Unser Tagebuch wird von Obfrau Sabine Neumann geführt. In unregelmäßigen Abständen aber möglichst aktuell  wollen wir Sie damit über die Freuden und Probleme im Tierschutzalltag auf dem Laufenden halten und an unserer Arbeit teilhaben lassen.

----------------------------------------------------

30. Dezember 2011

An unserem Aufräumtag gestern haben wir einiges weiter gebracht. Richtig hübsch sieht´s jetzt wieder aus bei Tier-reich. Vielen lieben Dank an Mani und Roswitha die Norbert und mir tatkräftig geholfen haben ;-)

Irina, unser neues Mädel hat gestern und heute ihre gesamte Mahlzeit aus Jasmins und meiner Hand gegessen. Wir freuen uns sehr darüber ;-). Sie geht auch schon recht interessiert spazieren und marschiert auch schon ohne größere Panik im Garten herum. Ich denke, sie wird sich hier einleben.

Tobys Durchfall wird langsam besser. Heute haben wir eine große Popo-Waschaktion gestartet. Dabei waren wieder einige Tricks und Kniffe gefragt, weil freiwillig wollte Toby uns nicht mehr ranlassen. Jetzt ist er wieder sauber und fühlt sich auch wohler.

Leider ist die unnötige Silvesterknallerei schon in vollem Gang und verunsichert und ängstigt die Hunde. Was könnte man mit dem Geld alles Sinnvolles anstellen....


 

Irina.jpg

28. Dezember 2011

Große Neuigkeiten wieder bei Tier-reich: Wir haben Zuwachs bekommen, Irina, eine 8jährige Colliehündin. Auch sie hat schon viel mitgemacht. Ihr Vermehrer-Quäler hat sie nicht nur geschlagen sondern auch noch missbraucht, die Kastration vor fünf Jahren brachte es an´s Licht....

Die arme Maus war vermittelt, ihre ehemalige Halterin war aber sehr verzweifelt darüber, dass Irina immer noch große Ängste hat und sie hatte das Gefühl, dass Irina nicht glücklich ist und sie ihr nicht weiter helfen kann. Also wurde ich um Hilfe gebeten und so haben wir Irina heute aufgenommen. Ihre Anreise dauerte die ganze Nacht und heute morgen kam sie hier an. Sie braucht jetzt erst einmal Zeit, wurde von uns und ihrer Hundegruppe, also Toby, Fee, Silva, Shirley und Jasmin´s Hunden Lady und Jenny sehr liebevoll empfangen. Herzlich willkommen Irina! Wir geben Dir alle Zeit, die Du brauchst.

Renate hat heute Nachmittag ihren ersten Betreuungsdienst alleine absolviert und die Hunde waren sehr angetan von ihr. Sie wird uns ab sofort ein- bis zweimal pro Woche unterstützen. Herzlich Willkommen im Team, liebe Renate ;-)

Toby´s Durchfall wird langsam besser. Shirley´s Auge sieht deutlich besser aus. Aragon und Josy waren heute sehr verschmust und genossen Renate´s Gesellschaft sehr. Insbesondere auch deshalb, weil in Fernitz gejagt wurde und die Knallerei unseren Schützlingen Angst macht. Und Silva, die war heute richtig super drauf. Als sie mitbekommen hat, dass Fee und Toby sich über den Nachbarhund ärgerten rannte (!!) sie los und wollte mitmischen beim Bellkonzert. Dabei hatte sie einen Grinser im Gesicht wie eine Junge. Wir freuen uns sehr darüber ;-)

Und morgen ist großer Aufräumtag bei Tier-reich. Wir werden versuchen, die Baustellenreste zu entfernen bzw. alles wegzuräumen, damit unser Tier-reich wieder schöner aussieht. Das Schmuddelwetter macht es zwar momentan schwer, aber wir versuchen unser bestes.


 

27. Dezember 2011

Unsere Lieblinge hatten schöne Weihnachtstage. Viiiele liebevolle Geschenke sind gekommen. Für Aragon wieder sein Spezialpackerl von seiner Patin Edith aus Tirol. Wir haben dann gemeinsam mit Aragon beschlossen, dass er den Inhalt ein bisschen mit seinen Kumpels teilen möchte ;-). Danke auch für die liebe Weihnachtspost an Tier-reich und alle Spenden, die bei uns eingangen sind. Wir machen munter weiter ;-)

Am Weihnachtsabend gab´s natürlich für alle eine kleine Bescherung. Zusätzlich dazu haben sich die ehrenamtlichen BetreuerInnen viel Zeit für die Hunde genommen und auch an den restlichen Weihnachtstagen durften sie schöne Spaziergänge und viele Kuscheleinheiten genießen. Vielen Dank an Euch alle, die Ihr zu Weihanchten bei Tier-reich gewesen seid ;-)

Josy hat das Glück, dass Susanne gerade Urlaub hat und so verbringt sie beinahe täglich Zeit mit ihr.

Toby geht´s gesundheitlich leider gerade nicht gut. Er hat richtigen Durchfall. Ich vermute, dass die vielen leckeren Hundekekse dann doch zu viel waren für seine Verdauung. Jetzt gibt´s Diät - Huhn mit Haferschleim (auch nicht schlecht), Darmstabilisierung und mehrmals täglich Popo-Waschaktionen, die er aber brav über sich ergehen lässt.

Shirley hat sich von ihrer kleinen Raufereiverletzung doch eine Entzündung eingehandelt. Sie war gestern Abend über dem rechten Auge deutlich geschwollen und schmerzempflindlich. Heute gab´s eine nochmalige gründliche Reinigung, ausrasieren, Wunde öffnen, antibiotisch behandeln und Antibiotikatabletten bleiben ihr jetzt mal für einige Tage. Tja, fad wird´s nie bei uns.

Silva ging´s heute wieder besser. Sie braucht einfach ihre Ruhe- und Schlafzeiten. Kommt das zu kurz, dann geht ihr die Kraft aus.

Aragon freut sich jedesmal einen Ast ab, wenn er Norbert sieht. Und da wir diese Woche Urlaub haben - zumindest in unseren Erwerbsberufen ;-) - sieht er ihn gerade öfter. Eine große Liebe ist das.

