Maulkorb zu überreden und hielt ihn gut fest sodass auch er schließlich verschönert wurde, was auch dringend nötig war. Alle Nakedeis fühlen sich sehr wohl im neuen Look und keiner ist zu dick!

Wir bedanken uns herzlich bei Eva Koutni, die in Traisen ihren Hundesalon betreibt und uns einmal mehr diesen Tag Arbeit gespendet hat! Besonders Danke auch an Rosi, die geholfen, gehalten und gestreichelt hat sowie an Patricia und Conny!

]Dann war gestern wieder großer Tierarzttermin bei Tier-reich. Fee und Mary wurden chiropraktisch behandelt, Cleo erhielt ihren Eingangscheck und eine chiropraktische Behandlung. Tommy und Puppi wurden gecheckt und ebenfalls chiropraktische behandelt. Puppi zeigt erhöhte Bauchspannung, daher brauchen wir von ihr eine Kotprobe. Ab sofort bekommt sie ein spezielles Präparat zum Futter dazu und dann schauen wir weiter was die Analyse zeigt. Tommy erhält ein unterstützendes Präparat für´s Herzerl und aufgrund seines immer noch eher mageren und ein wenig kraftlos wirkenden Körpers schaun wir bei ihm auch nach, was wir im Kot so finden. Aragon bekam noch eine Impfung und alle Hunde waren super brav bei der Frau Doktor - wir sind stolz :-). Sury hat an der Schulter eine kleine Verletzung, die sich entzündet hat. Das bedeutet täglich spülen und mit Antibiotikasalbe behandeln.

2. Juni 2014

Bibi hatte gestern Geburtstag. Mit ihren 9 Jahren ist sie ja ein regelrechter Jungspund unter den Tier-reich Hunden. Alles Gute, süße Bibi-Maus und noch viele schöne Jahre :-). Es gab extra viele Streicheleinheiten von den Betreuerinnen des gestrigen Tages. Nur das Hühnchen hat sich noch nicht eingestellt.....

cleo_auto.jpg

Cleo ist unser "Boxenluder" - sie liebt es, in der großen Hundebox zu schlafen :-). Auch beim Autofahren hält es sie nicht hinten, nein sie zwängt sich am Absperrgitter vorbei in den Fußraum des Beifahrersitzes um dort zu liegen. Das bescherte Nobrerts Auto gestern einen Extrareinigung durch mich.

Aragon bekommt jetzt andere Medikamente und ist deutlich besser d´rauf, es scheint gut zu wirken, er schaut fröhlicher aus und bewegt  sich wieder lieber.

Tommy und Cleo haben gestern einen alten Dackelrüden kennen gelernt und sich sehr darüber gefreut.

Und Tier-reich hatte gestern Besuch von Familie Urban, die im Winter den Punschstand zugungsten unserer Hunde initiiert hatte. Susi hat sie herumgeführt und ihnen alles gezeigt. Die beiden waren begeistert von unseren lieben Vierbeinern :-).

28. Mai 2014

Cleo lebt sich gut ein bei uns, trotz der täglichen Gewitter. Gestern war ein dermaßen heftiges Unwetter, dass ganze Sturzbäche anstelle der Straße in Fernitz zu sehen waren. Zum Glück war Renate bei den Hunden und hat sich so gut es für eine Person möglich war um die ängstlichen Fellnasen gekümmert. Den Zwergen macht ein Gewitter überhaupt gar nix aus, aber Aragon, Selina, Cleo, Tommy - diese Herrschaften haben richtig Stress damit. Also hat sie sich zwischen Aragon und der großen Gruppe zerspragelt, damit alle ihr tröstendes Händchen hatten - danke Dir!

Flokuli_Spendenübergabe_Tier-reich_2014_2.jpg

Wir dürfen uns über Veranstaltungen freuen, die zugungsten von Tier-reich stattgefunden haben und die uns Spendengelder einbrachten. Vom Verein Veggruf haben wir anlässlich des diesjährigen FloKuLi eine Spende in der Höhe von € 1.000,-- erhalten. Fee grinst am Foto über´s ganze Gesicht - kein Wunder, ihre Chiropraktiken, Chinesischen Kräuter und sonstigen Behandlungen sind gesichert :-).

Von der Hundeschule Wuffzack  und der Hundeschule Hundeartig  beide aus Kärnten  haben wir aus den Erlösen einer gemeinsamen Hundeschulveranstaltung insgesamt € 390,-- erhalten. Wir bedanken uns bei Euch allen sehr herzlich und versichern Euch  - wir machen mit vollem Elan weiter :-).

cleo.jpg

26. Mai 2014

Wir haben Zuwachs :-). Eigentlich wollten wir derzeit keinen weiteren Hund aufnehmen..... eigentlich. Cleo hat aus dem WTV (Wr. Tierschutzhaus) ihren Weg zu uns gefunden ..... und fühlt sich sichtlich wohl. Sie ist angeblich 14, stammt von einem Obdachlosen und landete im Tierheim. Cleo wurde mir von den Trainern des Tierheims sehr an´s Herz gelegt. Sie ist eine große und noch sehr rüstige Hündin.

Das Ganze ging ganz rasch über die Bühne und so ist Cleo am Freitag Abend bei uns eingezogen. Mit den anderen Hunden gibt es keinerlei Probleme, nur Puppi muss sich mordsmäßig über Cleo aufregen. Cleo hat große Angst vor Gewittern - davon hatte sie gleich am ersten Tag eines, am Samstag dann noch eines. Sie verkriecht sich dann in der hintersten Ecke und sucht menschlichen Kontakt.

Hunger hat sie auch ständig, jetzt müssen wir die Fütterungsplätze ändern, damit wir sie schon beim Vorbereiten des Futters separieren könne. Sie springt nämlich auch über das Absperrtürl im kleinen Raum, das hat jetzt Tommy auch schon von ihr gelernt..... Mehr gibt´s fortlaufend :-).

cleo1.jpg cleo2.jpg

23. Mai 2014

Wechselbad der Gefühle. Nach dem eiskalten Sauwetter der vergangenen Woche ist jetzt Hochsommer. Bei unseren Oldies führt das dazu, dass sie sich sehr plagen. Tommy will am liebsten sein kühles Zimmer gar nicht mehr verlassen. Aragon spürt die Wärme enorm und er fühlt sich zur Zeit nicht wohl.

Selina hat vergangenen Freitag endlich ihren Trichter weg bekommen und war überglücklich. Gestern hat sie leider wieder ein wenig gekratzt. Wir warten jetzt mal ab.

Alina ist zwischenzeitlich ein wenig gehumpelt, aber alles war schnell wieder ok.

Und von Meggie gab´s letzte Woche schon ein paar News aus dem neuen Zuhause. Näheres unter Berichte.

15. Mai 2014

Selina´s Auge zeigt endlich Anzeichen, dass die Wundreaktion abgeschlossen ist. Es scheint jetzt von innen nach außen gut zu verheilen. Selina versucht auch nicht mehr zu kratzen und ist viel ruhiger. Wir hoffen sehr, dass sie mit Ende der Woche den Trichter endlich ablegen darf. Sie tut uns echt schon leid und die anderen auch, die durch die Gegend geschoben werden.

Wir wollten eigentlich schon unsere Zwerge sommermäßig stylen - also scheren - aber das momentane Sauwetter ließ und das verschieben. Unsere Zwergerl würden glatt erfrieren. Wir haben sogar die Zentralheizung wieder in Betrieb genommen. Auch die Begeisterung am Spaziergang hält sich derzeit in Grenzen.