Und Fee, die ist unsere momentan Gesündeste und Stabilste. Die Grande Dame des Tier-reich ist wirklich die Hausmeisterin dort. Wenn ihr irgend etwas nicht passt, schlägt sie an und .... alle anderen laufen. Oftmals liegt sie in ihrem Körbchen und bellt und der Rest der Truppe macht die Arbeit. Unglaublich wie sich diese Hündin entwickelt hat. Vor einem Jahr kam sie an bei Tier-reich, fast verhungert, so eingeschüchtert und ängstlich, dass sie sich kaum gehen traute und heute.... ;-)

silva_tisch.jpg

Ich bin best qualifiziert für den Job!

24. Dezember 2011

Fröhliche Weihnachten allen Tierfreunden! Ein Traum für mich wäre ein Weihnachten ohne Tierleid....

Unsere Lieben haben ja schon viele Weihnachtspäckchen bekommen - danke an alle, die uns etwas geschickt haben ;-)). Ein Teil wird heute Abend erst geöfnet. Ein Teil wurde natürlich schon verkostet. Highlight sind die selbst gebackenen Kekse (Leber, Thunfisch, Käse) von Pauline und Rosemarie - ein Gedicht! Die Hunde sind ganz verrückt danach ;-). Wir haben die Köstlichkeiten mal auf einen Tisch gestellt und Siva hat sich sofort als Vorkosterin beworben. Ein heiß begehrter Job bei Tier-reich ;-)

Gestern in er Früh hat es einen Disput zwischen Fee und Shirley gegeben. Shirley hat ein kleines Cut über dem Auge davon getragen. Es hat zunächst recht dramatisch ausgesehen, weil es stark geblutet hat. Nach einer ordentlichen Wundreinigung war alles nicht so schlimm - durchatmen. Shirley war dabei sehr schmerzempfindlich und empfand die Behandlung als Tortur, aber mit Schmerzmittel war´s am Abend und heute Früh dann schon viel besser.

Aragon und Josy haben gestern wieder im Training assistiert. Josy hatte überhaupt einen ereignisreichen Tag: Am Nachmittag war sie dann mit Susanne bei Freund Simmi und anschließend hat sie noch Freund Timo am Hundetrainingsplatz getroffen. Dann war Josy müde ;-)

Toby ist ganz selig, seinen Trichter los zu sein. Er hat ja schon Dienstag beschlossen, ihn jetzt abzulegen. Er rannte mit Nachbarhund Mikey (Erzfeind) den Zaun entlang und dabei ging der Trichter zu Bruch - das war´s dann mit Trichter. Aber: Toby ist brav und versucht nicht zu schlecken. Seine Frisur hat allerdings deutlich unter der langen Trichterphase gelitten ;-)

Silva macht mir etwas Sorgen. Sie plagt sich zeitweise sehr beim Gehen und knickt rechts hinten ein, die Seite, auf der auch ihr Tumor am Oberschenkel sitzt. Meist erholt sie sich dann nach kurzer Zeit wieder, aber die Bewegungskoordination fällt unserem alten Mädel schon deutlich schwerer....

21. Dezember 2011

Durchschnaufen, endlich wieder Zeit für einen Tagebucheintrag ;-)

Wir hatten am Freitag Weihnachtsfeier. Es war die gemeinsame Weihnachtsfeier der Hundeschule TRAUM HUND und von Tier-reich. Und sie war etwas ganz Besonderes, denn sie war ein Charity-Event für Tier-reich. Möglich gemacht hat dies Eva Moosbrugger, Weingut Schloss Gobelsburg, die uns eingeladen hat ihre Gäste zu sein. Daher geht der gesamte Erlös aus der Veranstaltung an Tier-reich. An diesem Abend sind rund € 2.300,-- zusammen gekommen. DANKE Eva, danke Euch allen die Ihr dabei ward und gespendet habt und danke auch jenen, die nicht dabei sein konnten und trotzdem gespendet haben. Wir freuen uns sehr ;-)) Es war ein sehr schöner Abend!

Am Montag stand Toby´s Tierarztbesuch zur Entfernung der Nähte an und.... Toby war sehr kooperativ. Wir haben ihm noch einen zweiten, größeren Trichter umgemacht sodass wir alle sicher waren. Mit Halten und gutem Zureden hat er die Nahtentfernung brav über sich ergehen lassen, dafür sehr viele Guttis eingeheimst und vor allem: Seine Wunde ist schön verheilt, alles im grünen Bereich. Bis morgen früh muss er den Trichter noch tragen, dann ist er ihn endlich los ;-)

Silva war auch mit dabei. Ihre Backe wurde nochmals gespült, ist aber um ein Vielfaches schöer geworden. Die Salbenbehandlung müssen wir weiter machen, auch noch die Antibiotikagabe. Weiters hat Silva noch eine entzündete Zitze, die sie schmerzt. Dafür bekommt sie jetzt mal Topfen aufgelegt, den sie am Ende sogar abschlecken darf ;-) Wie wir wissen ist Silva mit Leckerchen ja sehr schnell wieder versöhnt, zum Glück! Dr. Peer hat uns als Weihnachtsgeschenk Silva´s Backenbehandlung und Toby´s Zahnsanierung geschenkt, vielen lieben Dank, Petra! [Wobei ich mir allerdings nicht so ganz sicher bin, ob Toby das Ziehen von 3 Zähnen auch als Anlass für Dankbarkeit ansieht ;-)]

Shirleys Kastrations-, Tumorentfernungs- und Zahnsanierungstermin steht auch fest, es wird der 27.1. sein. Wir haben unsere Kleine so weit aufgepäppelt, dass die OP möglich ist.

Und für unsere Lieben kommen die ersten Weihnachtspäckchen - Danke! Dazu gibt´s dann morgen mehr.