Tommy hat mich am Dienstag in´s Training begleitet. Er hat als Assistent fungiert - das hat er toll gemacht und dann wollte ich ihn gemeinsam mit einer Hündin arbeiten lassen, aber: Sie war ihm zu ungestüm. Er war durch ihr Verhalten irritiert. Sie hat zwar rasch begriffen, dass sie sich ruhiger verhalten muss, aber Tommy war not amused und hat sich immer hinter mir aufgehalten, Schutz gesucht. Also habe ich "Taxi Jasmin" angerufen und der "kleine Tommy" wurde von seiner "Mami" wieder abgeholt und in´s Tier-reich gebracht :-). Tommy ist so richtig angekommen - er genießt die Ruhe und den beschaulichen, vorhersehbaren Tagesablauf bei uns. Das ist schön!

Bibi hat einiges abgenommen seit sie ohne Getreide ernährt wird, sie schaut jetzt wieder richtig gut aus. Dafür braucht Domino dringend Diät - es schmeckt ihm zu gut bei uns.

Aragon hatte am Dienstag wieder Physiotherapie.

Und die Altdamenriege Fee, Anka und Mary geht jeweils ihren liebsten Hobby nach: Mary beschwert sich über alles - wenn das Essen nicht rasch genug fertig ist, wenn Teppiche ausgeschüttelt werden oder gar gekehrt wird; Anka läuft immer noch gerne am Morgen im Garten umher und verfolgt Alina, die ihrerseits mächtig Freude an ihren großen Freunden hat; Fee gräbt mit Begeisterung in der - noch - ungepflasterten Erde und verwandelt diesen Bereich in eine Mondlandschaft. Jeder das ihre :-).

Sury hat nach 12 Wochen wieder eine Cortisoninjektion gebraucht und es geht ihr jetzt wieder gut.

sury_bank.jpg

6. Mai 2014

Von Sury gibt´s Neuigkeiten: Sie hat sich in Yuma verliebt. Seit Tagen fordert sie ihn zum Spielen auf, fiept ihn an und schwänzelt um ihn herum. Er macht sogar mit - manchesmal :-). Das ist sooo süß und bemerkenswert, denn er ist der erste Hund mit Ausnahme ihrer verstorbneen Schwester Semi, zu dem Sury eine Beziehung aufbaut. Außerdem hat sie die Vorzüge des Kuschelns am Sofa entdeckt - fototgrafieren mag sie aber noch immer nicht. Und am Freitag war sie auf Besuch bei Tier-reich. Sie hat sich richtig gefreut, dahin zu kommen. Etwas irritiert war sie, dass ihr Zimmer belegt ist und die anderen Hunde, allen voran Fee, Mary und Anka haben sie herzlich begrüßt. Tommy hat sogleich gehofft, dass ein neues Mädel bei ihm einzieht und Avancen gemacht. Sury quitiert´s mit kalter-Schulter-zeigen. Auch die Zwerge haben Sury dann noch kennen gelernt und sie durfte kurz in ihr Exzimmer.

Selina verträgt die Fäden an der OP-Naht nicht und stößt die Unterhautfäden ab, deshalb hat sich ihre Naht entzündet und sie versucht natürlich zu kratzen - also Trichter weiterhin und Antibiotika und täglich spülen und lasern und hoffen, dass es endlich gut wird. Das ist zu ärgerlich das Ganze.

Aragon tut seine neue Bandage gut, sie gibt ihm Stütze und auch die 3x tägliche Schmerzmittelration verhilft ihm zu mehr Lebensqualität - gut so!

Puppi wird  täglich ein wenig jünger und frecher. Als neulich Sury auf Besuch bei Tier-reich war, wollte sie sie in´s Wadel zwicken. Ich musste sie daran erinnern, wie klein und alt sie ist :-).

Bibi hatte zweimal Anzeichen eines epileptischen Anfalls, ließ sich aber beide Male durch im Arm halten und streicheln beruhigen und runter bringen. Ich denke, dass Aufregung der Hauptauslöser ist.

30. April 2014

Bibi ist wieder voll fit - sie frisst normal und mit Appetit und ist auch sonst ok. Wir sind sehr froh darüber!

Tommy liebt es, im kelinen Zimmer zu schlafen, an jenem Platz, an dem früher Shirley gelegen ist. Dieses Zimmer liebt aber auch Bibi, hier hat sie ihre Bank. Und nachdem die beiden in der Nacht nicht gemeinsam allein sein dürfen, habt Norbert ein Zwischentürl gebaut, damit beide das Zimmer nutzen können. Auch von der Tischlerei Ringsmuth haben wir noch ein Trenntürl erhalten, damit wir die Absperrungen schneller und sicherer handlen können - danke schön!

Fee ist nun eine wirklich alte Dame geworden, sie hört kaum noch und sieht sehr schlecht und ist wackelig auf den Beinen ist sie auch und sie hat zunehmend Probleme damit, Blase und manchmal auch Darm zu kontrollieren. Ihren "Hausmeisterjob", alles zu beobachten und unter Kontrolle zu halten, den hat sie längst aufgegeben und genießt nun ihr Rentnerdasein.

Selina hat leider vor einigen begonnen, am operierten Auge zu kratzen. Es dürfte sie heftig jucken. Das ist sehr ärgerlich, denn das Auge war wunderschön verheilt, jetzt muss sie wieder Trichter tragen, bekommt Laserbahndlung und wird eingecremt. Anka und Mary sind sehr genervt vom Trichter, weil Selina damit umherläuft wie die Panzerbrigade, was beide Oldies echt aufregt.

Alina ist jetzt endlich nicht mehr läufig, genießt aber ihre täglichen Einheiten mit den Großen - besonders Fee und Anka sind ihre Freundinnen. Puppi liebt nach wie vor ihre Sonnenterasse - das ist so unglaublich süß anzusehen. Sie liegt dort stundenlang ind er Sonne. Und Domino entwickelt sich immer mehr zum Liebling der Betreuer und wird ein echter Schmuser. Ritualisiert ist auch die Körperpflege mittlerweile sehr gut machbar.

Alfred war mit Aragon beim Röntgen. Das Positive: Die Tumorbefürchtung hat sich nicht bestätigt, aber er hat extreme Arthrosen vor allem im rechten Handgelenk. Er bekommt jetzt zum Gehen eine spezielle Bandage und wir jonglieren mit der Schmerzmitteldosis, um ihm möglichst viel Wohlbefinden zu verschaffen. Er ist ein so tapferer, guter Bub, unser Tiroler.

Und in der letzten Ausgabe der Wochenzeitung "Die ganze Woche" war eine Reportage über unser Tier-reich, seht selbst.

tommy.jpg

22. April 2014

Am Sonntag haben wir Tommy Conny´s Hunde - zwei Rüden - vorgestellt. Wir haben die Zusammenführung am Hundeplatz erledigt und Tommy war wieder einmal super. Er hat sich vorbildlich benommen, so gut, dass Conny ihre zwei am Montag gleich zur Arbeit mitnehmen konnte :-). Zur Zusammenführung hatten wir noch Selina, Anka, Bibi und die Zwerge mit - das Auto muss gefüllt sein! Alina hat sich spontan gleich in Monty (einer von Conny´s Buben) verliebt - sie verliebt sich derzeit schnell.