15. Dezember 2011

Die Landesberufsschule Langenlois hat uns bei allen Maurer- und Dachdeckerarbeiten für unseren Tierhospizzubau sehr geholfen. Wir haben laufend darüber im Tagebuch berichtet. Doch damit nicht genug: In der LBS wurden ergänzend dazu noch 100 Bausteine, also 1000 Euro für unseren Zubau gesammelt. Die Burschen haben Lebkuchen ver- und gekauft, die Lehrer haben tatkräftig geholfen und so sind die 100 Bausteine zusammen gekommen. Vielen herzlichen Dank an Direktor Herbert Zant, die eifrigen Burschen und die beteiligten Lehrer. Wir freuen uns riesig ;-)

14. Dezember 2011

Toby und der Trichter - typischer Fall von "zu früh gefreut". Am Samstag Abend hat Toby beschlossen, sich den Trichter nicht mehr anziehen zu lassen. Mit viel Überredungskunst und Tricks hat es dann noch 1x geklappt, aber Toby war richtig sauer. Ein Abnehmen beim Essen und Spazierengehen, wie wir das zuvor gehandhabt haben ist nun nicht mehr möglich. Das heißt, Toby muss den Trichter dauernd tragen, bis seine Wunde völlig ok ist. Seiner Laune tut das nicht wirklich gut....Dazu kommt, dass seine Wunde nicht ganz schön ist, sein Hodensack mit Flüssigkeit gefüllt ist und daher beim Gehen ganz offensichtlich reibt und wund wird. Das tut natürlich weh und verhindert das Abschwellen, richtig besch.... also. Toby lässt sich aber überraschenderweise brav eincremen und behandeln, ich habe das Gefühl, es tut ihm gut. Der histologische Befund zeigt in jedem Hoden einen Tumor. Die Prognose bei derartigen Tumoren ist aber eher günstig, wir hoffen darauf. Viele, viele Sorgen, keine Zeit für Weihnachtsstimmung.

Silvas Backe wird dafür immer schöner, sie wartet schon richtiggehend auf ihre Behandlung, kein Wunder, danach gibt´s immer viele Guttis ;-)

Aragon durfte wieder einmal bei einem Training assistieren und hat dabei eine nette Hündin kennen gelernt. Fee hat im Anschluss an die heutige Spielestunde den ganzen Seminarraum durchsucht, um Leckerchen zu finden - leider umsonst ;-). Josy war mit Susanne und MIchael bei der Spielstunde dabei und hat sich sehr engagiert und begabt gezeigt ;-). Und Shirley wird jeden Tag ein bisschen selbstbewusster und munterer.

Renate war heute wieder da und hat gemeinsam mit Jasmin den Dienst absolviert - danke Renate für alles ;-)

Und ganz herzlichen Dank für alle Wiehnachtsbausteine, -spenden, -wünsche und liebevoll verpackten Geschenke an Tier-reich. Wir sind dafür sehr, sehr dankbar!

So ganz nebenbei habe ich geholfen, für einen 8 Wochen alten Welpen, der im TH Krems untergebracht und dort sehr verzweifelt war einen Pflegeplatz zu finden. Der Kleine ist seit heute bei Kathi und Clemens, sehr netten TRAUM HUND Kunden und ihrem Hund Chili untergebracht. Danke Euch dafür!

Ach ja: Und Felice, die ja bei uns auf Dauerpflegestelle lebte, ist ab sofort ein Neumann-Hund und kein Tier-reich Hund mehr. Sie gehört jetzt uns und wird fix in unseren privaten Hundebestand übernommen.

10. Dezember 2011

Toby und ich hatten eine interessante Nacht zusammen vorgestern. Zunächst hat er mit mir auf der Couch gekuschelt und auch brav geschlafen. Shirley lag daneben und hat´s auch genossen. Gegen 2:00 h Früh begann Toby dann an seiner Wunde zu schlecken. Also habe ich den Luftkragen geholt und ihm angezogen. Das hat ihn nur sehr kurzfristig daran gehindert zu schlecken. Mit etwas Akrobatik ging es nämlich schnell wieder. Also, wieder aufstehen, den Trichter holen und Toby aufsetzen. Das hat ihn allerdings sehr irritiert und er begann herumzugehen und alles zu rammen, das ihm in den Weg kam. Shirley flüchtete nach draußen, Fee schaute ihn irritiert an, sogar Silva ist aufgestanden. Toby konnte ich dann beruhigen, ihm zeigen, wie er mit Fädeltechnick durch die Klappen kommt und er verstand es. Aber dann musste ich Shirley im Garten einfangen, damit sie wieder in´s Haus ging - Schwerarbeit mitten in der Nacht. Als alle wieder an ihrem Platz waren, beschloss Toby alleine draußen auf seinem Korb zu schlafen. Das war auch ok so. Gegen 5:30 h stand er dann wedelnd und grinsend vor mir und meinte, es wäre Zeit aufzustehen. Fee hatte er im Schlepptau. Ich konnte ihn dann nochmals überreden zu mir auf die Couch zu hüpfen und noch etwas zu schlafen. So hielt er dann aus, an mich gekuschelt, mit Trichter, wohlig grunzend und ich mit sehr wenig Platz. Aber wenigstens war es warm ;-). Insgesamt geht es Toby sehr gut und das An- uns Ausziehen des Trichters klappt besser als wir befürchtet hatten - ein braver Bub!

Heute haben die Spengler ihre Arbeiten fertig gestellt. Norbert hat gestern eine Türe vor unser neues Pelletslager gemacht, damit die Pellets bei Wind und Wetter trocken bleiben. Jetzt sind die Außenarbeiten für heuer fertig. In den Weihnachtsferien ist zumindest einmal ein großer Aufräumtag angesagt, damit alles wieder hübscher wird. Wir freuen uns über freiwillige Helfer und bedanken uns für jede helfende Hand.