Bibi macht uns seit gestern Sorgen - sie hat sich offenbar den Magen verdorben, mag nichts essen !!!! - das heißt bei Bibi etwas. Die Übelkeit haben wir im Griff, aber sie ist richtig appetitlos.

Und heute war Haarkosmetiktag. Conny und Jasmin haben unsere Herrschaften ein wenig in Frühlingsform gebracht - Haare an den Beinen und Pfoten kürzen, Gesichter der Zwerge frei schneiden und natürlich die Popos. Gefallen hat´s den Herrschaften nicht, aber muss sein!

Und Domino hatte heute Besuch von seiner Patin Erny. Eigentlich war es das erste Kennenlernen, nachdem sie sich vergangene Woche bereits mit mitgeschickten frisch gekochten Hühnerherzen gutes Image verschafft hat - Domino mag Erny :-).

alina,_monty.jpg haarpflege.jpg
Alina in love :-) ...muss sein...

20. April 2014

Schöne Ostertage allen Tierfreunden!

Am Freitag haben wir Meggie - so lautet nun Lady´s Name - im neuen Zuhause besucht und alles Offizielle erledigt. Meggie fühlt sich sehr wohl dort, hat sich sehr gefreut, Norbert und mich zu sehen, aber als wir dann gegangen sind war klar, dass sie DORT bleibt. Einfach schön :-).

Am Freitag habe ich Selina´s Fäden gezogen, zwei Tage musste sie noch den Trichter tragen, dann war es heute Morgen soweit - der Trichter ist weg. Ein Gefühl wie Ostern, meint Selina!

Danke allen Betreuern, die an den Ostertagen Dienst tun und die Süßen verwöhnen :-).

15. April 2014

Selina´s Wunde verheilt gut, aber sie ist d´rauf gekommen, dass sie bei entsprechender "Verwindung" am Auge kratzen kann. Also muss sie jetzt den XXL-Trichter tragen bis die Wunde soweit verheilen kann, dass wir die Fäden entfernen können. Sie ist unsere wilde Maus, die liebe Selina!

Seit gestern haben wir eine Praktikantin - Patricia. Sie absolviert die Tierpflegerschule und macht jetzt hier bei Tier-reich ihr Praktikum. Wenn alles gut läuft, will sie uns 6 Monate unterstützen :-). Herzlich willkommen, Patricia!

11. April 2014

Lady ist am Dienstag Abend zu ihrer neuen Familie übersiedelt. Wir hatten das ja erst am Wochenende vor, aber es hat so gut geklappt, dass Lady zwar einen Kurzbesuch am Hundeplatz absolvierte, dann aber wieder mit ihrer Familie nach Wien gefahren ist. Ich habe Lady noch niemals so glücklich gesehen. Die Arbeit, das langsame Hinüberwachsen, hat sich gelohnt - Lady ist angekommen und zu Hause. Wir freuen uns so unglaublich für sie, zumal das ja alles gar nicht geplant war - that´s life! Heute in der Gruppenstunde hab ich sie wiedergesehen :-). Nun läuft die Eingliederung in den Alltag im neuen Zuhause, weil jetzt weiß Lady, dass sie dorthin gehört und zeigt ihre "hausmeisterlichen" Qualitäten und das erfordert das nötige Management.

10. April 2014

Gestern war wieder großer Tierarzttag bei Tier-reich. Bei Selina wurde die Wunde kontrolliert und wir bekamen ein großes Lob - so wunderschön verheilt, die Laserbehandlung lohnt sich. Selina wurde dann auch chiropraktisch behandelt, weil durch die Lagerung bei der OP natürlich Verschiebungen und Verspannungen im Bewegungsapparat sein können. Auch Fee bekam eine Chiropraktik und ihre Impfungen. Tommy haben wir unserer Tierärztin vorgestellt und sie hat ihn wenig darauf ganz Gedankenverloren gestreichelt - Tommy fand´s ok :-). Aragon macht uns Sorgen, weil sein Handgelenk sehr stark verdickt ist - beim nächsten Physiotherapietermin im Waldviertel müssen wir ein Röntgen machen. Wir sind besorgt.

Irina hatte am Montag 2-Jahres-Jubiläum bei ihrer Familie. Dazu gibt es einen Bericht.

7. April 2014

Die Geburtstage gehen weiter - heute ist Tommy an der Reihe. 11 Jahre alt ist er der Bub. zur Feier des Tages durfte er Alina kennen lernen und ist ein bisschen verliebt in sie (und umgekehrt). Alina war ja gerade eben läufig, das fördert die Liebe enorm :-).

Die Heinzelmännchen der Kittenberger Erlebnisgärten waren heute in der Früh da und haben Rollrasen auf unserem neuen Auslauf verlegt und Efeu entlang der Mauer gepflanzt - schön schaut´s aus. Danke vielmals :-).

Von Patin Brigitte gab´s heute Geburtsgeschenke für die aktuellen Geburtstagskinder - etwas zum Kauen und "Taschengeld" für einen Besuch bei Mc Donalds :-) - wir nehmen das ernst und werden bei nächster Gelegenheit Chicken Nuggets besorgen, danke liebe Brigitte.

Aragon hatte Alfred-Tag und Selina hat den erster Trichter zertrümmert, als sie sich genüßlich gewälzt hat. Sie kann mittlerweile problemlos durch die Hundeklappe damit gehen und fühlt sich täglich ein Stück wohler.

Alina war mit im Training bei der Zwergengruppe - das hat ihr gefallen! Und der Rest des Seniorenheims ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen :-).

tom,_al.jpg gt.jpg
Tom und Alina :-) Geburtstagsgruß
sury_GT.jpg

6. April 2014

Surya hatte gestern Geburtstag - 12 Jahre alt ist die Schöne! Zu ihrer Geburtstagsparty hat sie mich eingeladen :-) und das ganze mit einem Bad im Kamp gefeiert. Die Samstags-Hundestunde hat sie wie jede Woche besucht und da gab es gekochte Putenherzerln von Renate, die auch Geburtstag hatte - herzlichen Glückwunsch, liebe Renate :-). Natürlich gab´s für alle Tier-reich Hunde dann am Abend eine Putenherzerl-Mahlzeit vom Geburtstagskind, na das war lecker! Renate sollte täglich Geburtstag haben, meinen die Hunde :-).

Sury hat sich so toll entwickelt, sie hat gelernt über die Rampe in´s Auto zu gehen, so kann auch Norbert sie in´s Auto laden und mit ihr zum Hundeplatz fahren, weil anfassen lässt sie sich nach wie vor nur von mir. Als ich vergangene Woche 4 Tage weg war zum Unterrichten und Vortragen in Deutschland und Südtirol hat sie sich wieder jeder Tag ein Stückchen mehr zurück gezogen. Umso größer war die Freude, als ich Sonntag Nacht heimkam und jetzt begrüßt sie mich nach jedem Heimkommen als wäre ich ewig lange weg gewesen und sie ist immer die erste, die in´s Auto steigt, damit ich sie nur ja nicht vergesse.

Tommy hatte gestern seinen ersten Trainingsassistenzeinsatz in der Hundeschule. Er war Spaziergehpartner für Hündin Hanna, die wieder gutes Sozialverhalten lernen soll und Tommy war einfach toll. Ich könnte platzen vor Stolz auf ihn. Und dieser Hund hätte getötet werden sollen, einfach unbegreiflich....

selina_OP.jpg

Unsere Selina erholt sich gut. Jeden Tag ein bisschen mehr wird sie die alte. Sie knabbert schon wieder an uns, wenn wir kommen und kann auch am Fenster wieder nachbellen, wir sind sehr froh :-). Alle Behandlungen lässt sie sich vorbildlich gefallen - sie ist einfach toll! Die Tierarztkosten belasten leider wieder unsere Kassa und wir sind dankbar über Unterstützung.

Lady verbringt das Wochenende wieder bei ihren Menschen Fritz und Bibi, sowie den Vierbeinern Benny und Daike - bald werden das zur Gänze ihre zwei- und vierbeinigen Lebenspartner sein. Lady hat diese Gruppe ausgewählt und ist Schritt für Schritt zu ihnen hinüber gewachsen. Die Harmonie und Liebe ist spürbar - von allen Seiten. Ich denke, die fünf gehören zusammen. Lady war auch schon in Wien mit, die Stadt kennt sie und sie liegt gerne bei Fritz im Büro :-). Dieses Wochenende bleibt sie bis Dienstag, inklusive zweier Wien-Tage.

Bei unserer Bibi haben wir die Ernährung jetzt komplett auf getreidefrei umgestellt und bislang keinen weiteren Anfall mehr verzeichnet. Auch Tommy wird anders ernährt und seine Verdauung ist besser geworden.

Alfred und Norbert haben gestern wieder am neuen Auslauf weiter gebaut, was besonders Aragon freut, weil das ein zusätzlicher Alfred-Tag für ihn ist, der auch immer einen Sonderausflug beinhaltet :-). Danke euch beiden, schön wird der Auslauf für Tommy!

4. April 2014

Unsere Selina hatte gestern ihre Augenoperation. Dabei wurde ihr rechter Augapfel entfernt. Die Operation - vor allem auch die Anreise zur OP, das getrennt sein von ihren Kumpels und die fremde Umgebung - haben ihr viel Stress bereitet, aber: Die Operation selbst ist gut verlaufen. Selina war so erleichtert, danach wieder zu Hause bei Tier-reich zu sein. Die anderen Hunde haben sie so lieb und rücksichtsvoll und besorgt empfangen. Schon eine besondere Gemeinschaft, unsere Hunde. Danke an Susi, die mich zur Operation begleitet hat und mir beim Handling half. Selina muss ja getragen werden, weil sie in fremder Umgebung Panik hat.

Die Nacht habe ich dann bei ihr verbracht, sie war unruhig, weil sie auch an den Trichter erst gewöhnt werden muss, aber ok. Bibi hat es genossen, sie verbrachte die Nacht an mich gekuschelt, mit dem Kopf auf meinem Bein schlafend :-). Morgens noch eine Infusion, täglich Laserbehandlung und jetzt geht es aufwärts mit unserer Selina :-).

1. April 2014

Auch heuer möchten wir wieder auf eine Veranstaltung des Verein Veggruf hinweisen, der mit seinen Aktivitäten u.a. das Ziel verfolgt, Tier-reich zu unterstützen. Die nächste Aktion ist der 3. FLOKULI – Flohmarkt – Kunst – Literatur am Samstag, 26.04.2013 in Imbach.

30. März 2014

Tommy`s Pfote ist wieder OK. Am Dienstag war Aragon mit seinem Paten Alfred wieder bei der Physiotherapie im Waldviertel. Aragon genießt diese Tage mit Alfred, da die beiden immer danach noch viel unternehmen.

Am Donnerstag am Abend kam unsere Tierärztin extra zu uns, um Selina stressfrei Blut abzunehmen. Ein Blutbefund ist für die Augen-OP nächste Woche sehr wichtig. So konnte sie sich auch gleich Pupi anschauen, deren Kniescheibe wieder heraussgesprungen war und deshalb behandelt werden mußte.Pupi spragn daraufhin gleich wieder herum wie ein junges Rehlein :-). Jetzt ist auch bei ihr Gymnastik angesagt,

Gestern bekam am späten Nachmittag Bibi wieder einen eleptischen Anfall, der sich nach einigen Minuten wiederholte. Insgesamt brauchte Bibi mehr als 2 Stunden um sich wieder ganz zu erfangen.

Gestern Vormittag haben Alfred und Norbert weiter unermüdlich am neuen Auslauf weitergearbeitet. Langsam nimmt dieser auch Gestalt an.

Kommenden Donnerstag wird das rechte Auge von Selina entfernt, welches nichts mehr zum Sehvermögen beiträgt und das derzeit mehr hinderlich als hilfrei ist.

24. März 2014

Tommy hat sich an der Pfote verletzt. Ich habe eine Fichtennadel gefunden, die er sich eingetreten hat. Dadurch ist er zwischen den Ballen wund geworden und das hat ihm sehr weh getan. Er ließ sich die Behandlung - rausziehen, sauber machen, eincremen und dann noch einen Pfotenschuh anziehen brav gefallen. Richtig dankbar, war er, dass es weniger weh tat. Heute ist es schon deutlich besser.

Lady war am Wochenende wieder bei hren Paten und es läuft immer besser dort. Wir nehmen uns die Zeit, die sie braucht um sich dort einzuleben und damit wir sicherstellen, zumindest so weit es uns Menschen möglich ist, dass eine Übersiedlung dann gut klappt. Aufrichtiges und herzliches Danke an Bibi und Fritz, die seit vielen Wochen mit Lady daran arbeiten, ihr ein Zuhause zu geben und dafür auch großen Aufwand in Kauf nehmen. Lady dankt es Euch mit ehrlicher Zuneigung :-). Auch zu den beiden Hunden dort, Benny und Daike, hat sie mittlerweile ein sehr inniges Verhältnis.

Tommy darf immer mitfahren, wenn wir Lady am Sonntag Abend dann am Hundeplatz wieder in Empfang nehmen und die beiden freuen sich so richtig, einander zu sehen. Tommy und Lady sind schon richtig gute Freunde geworden, sie spielen auch jeden Morgen im Garten miteinander. Die anderen Damen sind vom Spiel mit Tommy nicht so angetan, er ist ihnen zu kräftig.

Gestern war ein Workshop im Hundeschulteil von Tier-reich. Für die Hunde ist das immer sehr aufregend. Anka, Bibi und Fee waren kurzzeitig mit dabei und haben die Teilnehmer bezirzt. Selina und Mary zogen es vor, sich zurück zu ziehen. Auch die Zwerge haben mit den Teilnehmern geschäkert :-). Für Tommy war es etwas stressig, weil er nicht in sein Zimmer konnte. In diesen Situationen müssen wir gut managen, damit er seine Ruhe findet.

Am Samstag haben Alfred und Norbert am neu gebauten Auslauf weiter gearbeitet. Für die niedrige Böschung wurde die Mauer fertig gestellt und auch die erforderlichen Erdarbeiten erledigt. So geht es Schritt für Schritt weiter. Aragon bekam natürlich seine zusätzliche "Alfred-Einheit" :-).

15. März 2014

Anka und Selina hatten gestern Geburtstag. Unsere liebe Anka ist 15 Jahre alt - sensationell. Liebe Anka, herzlichen Glückwunsch. Etwas über ein Jahr bist Du nun bei uns und wir wünschen uns noch viele weitere mit Dir! Selina hat sozusagen Geburtstag, ihren echten wissen wir nicht, nur das Jahr. Vor zwei Jahren ist sie zu uns gekommen, völlig verängstigt, verschreckt und sie ließ niemand in ihre Nähe. Toll, was aus ihr geworden ist. Selina ist 11 Jahre alt und wir erwarten ihre Gesellschaft noch seehr lange :-). Gefeiert wurde mit Leberkäse und vielen Extraknuddelungen.