Alle BetreuerInnen der letzten Tage sind sehr nett auf unsere Hunde eingeangen, haben schöne Spaziergänge gemacht und den Pflegebedürftigen viele gemütliche Kuscheleinheiten gewährt, danke schön!

sparkassa.jpg

7. Dezember 2011

Zunächst einen ganz herzlichen Dank an alle Tier-reich Freunde, die unser finanzieller Engpass dazu bewogen hat, ihre Weihnachtsparbüchsen vorzeitig zu leeren, uns Zuschüsse zu Operationen zu geben oder uns Spenden und Bausteine zu überweisen. Damit werden wir die kurzfristig anstehenden Gesundheitsaufwendungen voraussichtlich begleichen können. Danke, Ihr seid toll ;-)

Apropos Gesundheit: Unser Toby wurde gestern kastriert. Und er hat eine volle Packung ausgefasst: Seine Hoden sind deutlich entzündet, der histologische Befund wird uns Klarheit bringen, ob ein Tumor die Ursache ist. Außerdem mussten Toby 3 sehr schlechte Zähne gezogen werden und er hat eine Mandelentzündung. Während der OP hatte er kurzfristig Kreislaufprobleme, also alles nicht so ganz ohne für unseren elfeinhalbjährigen Buben. Aber: Heute geht es ihm schon wieder gut. Gestern Abend bekam er noch eine Infusion angehängt, Jasmin hat die Nacht gestern bei ihm verbracht, heute schlafe ich bei Toby und den anderen. Gegessen hat Toby heute schon ganz normal, ging auch ein Stückchen spazieren mit und war sehr guter Dinge und anhänglich. Jetzt bekommt er Antibiotika und damit hoffen wir, alles in den Griff zu bekommen. Die Narkose haben wir auch gleich genutzt, um ihn noch hübscher zu machen. Zu viert haben wir Unmengen Unterwolle aus ihm heraus gebürstet. Susanne hat mich bei der gesamten Tierarzt- und Betreuungsaktion gestern unterstützt. Danke, Susanne, Du warst eine großartige Hilfe ;-)

Auch unsere Omi Silva war mit bei unserer Tierärztin. Ihre Backe wurde gespült, gereinigt und antibiotisch behandelt. Versteht sich von selbst, das Silva diese Behandlung keinen Spaß gemacht hat, aber: Ihre Backe sieht heute schon besser aus. Jetzt habe ich die ehrenvolle Aufgabe, ihr dreimal täglich antibiotische Salbe in die Wunde zu drücken. Silva findet´s gar nicht gut ist aber wie immer nicht nachtragend und mit Leckerchen rasch wieder versöhnlich ;-)

Zum Rest der Truppe gibt´s heute nicht viel zu sagen außer dass Shirley schon etwas zugenommen hat - wir freuen uns!

30. November 2011

Gestern haben Susanne und Brigitte Josy´s Klammern fachgerecht aus ihrer Wange entfernt. Josy war sehr brav dabei ;-). Jetzt sieht sie wieder hübsch aus, eine kleine Erinnerungsnarbe wird ihr aber bleiben, tja selber schuld.

Ebenfalls gestern waren die Dachdeckerschüler der LBS Langenlois mit ihrem Lehrer wieder da. Diese Woche werden die Dachdeckerarbeiten für heuer abgeschlossen werden. Dann kann noch der Spengler kommen und seine Arbeit fertig machen, dann kehrt auf der Baustelle Winterruhe ein. Allerdings stehen uns noch umfangreiche Aufräumarbeiten bevor, damit alles wieder ein bisschen ansehnlicher aussieht.

Shirley entwickelt schön langsam wirklich guten Appetit und hat unglaublich viel Freude an ihren Spaziergängen. Sie hüpft umher und genießt ihr Leben, einfach schön ;-).

Renate war heute wieder da um mitzulaufen und die Abläufe kennen zu lernen und vor allem auch deshalb, um die Hunde besser kennen zu lernen, danke! Immerhin hat Toby heute schon Pfote gegeben. Renate dankt es mit gekochten Hühnermägen.

Silva hat heute die vorletzte Spritze ihrer homöopathischen Krebskur bekommen. Leider macht ihre eitrige Zahnwurzel schon wieder Probleme. Es ist zum Aus-der-Haut-fahren, wirklich.

Tatjana hat uns einen ganzen Sack voller Medikamente gespendet, die ihr leider kürzlich verstorbener Scotty nun nicht mehr braucht. Danke, Tatjana. Und auch Shirley´s warmes Mäntelchen wurde gesponsert, vielen Dank ;-).

Gesammelte Spenden in der Hundeschule aus der letzten Zeit und beim gestrigen Abendvortrag haben insgesamt rund € 200,-- erbracht, vielen lieben Dank an alle Spender!

28. November 2011

Am Samstag haben Norbert und Benjamin unseren gesamten Pelletsvorrat von 3,5 Tonnen umgeräumt. Danke Euch, Benjamin und Norbert! Die Pellets stehen jetzt im neuen Lagerraum, der zwar noch nicht fertig ist, aber als Lagerraum provisorisch ausreicht. Dafür ist der untere Notraum jetzt frei und kann im Fall der Fälle benutzt werden. Wir wissen ja nicht, ob Shirley vielleicht doch noch läufig wird...

Paula hat heute wieder sauber gemacht und Aragon sehr schön gebürstet. Unser Tiroler sieht jetzt sehr schick aus ;-). Josy hat mit Susanne einen längeren Nachmittagsausflug gemacht und auch das künftige Herrchen war beim Spaziergang dabei ;-).Und Renate war heute schon zum dritten Mal da, um sich als Betreuerin einschulen zu lassen, danke Dir, liebe Renate ;-).

shirley.jpg

25. November 2011

Unsere Shirley lebt auf bei uns ;-). Hier ein Foto mit ihrem neuen Mäntelchen. Wenn sie mit mir unterwegs ist, darf sie ihre Spaziergänge schon im Freilauf genießen. Ihr Gesundheitzustand ist weniger gut, dazu aber dann noch Näheres.

Norbert schaut jetzt jeden Morgen kurz vor 5:30 h bei den Tier-reich Hunden vorbei, um sicher zu sein, dass Shirleymaus auch im Zimmer schläft - sie tut es brav. Toby wartet schon jedesmal auf ihn, auch Fee will einmal gestreichelt werden und Silva teilt ein Küsschen aus. Shirley verschläft das Ereignis regelmäßig, Aragon und Josy auch.

Andrea, eine liebe Kundin bei TRAUM HUND hat kürzlich ihre Sponsion gefeiert. Anstatt sich beschenken zu lassen hat sie darum gebeten, für Tier-reich zu spenden. Dabei sind € 320,-- für Tier-reich zusammen gekommen. Ich bin über solche Aktionen jedesmal sehr gerührt, sie bedeuten persönlichen Verzicht auf andere Geschenke und helfen unseren Hunden. Vielen lieben herzlichen Dank, Andrea!

Apropos Geld: Wir brauchen ab sofort wirklich jeden Cent. Unser Tier-reich Konto ist erstmals seit Bestehen des Vereins leer. Dazu kommen noch offene Zahlungen von ca. € 5.000 - 6.000,-- für den Bau unseres Tierhospiz. Der laufende Betrieb von Tier-reich kostet uns rund € 2.500,--/Monat. All das müssen Norbert und ich jetzt aus unserem privaten Geld finanzieren.

Der tierärztliche Check unserer Hunde am Mittwoch Abend ergab auch nicht viele gute Nachrichten: Toby muss dringend kastriert werden. Einer seiner Hoden ist verändert und schmerzempfindlich. Shirley ist eine gesundheitliche "Baustelle": Ein tief in den Muskel eingewachsener Mamma-Tumor, ihre Zähne sind in katastrophalem Zustand, eventuell durch eine ehemals unbehandelte Staupe-Infektion und müssen daher saniert werden. Und eine Kastration ist ebenfalls dringend notwendig. Zuvor muss die Maus aber noch mindestens 2 Kilogramm zunehmen, damit sie die OP konditionell aushält. Viele Sorgen und nochmals beträchtliche Kosten für Tier-reich.....Wir sind für jede Unterstützung sehr dankbar.

Und weil Tierschutz nicht bei Tier-reich aufhört: Rechts auf dieser Seite finden Sie Links zu Petitionen bzw. weiterführenden Informationen zum grausigen Hunde- und Katzenmord in der Ukraine. In der Fülle der täglichen Tierschutzmeldungen hat mich diese zutiefst erschüttert, nicht zuletzt, weil ich Fußball wirklich mag... Bitte werden Sie aktiv, schütten Sie Verantwortliche, Sponsoren, Funktionäre mit e-mails und Protesten zu. Ein weiterer Aufruf betrifft Rumänien, ein Land in dem ich in Tierschutzangelegenheiten bereits mehrfach unterwegs war. Auch dort hat man die grausame Tötung von Straßenhunden jetzt wieder legalisiert. Ein Link zu Petitionen ist ebenfalls rechts.

22. November 2011

Viel passiert in den letzten Tagen. Da ich von Freitag bis Montag am X. Internationalen Hundesymposium von animal learn in Aschau war, das wie immer eine überaus empfehlenswerte Veranstaltung war, erst heute die letzten Ereignisse in Kurzzusammenfassung.

Unsere neue kleine Maus heißt "Shirley". Das ist eine Erinnerung an die Mama unserer Felice, die leider wenige Tage bevor sie zu Tier-reich übersiedeln durfte verstorben ist. Shirley fühlt sich wohl bei uns. Sie isst mittlerweile sehr brav, viermal pro Tag. Sie LIEBT Spaziergänge, ist dabei jedsmal ganz aus dem Häuschen und hat richtig viel Spaß. Seit Samstag hat sie ein warmes Mäntelchen und genießt es, wenn sie es outdoor warm hat. Shirley ist ein echter Zuckerschatz, der alle Herzen im Sturm erobert.

Silva haben wir mittlerweil so gut aufgefüttert, dass wir ihre vierte Mahlzeit/Tag streichen können. Sie hat jetzt eine gute Figur. Ihre Backe ist wieder in Ordnung und sie ist insgesamt gut drauf.

Fee hat ein bisschen zu viel zugenommen und muss jetzt etwas gebremst werden sonst wird sie moppelig. Aber es schmeckt ihr halt sooo gut ;-)

Toby genießt sein Leben als Hahn im Korb mit vielen Mädels und hat sich irre gefreut, mich gestern am Abend wieder zu sehen. Da ist auch mir das Herz aufgegangen ;-))

Auch Aragon hat Shirley schon kennen gelernt und war beeindruckt, als sie ihm kurzerhand zurecht gewiesen hat.

Ja und von Josy gibt´s auch Neuigkeiten: Sie hat am Freitag Abend Kumpel Timo wieder getroffen. Leider gab´s dabei eine kleine Meinungsverschiedenheit, die damit endete, dass Timo mit einem Zahn an Josy´s Backe hängen geblieben ist. Da sich die Wunde dann doch als etwas größer herausstellte, fuhren Susanne und Brigitte mit ihr zur Tierärztin (ich war ja in Deutschland) und Josy wurde in Narkose gelegt und entsprechend versorgt. Jetzt "zieren" 3 Klammern ihre Backe, aber ansonsten ist sie wieder die Alte. Sie hat auch nach der Auseinandersetzung dann bald wieder mit Timo gespielt. So ist sie, unsere Josy. Susanne hat dann den Großteil der Nacht bei ihr und Aragon verbracht - was die Hunde natürlich klasse fanden - Aragon kuschelte bei Susanne am Bett -  und auch danach oft bei Josy vorbei geschaut und sich um sie gekümmert, danke!

Schneewitchen_11111309.jpg

16. November 2011

Wir haben Zuwachs! Gestern Abend ist die kleine Maus aus dem Wiener Tierheim zu uns übersiedelt. Dort hat man sie vor einigen Wochen als ausgesetzten (!!) Hund aufgenommen und uns gestern um Hilfe gebeten. Ich habe sofort zugesagt und jetzt ist sie da. Sie ist ca. 12 Jahre alt, hat Mammatumore, ist extrem abgemagert, mag auch nicht gerne essen, vielleicht auch weil sie schlechte Zähne hat. Sie hat auf beiden Augen eine deutliche Linsentrübung und ich habe den Eindruck, rechts ist sie fast blind und taub. Und sie ist unglaublich süß und zuwendungsbedürftig. Über ihren Namen beraten wir noch intern, geben aber in Bälde Neuigkeiten bekannt. In Wien hieß sie "Schneewittchen", das ist uns zu lang. Ach ja, sie lebt mit Toby, Fee und Silva zusammen und hat die erste Nacht eingrollt im Körbchen im kleinen Zimmer direkt neben dem Ofen verbracht ;-)

11. November 2011

Lieben Dank an alle, die an Burzels Tod Anteil genommen haben. Ihr habt vielfach sehr schöne, anrührende Worte gefunden. Es tut gut zu wissen, dass "da draußen" Menschen sind, die bei uns sind, danke! Ja, unser Burzel war jemand sehr Besonderes. Er fehlt, sein tiefes Bellen, wenn er gehört hat, dass Futter vorbereitet wird, seine Aufregung, wenn er bemerkt hat, dass ein Spaziergang folgt, das Augeneintropf-Ritual und vieles mehr...