Wir haben einige Fotos bei unseren Dauer- und Hospizhunden ergänzt, ausgetauscht. Schaut doch mal rein :-).

anka_gt.jpg selina_gt.jpg
Anka - 15 Selina - 11 Happy Birthday!

12. März 2014

Unsere Zwergenmädels haben Geburtstag. 15 Jahre alt sind Puppi und Alina - und so gut d´rauf. Es ist so schön, wie sich die beiden entwickelt haben und unglaublich viel Lebensfreude ausstrahlen und schön sind sie :-). Happy Birthday, Ihr Lieben und bleibt noch lange so fröhlich!

bibi hatte wieder einen epileptischen Anfall. Susanne war gerade bei ihr und hat sie sogleich in den Arm genommen und beruhigt. Der Anfall war im Vergleich zu den früheren weniger heftig und auch schneller vorbei. Nach Rücksprache mit unserer Tierärztin verändern wir momentan aber noch nichts an der Medikation, weil es bislang der einzige Anfall nach der Medikamentengabe war.

Aragon hatte gestern wieder Alfred-Tag und alle heute Renate Tag. Die Frühlingstmeperaturen verleiten alle dazu, lange im Garten sein zu wollen. Lady und Domino mögen einander ja leider nicht. Und so animiert das Bellen des Einen immer auch den Anderen. Hier ist viel Management erfordelrich und Fingerspitzengefühl der Betreuer und deshalb bauen wir ja den separaten Auslauf. Dafür wird´s mit Bibi und Tommy immer besser. Ganz generell bin ich mit Tommy´s Entwicklung sehr zufrieden - er wird immer kuscheliger :-).

Anka bekam heute einen Popo-Haarschnitt verpasst, hat ihr natürlich nicht gefallen unserer alten Dame.

Und dann haben wir von meiner lieben Kollegin Stefanie Kohl, von der Hundeschule Pfotenteam aus Deutschland ein Paket mit gedoteten Steinen als Erinnerung an unser verstorbenen Hunde bekommen - wunderschön sind sie und etwas ganz Besonderes, wie unsere Hunde. Die Steine zieren ab sofort die Gräber unserer Lieben. Seht selbst und vielen, lieben Dank, Steffi!

steine.jpg

9. März 2014

Kaum sind die ersten schönen Tage da, geht es auch schon mit der Arbeit wieder los. Weil wir immer wieder ein Ausweichquartier brauchen, muss da natürlich auch ein kleiner Auslaufteil hin. Also gestalten wir kurzerhand die Böschung um, machen dann in Folge einen Mauerdurchbruch für die Hunde zun Rausgeh´n und zäunen das dann auch noch ein. Aber Schritt für Schritt... Am Samstag war mal die Böschungsanschüttung, erster Teil dran. Dabei haben Norbert und Alfred gewerkt und einmal mehr haben uns die Kittenberger Erlebnisgärten mit kompetenten Facharbeitern und Gerätschaften unterstützt - vielen Dank an alle! Es ist schön etwas weiter gegangen. Und für Aragon gab´s natürlich eine Extrarunde mit Alfred. Elisabeth war auch noch mal zum "Mitlaufen" da und hat sich nebenbei um´s leibliche Wohl der fleißigen Herrn gekümmert.

Böschung1.jpg böschung4.jpg
Böschung2.jpg Böschung3.jpg

Lady hat das Wochenende wieder bei ihren Paten verbracht und macht gute Fortschritte im Zusammenleben und vor allem Spazierengehen mit ihnen. Die Zwerge und Bibi hatten heute Besuch von Bibi´s Patin Brigitte und waren mit ihr und Betreuerin Susi am Hundeplatz. Das hat den Zwergerln gefallen :-). Dafür hatte Aragon dann am Abend Besuch von Josy, die Susanne zur Betreuung begleitete. Josy hat übrigens am Freitag ihr Zweijahresjubiläum bei Susanne und Michael gefeiert - schön :-).

3. März 2014

Fee bekommt regelmäßig von Conny Tellington Touch Einheiten und genießt diese sehr. Sie kann dabei richtig gut entspannen. Ganz generell wirkt sie momentan wieder etwas glücklicher. Unsere liebe alte Fee wird heuer 15 Jahre alt.

Selinas Auge ist derzeit wieder ganz schlecht und sie kratzt auch viel daran. Es wird Zeit, dass wir sie davon befreien.

Aragon hatte heute wieder seinen Alfred-Tag und ist dann am Abend so richtig müde.

Lady und Tommy sind schon sehr gute Freunde und haben viel Spaß miteinander. Sie laufen durch den Garten und verstehen sich richtig gut.

Auch mit Bibi klappt es schon besser. Beide Hunde haben gelernt, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Dennoch geht zur Zeit noch sehr viel über Managementmaßnahmen. Mit allen Betreuern ist Tommy mittlerweile bekannt gemacht und es gibt keine Probleme, auch weil sich mein Team toll an alle Vorgaben hält.

Bibi hat von Conny eine umfangreiche Bürstsession bekommen und ist jetzt viel schlanker als zuvor - also doch (fast) nur Haare :-).

Lady war am Wochenende wieder bei ihren Paten und am Sonntag Abend haben wir sie dann in Begleitung von Tommy am Hundeplatz in Empfang genommen. Das klappt gut. Außerdem hat Tommy mit Jasmin die Guttisuche als Hobby entdeckt und viel Freude daran :-).

Anka, Mary und die Zwerge Alina, Puppi und Domino haben das Wochenende mit langen Phasen im Garten sehr genossen - endlich wieder die Gelegenheit in der Sonne zu dösen.

la_und_friends.jpg to_guttisuche1.jpg to_guttisuche.jpg
Lady und friends Guttisuche... ... ist super!

25. Februar 2014

Fee plagen 2 unterschiedliche Keime, also noch mal Antibiotikagabe. Hoffentlich ist die Geschichte dann vorbei. Surya´s Blutbild ist zum Teil schon da und gibt schon jetzt etwas Grund zur Sorge. Wir warten jetzt noch die restlichen Auswertungen ab und dann schauen wir weiter.

Am Freitag war großer Augenarzttermin bei Tier-reich. Gleich 5 Hunde wurde untersucht. Dr. Maaß ist dafür extra zu uns gereist und uns auch mit dem Tarif sehr entgegen gekommen - vielen herzlichen Dank dafür! Bei Selina haben wir uns entschlossen, ihr krankes Auge operativ zu entfernen. Sie sieht mit diesem Auge nicht mehr und es macht nur Probleme. Der Termin wird Anfang April sein. Die Zwerge und Bibi wurden auch gecheckt und sind allesamt recht zufriedenstellend. Bibi ist sogar so gut beisammen, dass wir nur jeden 2. Tag eintropfen müssen. Und unser Domino hat die Untersuchung brav über sich ergehen lassen. Stolz bin ich auf den kleinen wehrhaften Burschen. Die tägliche Augenpflege, die wir allen Oldies zukommen lassen bewährt sich und gut ihnen tun. Eine Bestätigung für unsere Arbeit :-). Aragon hatte heute wieder Physiotherapie mit Alfred, danke Alfred!

Die Hunde genießen die ersten Frühlingstage. Puppi liebt es stundenlang in der Sonne zu liegen. Ihre Kumpels Alina und Domino sind hingegen eher Stubenhocker. Lady war am Wochenende wieder bei ihren Paten und wir werden dieses Modell Wochenendfamilie jetzt vorerst beibehalten. Lady kommt damit zurecht und es läuft auch jedes Mal ritualisiert ab. Beim Retourkommen nehmen  wir sie am Hudneplatz in Empfang und Tommy ist ihr "Empfangsbursche" :-). Die beiden verstehen sich gut und schlafen nachts auch gemeinsam getrennt von der übrigen großen Gruppe.

Tommy lebt sich schon sehr gut ein, bemüht sich auch im Umgang mit Bibi sehr und auch sie hat dazu gelernt. Dennoch halten ich sie vorerst in allen Phasen des Alleinseins getrennt voneinander und nur unter Aufsicht sind sie mitsammen unterwegs. Tommy ist ein feiner Bursche, der in dieser eine Woche schon Muskulatur aufgebaut hat, sehr gerne spazieren geht und schon gelernt hat, über die Rampe in´s Auto ein- und auszusteigen. Das ist wichtig, denn er ist ein großer Hund und wenn er später mal gebrechlicher wird, dann kann er auf dieses Können zurückgreifen und bleibt für uns handlebar.

puppi_sonne.jpg lady_donau.jpg
Sonnenanbeterin Puppi :-) Lady´s wunderschöne Ausflüge!
tom_and_me.jpg tom_platzl.jpg
Tom und ich - wir mögen uns sooo müde nach Susi´s Betreuung

19. Februar 2014

Nachdem Fee´s Blasenentzündung nicht besser geworden ist - trotz Antibiotikagabe, Harnansäuerung und allem was dazu gehört waren wir gestern bei unserer Tierärztin zum Röntgen. Wir wollten abklären, ob sie Blasen/Nierensteine hat - nichts! Eigentlich gibt es keine vernünftige Erklärung für das Problem. Also wird jetzt der Harn im Labor analysiert und um abzuklären ob es noch andere Ursachen geben kann, haben wir auch noch einen Vaginalabstrich gemacht. Fee fand das nicht so toll, aber es gab viele Kekse :-).

Unglaublich stolz bin ich auf Sury - wir konnten ihr gestern Blut abnehmen. Sie vertraut mir so sehr, dass ich sie vorne halten kann, dabei ihren Kopf abschirme, sodass sie die Tierärzte sicht sehen muss und wenn ich sie streichle und ihr sage dass alles ok ist, dann lässt sie sich das gefallen. Wir wollen eine Analyse, weil Sury ja auch nach wie vor Probleme hat und wir alle Eventualitäten abklären möchten.

Tommy lebt sich zunehmend ein. Er freut sich schon richtig, wenn Vertrauenspersonen kommen, er hüpft und bellt dann und ist richtig kuschelig. Mit Bibi und ihm müssen wir weiterhin sehr achtsam sein das Vertrauen zwichen den beiden ist noch nicht gefestigt. Und weil Bibi in der Nacht im Zwergenhaus nicht glücklich war, schlafen nun Tommy und Lady gemeinsam im Seminarraum mit geschlossener Holztür. Das klappt gut!

Mit Domino ist tägliches Maulkorbtraining angesagt. Er sollte bis Freitag Mittag so weit sein, dass er eine Augenuntersuchung über sich ergehen lässt - noch schaut das nicht gut aus. Domino reagiert mit heftigem Abwehrverhalten sobald er den Riemen im Nacken spürt und ist auch geschickt darin, sich den Maulkorb auszuziehen.

17. Februar 2014

Tommy ist angekommen. Seine Reise führte ihn von Deutschland, Nähe Frankfurt, Start gegen 6:30 h morgens nach Bernau am Chiemsee, dort stieg er um und wurde bis zu uns kutschiert. Gegen 16:45 h am Samstag ist er bei Tier-reich angekommen. Danke den Tierschutz Kollgen von Protectier und unserem Freund Burkhard Pretzer, die ihn gefahren haben :-).

Jedenfalls hat sich Tommy ganz offensichtlich gefreut, bei uns gelandet zu sein. Er war umgänglich, interessiert und die vielen Frauen, mit denen er hier zusammen leben darf findet er interessant. Enge macht ihn etwas nervös und Bibis Gewusel bei Aufregung kann er noch nicht einschätzen, zumal sie ja aufgrund ihrer Blindheit seine Beschwichtigungssignale nicht wahrnimmt. Er hat sie im Laufe des Sonntags zweimal zurecht gewiesen und auch Bibi muss sich neu darauf einstellen, dass es hier wieder einen Typen ähnlich wie Toby gibt, der Respekt und Distanz einfordert. Damit sich alle wohlfühlen, schläft Bibi vorerst Nachts im Zwergenhaus. Lady hat Tommy gestern Abend kennen gelernt, nachdem sie von ihre Wochenendausflug bei Bibi und Fritz zurück gekommen ist. Tommy hat auch schon eine Menge neuer Tier-reich Menschen getroffen: Conny, Norbert, Susi, Susanne und natürlich mich. Tommy ist noch viel zu dünn und liebt dementsprechend Essen, aber wir werden das hinkriegen, ihn aufzupäppeln :-).

Wir freuen uns, Tommy hier zu haben und werden ihm hier ein schönes restliches Leben bereiten. Er hat eine spezielle Vorgeschichte, mehr dazu gibt´s bald....

tommy_ankunft.jpg tommy_ankunft3.jpg tommy_ankunft2.jpg

15. Februar 2014

Mittwoch Abend war wieder Tierarzttermin für unsere Hunde. Das, was wir schon gesehen haben wurde auch medizinisch bestätigt - unsere wunderbare Fee hat einen Altersschub gemacht Sie sieht kaum mehr, hört sehr schlecht und baut zunehmend Muskulatur ab, vor allem in der Hinterhand. Wir werden jetzt auch mit ihr vermehrt Übungen machen und sie bekommt ein Anabolika Präparat gespritzt. Der Gedanke, unsere Fee in absehbarer Zeit nicht mehr bei uns zu haben tut weh, sie ist ein  elementarer Teil von Tier-reich.....

Puppi hat Probleme mit ihrer Kniescheibe, sie springt immer wieder mal heraus. Das ist auch der Grund für ihre Schmerzen. Und auch Domino schaut im Rücken inklusive Nacken nicht gut aus. Ihn zu behandeln ist eine Herausforderung, weil er sehr misstrauisch und wehrhaft ist. Er hat dann im Zuge der Behandlung bemerkt, dass sie ihm gut tut und war darüber richtiggehend verwirrt. Den Maulkorb kann er auch nicht leiden und versucht ihn los zu werden. Ich übe seit einiger Zeit täglich mit ihm, dennoch ist noch viel Gegenwehr da. Bis kommenden Freitag sollte das besser werden, denn da kommt der Augenarzt zu Tier-reich und bei dieser Untersuchung muss Domino einigermaßen ruhig halten. Mal sehen...

Die ersten warmen frühlingshaften Tage genießen alle Teir-reich Hunde so richtig und sind guter Laune. Ich bemerke das am Morgen. Vor einigen Wochen haben alle tief geschlafen, wenn ich in der Früh gekommen bin, jetzt stehen sie schon an der Tür und warten, begrüßen mich lautstark und wären sogar zu einem Morgenspaziergang aufgelegt. Dafür reicht aber die Zeit und Helligkeit in der Früh noch nicht aus, also geht´s gut gelaunt in den Garten :-).