Silva macht uns schon wieder Sorgen. Sie hat ein Abszess auf der Backe, dort wo auch ihr schlechter Zahn war. Jetzt bekommt sie Antibiotika und ich versuche, sie mit Käsepappeltee zu waschen. Sie ist not amused und wehrt sich so richtig dagegen - ich versteh´s, es tut ihr weh. Der Vorteil bei Silva ist, sie ist so gar nicht nachtragend. Mit ein paar Leckerchen sind wir sofort wir gute Freunde, das macht es leichter.

Und zu all dem Stress kommt dazu, dass gerade 3 unserer ohnehin nicht sehr zahlreichen BetreuerInnen krank sind....

9. November 2011

Unser Burzel ist gestorben. Unser lieber alter, blinder Bub ist nicht mehr bei uns. 2 3/4 Jahre konnten wir ihm bei Tier-reich, integriert in unsere private Hundegruppe ein Zuhause geben. Jetzt mussten wir Abschied nehmen. Schon das dritte Mal in diesem Jahr. Traurige Tage für uns.

hundu.jpg

Danke, Sabine und Roswitha

2. November 2011

Unsere befreundete Hundeschule HunDu hat am 23. Oktober eine Rätselrallye zugunsten des Tierschutzes abgehalten. Roswitha hat mit viel Engagment und Liebe unsere Tier-reich Station betreut. Dank des Engagements aller Beteiligten sind für Tier-reich € 500,-- zusammen gekommen, die Tier-reich, vertreten durch Roswitha von Sabine Hahndl gestern überreicht wurden.

Vielen herzlichen Dank, Sabine für Deine Initiative und Roswitha für Deine Mitarbeit ;-))

Josy durfte heute mit Susanne ein paar Fährten gehen und hatte eine Menge Spaß.

Toby hat sein Spiegelbild entdeckt und... findet sich gut ;-) Wir haben gestern einen zu Hause nicht mehr benötigten Schrank bei Tier-reich aufgebaut, wo wir dringend Stauraum benötigen. Dieser Schrank hat einen Spiegel und Toby war von seinem Anblick fasziniert, offenbar gefällt ihm, was er sieht. Er geht immer wieder zum Spiegel, schaut rein, geht wieder weg, kommt zurück und ist jedesmal auf´s Neue beeindruckt. Ist ja auch ein fescher Bursche, unser Toby.

Paula hat heute das gesamte abgefallene Laub des Nussbaumes zusammen gerecht und auch sonst wieder alles schön gemacht bei den Hunden, danke Dir, Paula!

Silva hat gestern wieder ihre homööopathische Spritze bekommen und ich habe das so gut geschafft, dass sie nicht einmal gezuckt hat. Ein Highlight für mich persönlich, weil das Spritzengeben stresst MICH sehr.

Und Fee besucht kurzerhand immer wieder Aragon in seiner neuen Wohnung, auch wenn Josy zu Hause ist, schaut sich alles an, bleibt ein Weilchen und geht dann wieder zurück zu Toby, mit dem sie sehr oft Popo an Popo liegt und kuschelt ;-). Auch Silva fühlt sich in der neuen Gruppenkonstellation viel wohler und kommt jetzt wieder viel öfter in die Küche und in´s Zimmer, ihr ist allerdings ihr Spiegelbild egal ;-)

30. Oktober 2011

Aufregende Tage für unsere Tier-reich Hunde: Josy und Aragon durften bei der TRAUM HUND Begleithundeprüfung assistieren. Josy wurde von ihrer Susanne geführt, Aragon von Anita. Beide Vierbeiner haben tolle Arbeit geleistet und auch die Menschen am anderen Ende der Leine - danke schön! Als Belohnung durfte Josy dann noch mit Timo, einem der geprüften Hunde rumtollen und Aragon hat Fini und Angie kennen gelernt. Und weil das so gut geklappt hat, haben Josy und Aragon gleich am nächsten Tag wieder im Training assistiert, diesmal unter der Anleitung von Jasmin, unserer Tierpflegerin. Die beiden sind richtig gut, auch Josy kann es mittlerweile ;-)

Josy hat dann diese Woche auch noch Freund Simmi gemeinsam mit Susanne besucht und auch mit ihm viel Spaß gehabt. Nachdem an diesem Tag Trainingseinsatz, Simmi-Besuch und dann noch ein Spaziergang mit Brigitte angesagt war, war Josy endlich mal richtig müde, eine Seltenheit ;-).

Silva ist momentan gut drauf, sie beobachtet mit Argusaugen jegliche Aktivität auf der Baustelle. Und es gab wieder einiges zu beobachten: Die Dackdecker-Lehrlinge der Bauschule waren wieder da, Norbert hat eine Abflussrinne und eine Stufe betoniert und gestern haben Vera und Norbert das Gerätehäuschen fast fertig gebaut. Fast deshalb, weil einige Teile fehlen, Schuld des Herstellers. Vielen lieben Dank Vera für´s Helfen und natürlich Norbert, der an jedem Wochenende und auch an vielen Abenden viele Stunden bei Tier-reich arbeitet! Am Nachmittag gab es dann Kaffe und Sachertorte und Toby und Fee durften ein bisschen mitnaschen - das hat den beiden natürlich gefallen ;-)

Susi, unsere engagierte Betreuungspatin hat anlässlich ihres Geburtstages wieder ihre traditionelle Weißwurstparty gefeiert und ihre Feunde ersucht, anstelle von Geschenken für Tier-reich zu spenden. Ein großer Teil ihrer Freunde hat ihr diesen Herzenswunsch erfüllt und so sind € 200,-- für Tier-reich zusammen gekommen. Vielen lieben Dank, Susi!

silva_platzi.jpg

24. Oktober 2011

Gestern hat Norbert Silvas neues Plätzchen mit dem Heizstrahler ausgestattet. Jetzt bekommt sie, geschützt durch ein Gitter, direkt Wärme auf ihren Liegeplatz. Silva liebt ihren neuen Platz so sehr, dass sie oftmals zum Aufstehen überredet werden muss. Sie isst sogar teilweise dort ;-).

Ihre Kotinkontinenz ist in den letzten Tagen vestärkt da und beschert uns viele zusätzliche Putzarbeiten. Ich habe auch den Eindruck, dass es ihr auch nicht wirklich wichtig ist, wo sie kotet. Vielleicht hat sie ihr Leben lang keine Möglichkeit gehabt, sich wirklich sauber zu halten?

Den ersten Durchgang der Spritzenkur hat Silva hinter sich. Sie hat die Spritzen mit zunehmenden Unwillen hingenommen,. Am Freitag haben wir die beste Methode herausgefunden, ihr die Spritzen zu verabreichen: Möglichst viele Hände streicheln und krabbeln sie an unterschiedlichen Stellen und eine der Hände gibt ihr die Spritze. So hat sie am Freitag den Stich gar nicht bemerkt ;-). Jetzt ist eine Woche Pause, dann folgt der zweite Durchgang.

Vera hat Norbert den ganzen Samstag Nachmittag dabei geholfen das Gerätehäuschen aufzubauen, damit wir unser Werkzeug, Rasenmäher und all diese Dinge bei Tier-reich jetzt im Winter verstauen können. Trotz klammer Hände und anhaltender Kälte haben die beiden bis nach 18:00 h durchgehalten. Vera ist dafür neuerlich extra aus Wien angereist. Danke Dir, liebe Vera, Du warst eine große Hilfe!

Aragon hat eine sehr nette Geburtstagspostkarte von seiner Patin Edith aus Tirol bekommen, danke schön! Er sucht momentan die Wärme und liegt am liebsten ganz in der Nähe des Pelletsofens. Aragon geht auch ganz oft einfach schlafen, wenn er müde ist, ganz egal, ob rund um ihn gearbeitet wird ;-).

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei allen Betreuern, die den Hunden immer wieder lange, abwechlsungsreiche Spaziergänge gewähren, dafür auch extra in neue Gegenden fahren und sich viel Zeit für die Hunde nehmen. Danke Brigitte, Susanne und Susi: Josy, Toby, Aragon, Fee und Silva genießen Eure XL-Betreuungen sehr. Wir bemerken das immer daran, dass sie tief und fest schlafen, wenn wir zu ihnen kommen ;-).

Burzel hat leider zunehmend Probleme am Bewegungsapparat, trotz Schmerzmedikation tut er sich sehr schwer beim Aufstehen und Hinlegen und auch das Gehen wird immer unrunder. Auch seine Demenz nimmt zu, kombiniert mit seiner Blindheit erschwert es ihm, sich zurecht zu finden.

Felice hingegegen geht es blendend, sie blüht jeden Tag mehr auf ;-)

Und unser "ehelmaliger" Danny war am Samstag in der Gruppenstunde. Perfekt gekämmt, super gut drauf und voll motiviert hat er mit Frauchen Renate die Geräterunde absolviert und sich sooo gefreut, Viola wieder zu sehen (sie übrigens auch), einfach schön ;-))

20. Oktober 2011

Aragon hat heute Geburtstag. 8 Jahre alt ist unser Tiroler - happy Birthday, Aragon! Seine neue Wohngemeinschaft mit Josy bewährt sich, die beiden harmonieren sehr gut und mögen einander. Aragon hat jetzt endlich auch aufgehört an seiner Kastrationswunde zu lecken und ist jetzt trichterlos. Aber seine Schmerzmedikation mussten wir aufgrund des feuchtkalten Wetters erhöhen, jetzt ist er wieder gut drauf.

Auch Toby und Fee wachsen zusammen. Die beiden liegen oftmals Po an Po und Fee sucht seine Nähe Auch zu Silva ist Toby wirklich charmant ;-). Gestern haben wir das Hundeholzbett aus Tobys ehemaligem Zimmer in die Küche übersiedelt und Toby hat sich sofort darauf gelegt.

Und Silva liebt ihre neue Liegenische. Sie genießt die Höhlenatmosphäre. Heute ist der Heizstrahler angekommen und am Wochenende wird ihr warmes Plätzchen fertig gebaut. Auch Norbert freut sich wie ein Schneekönig, dass Silva ihr neues Plätzchen mag. Er findet, es war gut investierte Arbeit. Finde ich auch ;-)).

An dieser Stelle auch mal wieder ein liebes Danke an alle, die uns immer wieder Snacks, Futter, Medikamente, Salben..... für unsere Schützlinge spenden ;-)

16. Oktober 2011

Von Danny gibt es wieder Neuigkeiten aus dem neuen Zuhause. Näheres unter Berichte. Ich freu mich so für den Kleinen ;-))

Der Bericht über den Volksschulbesuch bei TRAUM HUND mit Beteiligung von Josy und ihres zukünftigen Frauchens Susanne ist auf der TRAUM HUND Homepage jetzt online. Ja, Susanne hat fix zugesagt, Josy ein Zuhause zu geben. Es wird noch etwas dauern aber das nächste Frühjahr visieren wir ernsthaft an, gell Susanne ;-).

Mein Beitrag über unser Tierhospiz beim 2. Tierheimsymposium hat mir viele positive und bestätigende Wortmeldungen eingebracht, auch das tut gut, danke!

Aragon ist jetzt ein paar Mal auf Silva losgegeangen. Also habe ich heute kurzerhand zu Josy übersiedelt und Toby wohnt jetzt bei de Mädels. Er ist um einiges charmanter und Josy hat Aragon gut im Griff. Für alle ist das jetzt eine Umgewöhnungsphase, aber der Schutz der alten Silva hat Vorrang.

Da Silva sehr geren im Vorraum schläft und es dort im Winter einfach zu kalt wird, hat Norbert gestern mit Unterstützung von Benjamin kurzerhand eine Nische für Silva durchbrochen und abgeteilt, in der wir einen Heizstrahler für sie montieren können. Damit wird es unsere alte Lady im Winter auch wohlig warm haben. Auch heute waren weiter Arbeiten nötig und auch auf der Baustelle war wieder einiges zu tun. Wieder geht ein arbeitsreiches Wochenende zu Ende...