Lady hat wieder ihre zwei fixe wöchentlichen Trainingstermine wahr genommen ist seit gestern Nachmittag mit ihren Patenmenschen unterwegs. Heute am frühen Abend kommt sie retour und da wird sie dann sogleich eine neue Herausforderung haben denn, wir bekommen Zuwachs - Thommy :-). Mehr dazu gibt´s in den nächsten Tagen...

9. Februar 2014

Lady war wieder zweimal im Training mit dabei und wieder mit ihren Paten Fritz und Bibi unterwegs. Sie genießt die Spaziergänge mit den Menschen und Hunden an der Donau, meist geht sie sogar sehr brav mit :-). Auch die Aufenthalte im Haus findet sie sehr entspannend. Wir geben Lady seit einigen Wochen eine Bachblütenmischung, um Wunden aus ihrer Vergangenheit heilen zu lassen und sie ist insgesamt ruhiger geworden. Ich bin überzeugt, auch ihr tun ihre neuen menschlichen Freunde gut - ähnlich wie Aragon.

Bild_1_L.jpg Bild_2_L.jpg Bild_4_L.jpg
bibi_ausflug.jpg

Auch Bibi hatte am Samstag einen spannenden Tag - unsere Gruppenstunde fand in den Kittenberger Erlebnisgärten statt und da durfte Bibi natürlich mit zu ihrem Paten Reinhard. Beim anschließenden gemütlichen Kaffee- und Kuchentratsch war Bibi, ebenso wie Sury mittendrin :-). Am Abend war sie dann hundemüde und auch in der Früh hat sie nur ihre Augentropfen und ihr Epilepsiemedikament abgeholt und ging sogleich wieder schlafen :-).

Fee hat leider eine Blasenentzündung erwischt, wir behandeln das vorerst nur durch Harnansäuerung mit Preiselbeeren, mal sehen, ob wir ohne Antibiotika auskommen. Ihr Allgemeinzustand ist in Ordnung. Den gestrigen Sonnentag haben wir dazu genutzt, mal alles gründlich durchzulüften und die Zwerge mit Mäntel versehen gemeinsam mit der großen Gruppe, weil Lady ja unterwegs war, im Garten laufen zu lassen. Alina und Domino waren nach kurzer Zeit wieder im Zwergenhaus, nur Puppi war für längere Zeit im Garten. Auch Aragon, Selina, Anka, Mary und Fee haben den Sonntentag genossen und hatten endlich wieder Freude an ihren Spaziergängen.

Heute hingegen war ein richtiger Höhlentag - Regen, grau in grau und dazu viel kuscheln mit Susi - auch schön :-).

2. Februar 2014

Die Tierartzkosten im Jänner - insbesondere für Mary´s Behandlung - liegen bei rund € 700,-. In den nächsten Wochen steht ein Augenarztbesuch mit Selina, Domino, Puppi und Alina an. Bei Selina wollen wir die operative Entfernung des kranken, permanent entzündeten Auges besprechen. Selina kratzt in der letzten Zeit häufig daran und die Haut rund um das Auge blutet immer wieder. Auch unser blinder Domino wischt sich immer wieder über das Auge - wir wollen abklären ob er tatsächlich keine Behandlung braucht oder ob ihm geholfen werden kann. Und auch für Puppi und Alina wollen wir eine fachkompetente Diagnose was ihre Augen angeht.

Schubrig.JPG

Mitarbeiterinnen der Fa. Schubrig


In Anbetracht der neuerlich auf uns zukommenden Kosten freuen wir uns sehr über zwei großzügige Spenden: Brigitte Fuchs, Bibis und Suryas Patin, die auch für die schönen Erinnerungsherzen für unsere Hundis verantwortlich ist, hat uns als Einzelspende € 1.500,- übergeben. Tausend Dank, liebe Brigitte! Und die Belegschaft der Firma Schubrig in Krems hat für unser Tier-reich gesammelt und dabei sind € 1.300,-- zusammen gekommen. Lieben Dank nach Krems an die Firma Schubrig :-).


Das Glatteis heute morgen hat den Hunden gar nicht gefallen. Aragon hat sich gar nicht aus seinem Zimmer heraus getraut. Erst als ich ihm mit Decken einen Weg zur Wiese gelegt habe, hat er zu gehen gewagt. Auch die anderen Hunde waren heute vom Spazierengehen nicht begeistert - es war eher ein Höhlentag, mit vielen Kuscheleinheiten :-).

Lady war vergangene Woche wieder zweimal im Training mit dabei und macht seit Samstag vormittag zwei Tage Urlaub bei ihren Paten Bibi und Fritz sowie deren Hunden Benny und Daike. Lady fühlt sich im Wochenendhaus sehr wohl, beim Spazierengehen gibt sie ihren Gastgebern aber schon einige Rätsel auf und sorgt für Rekordlängen beim Spaziergang, weil sie immer wieder "bockt". Aber: Insgesamt haben alle Freude an dem gemeinsamen Wochenende und ich bin sehr glücklich, wenn Lady eine schöne Zeit hat. Danke euch dafür!

lady_cald.jpg lady_cald1.jpg

28. Jänner 2014

Die schönste Nachricht des Tages: Wir haben Sury´s Behandlung umgestellt und sie bewegt sich jetzt wieder lieber und hat auch Appetit. Es ist eine große Freude zu sehen, dasss es ihr deutlich besser geht.

Unser Altfrauen-Team Mary, Anka und Fee ist guter Laune und findet sogar den Schnee gut. Vor allem Anka hat ihren Spaß damit. Wenn wir zurückdenken wie Mary vor exakt einem Monat mit dem Tod gerungen hat, so geht uns das Herz auf vor Glück, wenn wir sie heute sehen.

Aragon hatte gestern wieder Physiotherapie mit Alfred und dann seinen ganzen Alfred-Tag. Ein wohlig müder zufriedener Tiroler war am Ende des Tages zu sehen :-).

Auch Lady hatte eine schöne Zeit mit ihren Paten Bibi und Fritz. Am Freitag war sie in der Trainingsstunde mit dabei und anschließend mit den beiden unterwegs bis zum Nachmittag. Am Samstag wurde sie schon um 10:30 h abgeholt und hatte einen Tagesausflug mit Spaziergang an der Donau, Besuch bei den beiden zu Hause mit kuscheln und bürsten und kam am Abend rechtzeitig zum Essen zurück in´s Tier-reich, müde, zufrieden und sehr kuschelig. Lady genießt diese Stunden und wir möchten das so oft als möglich wiederholen :-).

Die Zwerge entwickeln sich prima, werden immer aufgeweckter. Alina ist ein echtes Temperamentsbündel und saust durch´s Zimmer - springt auf´s Bett, lässt sich knuddeln, echt süß! Auch Puppi hat sich zu einer agilen, lebensfrohen alten Dame entwickelt. Und Domino genießt sein Dasein als Hahn im Korb bei den Mädels.

Am Sonntag flogen 8 gekochte Hühnchen bei Tier-reich ein, danke Sissy - es hat geschmeckt! Elisabeth war wieder zur Einschulung da und unsere ehrenamtlichen Betreuerinnen Susi, Susanne, Ursula, Carmen und Renate haben wieder liebevolle Dienste bei Tier-reich geleistet - danke!

25. Jänner 2014

Norbert und ich bedanken uns bei euch allen, die uns tröstende Worte und Zeilen anlässlich Blacky´s Tod gespendet haben. Jedes dieser Worte war berührend. Wer selbst schon einen geliebten Wegbegleiter verloren hat, weiß wie tröstend und hilfreich Anteilnahme in diesen schweren Stunden ist - danke dafür vom ganzen Herzen!

22. Jänner 2014

Ein unendlich trauriger Tag für uns privat - unser Blacky ist heute gestorben. Blacky hat mich zu den Hunden gebracht, ohne ihn wäre ich niemals Hundetrainerin geworden und es gäbe kein Tier-reich.....

19. Jänner 2014

Sury´s Spondylosen machen uns große Sorgen. Weil es absolut unmöglich ist, sie dazu zu animieren, dass sie Tabletten zu sich nimmt, spritze ich ihr jetzt täglich ihr Schmerzmittel - das klappt wenigstens bis jetzt. Auch beim Fressen ist sie mehr als heikel. Im Verlgeich zu ihr war Toby ein Vielfraß.

Anka hatte vorgestern Nacht Brech-Durchfall. Mit Diät - Haferschleim, mageres Fleisch und Kohletabletten geht es heute schon wieder gut.

Dafür können wir bei Mary jetzt mit allen Medikamenten wieder aufhören, selbst den Magenschoner haben wir jetzt Schritt für Schritt ausgeschlichen und der alten Lady geht es richtig gut. Ich kann euch nicht sagen wie froh ich darüber bin :-).

Lady hatte wieder Besuch von ihren Paten und durfte am Samstag auch beim gemeinsamen Training dabei sein.

Auch Bibi hatte ein Date mit ihrem Paten Reinhard - Samstag vor einer Woche im Rahmen der Gruppenstunde.

Letzten Samstag war Elisabeth erstmals zur Einschulung da, sie hat vor, uns hinkünftig mit Betreuungen zu unterstützen - danke Elisabeth!

Die Zwerge werden immer agiler und hübscher. Es ist schön anzusehen, wie sehr sie das Leben genießen und wie sich ihr Äußeres schon verändert hat, viel dichteres Fell, offener, interessierter Blick und wenn man ihnen beim Essen zusieht - wahre Genießer :-).

Und Fee, Selina und Aragon, die sind kuschelig anhänglich und freuen sich über jede Streicheleinheit.

Ach ja, habt ihr alle schon unseren Jubiläumsfilm angeschaut? - Link rechts auf der Seite!

8. Jänner 2014

Mit Mary´s Gesundheitszustand geht es weiter bergauf. Sie kann sich schon wieder ärgern und aufregen, wenn Renate den Besen schwingt oder die Teppiche ausstaubt. Das ist sehr schön :-). Der Blutbefund hat nicht wirklich etwas Aufschlussreiches ergeben. Wir dürfen jetzt jedenfalls auch die Antibiotika wieder absetzen und das wird Mary´s Magen guttun.

Lady hatte wieder Besuch von ihren Paten Bibi und Fritz samt Hunden, ein langer Spaziergang und Ausflug zum Hundeplatz haben ihr großen Spaß gemacht. Auch Bibi´s Patin Brigitte war da und hat mir ihr und den Zwergen einen Spaziergang unternommen. Bibi war sich nicht ganz im Klaren darüber, ob sie mitgehen oder doch lieber daheim bleiben soll. Domino fand den Spaziergang genial und die Zwergenmädels das lange Schnüffeln auf der Wiese auch. Geschenke gab´s dann auch noch - danke den Paten!

Selina macht uns Sorgen - die Sorgen reißen nicht ab. Ihr Auge ist entzündet und dürfte auch jucken oder schmerzen - jedenfalls kratzt sie viel daran. Wir werden das Auge wohl operativ entfernen müssen. Und sie hatte Probleme mit dem Bewegungsapparat, konnte gar nicht richtig aufstehen. Erst mit Schmerzmittel wurde es besser.

Auch Sury hat wieder sehr große Probleme wahrscheinlich mit neuen Spondylosen. Sie wollte sich gar nicht bewegen, hat bei Berührung durch mich sogar richtig aufgejault. Auch sie bekommt derzeit starke Schmerzmittel, nur damit geht es. Das feuchtkalte Wetter tut den Hunden so gar nicht gut.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Familie Urban, die im Zuge des Bockfließer-Adventfenster-Spazierganges (Veranstalter ist die SPÖ-Bockfließ) beim traditionellen Punschstand für Tier-reich gesammelt haben. Es kamen Euro 400,-- zusammen. Danke Euch und ein Küßchen von Mary, für deren Behandlungen das Geld benötigt wird!

Punschstand.jpg
mary_zuhause.jpg

4. Jänner 2014

Zunächst vielen lieben Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag :-). Mein schönstes Geschenk ist, dass es Mary besser geht. Wir haben sie heute zu Tier-reich zurück übersiedelt und sie hat sich so richtig gefreut. es kann eigentlich kein schöneres Kompliment für unser Tier-reich geben - Mary ist hier wirklich zu Hause. Schon beim Hineingehen hat sie gebellt, so als wollte sie sagen: Ich bin wieder da. Alle anderen haben sie freundlich begrüßt, intensiv abgeschnuppert und dann ist Mary auf ihr Platzerl gegangen und hat den ganzen Nachmittag über gemützt. Abends hat sie dann mit Appetit gegessen. Probleme macht ihr der Magen. Sie bekommt jetzt viel Magenschutz und Haferschleim und schwach ist sie noch. Alle paar Stunden bekommt sie Flüssigkeit aus der Spritze - gefällt ihr gar nicht. Aber wir sind guter Dinge!

lustige_Hunde.jpg

1. Jänner 2014

Neujahr  und…
…unsere Obfrau und Seele  von  Tier-reich feiert Geburtstag

Liebe Sabine,

Alles Gute zu deinem Geburtstag! Der Philosoph und Hundefreund Arthur Schopenhauer sagte einmal: „Wenn es keine Hunde gäbe, wollte ich nicht leben.“ Dieser Satz könnte auch von dir stammen, und darum wünschen wir nicht nur dir, sondern auch deinen treuen vierbeinigen Freunden für die 365 nächsten Tage Gesundheit, Kraft und Lebensfreude.


Dein Tier-reich Team

Danke an mein Team :-)).

Und noch etwas zum neuen Jahr: Wir haben ein neues Logo. Eines, das dem Hospiz gerecht wird und das das repräsentiert, was wir tatsächlich schwerpunktmäßig tun nämlich alte, kranke Hunde behüten, pflegen und in Geborgenheit wiegen. Vielen lieben Dank an Marie Tewa, die uns das Logo angefertigt hat.

Aktualisierung: 2015/01/22 - 08:14 / Redakteur: Sabine Neumann
zum Seitenanfang | eine Seite zur¸ck | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Auch 2014 haben wir einen Film über unsere Arbeit gedreht. Ihr findet HIER den Film zum Ansehen.

 

 _____________________

fundraising auf shopplusplus.at unterstützt Tier-reich.

Einfach für Tier-reich registrieren und über Shop++ in mehr als 3000 Partner-Shops (z.B Amazon) ein- kaufen.
Tier-reich erhält für jeden Einkauf eine Provision.

fundraising auf shopplusplus.at