11. Oktober 2011

Gleich heute früh kam Post von Danny:

Hallo hier meldet sich Danny aus dem neuen zu Hause.

Der erste Tag war sehr aufregend,weil ich noch nicht weiss, ob mich der DICKE (LEO) mag. Ich denke aber, dass ich ihm völlig egal bin, da er mich nicht sonderlich beachtet. Auch habe ich noch nicht richtig registriert, dass das Haus eigentlich ein Hundehaus ist, wo zufällig auch zwei Menschen wohnen.

MARA + DULCIE mag ich weil sie nicht so RIESIG sind wie der DICKE.

Ansonst geht es mir gut und ich gehe auch schön brav Gassi.

Viele Grüsse sendet euch DANNY.(Ich hab nicht mehr markiert.)


Gleich darauf folgte ein ausführliches Telefonat und es bestätigte einmal mehr: Traumhund Danny hat ein Traum-Zuhause gefunden ;-)

Silva geht es jetzt wieder richtig gut. Gestern hat ihre homöopathische Spritzenkur begonnen, mal schau´n. Und Fee hat heute einige Zeit mit Josy und Toby in derem Teil verbracht und es gefällt ihr dort ;-)

Die Dachdeckerlehrlinge der LBS Langenlois waren heute das erste Mal zum Dachdecken da und kommen morgen - so das Wetter mitspielt - wieder.

10. Oktober 2011

Danny ist heute nach Hause gegangen. Seine neuen Menschen haben sich schon sehr auf ihn gefreut und die drei Hunde dort haben ihn nett empfangen. Wir wünschen Dir lieber Danny und Deinen Menschen alles erdenklich Gute!

Aragon benimmt sich gegenüber Silva wieder gut und darf jetzt wieder bei ihr und Fee wohnen - das freut ihn natürlich. Parallel dazu üben wir mit Fee durch fixe Hundeklappen zu gehen. Wir überlegen, sie zu Toby und Josy umzusiedeln. Grundsätzlich findet sie die Wohnung dort sehr nett ;-).

Fitness Haiderer und Roswitha stellen Tier-reich Step-Bretter zur Verfügung. Einige Bretter liegen am TRAUM HUND Trainingsplatz zum Verkauf bereit, weitere Bretter gibt es auch bei der HunDu Rästselralley beim Tier-reich Stand zu kaufen. Der Erlös geht zur Gänze an Tier-reich. Hundefitness für Tier-reich ;-)

step_brett.jpg

7. Oktober 2011

Gestern war die Volksschule Schönberg zu Gast bei TRAUM HUND. Auch Josy durfte mit den Kindern arbeiten und hatte so richtig viel Spaß dabei. Einen detaillierten Bericht gibt es bald auf der TRAUM HUND HP.

Silva´s OP-Nähte wurden entfernt, die Wunde sieht sehr schön aus, dennoch war Silva sehr unwirsch über die Behandlung. Es musste schon sehr viel Käse ran, um die alte Lady wieder zu besänftigen. Eine ihrer Zitzen ist etwas entzündet und wird jetzt mit Salbe behandelt. Aber sonst sollte unsere Omi wieder bald gut drauf sein. Aragon hat wieder geschleckt, jetzt bekommt er Blauspray und hat einen Blauhintern.

Die Spenglerarbeiten haben begonnen, weil nächste Woche kommen die Dachdecker. Fad wird´s bei uns nicht.

Und Norbert hat sich eine ordentliche Bänderzerrung im Knöchel zugezogen und kann kaum gehen, auch unsere Betreuungspatin Tine ist krank und fällt länger aus - gute Besserung!

5. Oktober 2011

Danny hat ein neues Zuhause ;-)))) Die Zusammenführung mit den drei Hunden der Familie hat hervorragend geklappt, die Menschen waren sich schon im Vorfeld sicher, dass sie Danny haben wollen und so wird Danny am kommenden Montag zu Renate, Alfred, Leo Leonberger, Mara Kurzhaarcollie und Dulcie Chihuahuamischling übersiedeln. Zuvor gibt´s am Samstag noch einmal ein Date aller Beteiligten. Schönes Detail für mich: Ich werde Danny weiterhin beinahe jeden Samstag in der Gruppenstunde sehen ;-). Ich freue mich für den kleinen Traumhund und seine neuen Menschen!

Silva war heute nicht so gut drauf, sie war müde und wirkte schmerzempfindlich in der Hinterhand. Morgen fahren wir zu unserer Tierärztin um nachzuschauen. Die Wunde sieht sehr schön aus, daran kann es nicht liegen. Aragon nehmen wir auch mit, um zu klären, ob er jetzt endlich den Trichter los wird.

Und Karin, Silvas ehemalige Pflegestelle hat uns einen großzügigen Beitrag zu Silvas OP gespendet, vielen Dank, liebe Karin ;-).

3. Oktober 2011

Josy war toll gestern beim Fährtentraining, ganz ruhig und konzentriert ist sie ihre Fährten mit Susanne gegangen. Am Vormittag war Simmi, Susannes Patenhund aus dem Kremser Tierheim dran, Nachmittag dann Josy.

Auch Danny hatte einen schönen Sonntag. Er war mit unserer Pflegerin Jasmin, ihrem kleinen Sohn und den beiden Hundedamen Jenny und Lady bei einem Tagesausflug dabei. Jasmin hat bestätigt, was wir ohnehin schon wissen: Danny ist ein Traumhund, der sich mit allen Situationen zurecht findet ;-).

Auch für die anderen Tier-reich Hunde war der Fährtenworkshop spannend: Silva und Fee waren in der Mittagspause dabei und lernten neue Hunde kenen und außerdem gab´s viele Extra Belohnungshappen von den Kursteilnehmern. Und Toby durfte in Josy´s Abwesenheit den ganzen Garten nutzen und bekam ebenfalls extra Knuddeleinheiten. Aragon hat jetzt wieder trichterlose Phasen, aber er versucht immer noch zu schlecken.

Bei unseren Bauarbeiten unterstützt uns die LBS Langenlois auch mit Dachdeckerarbeiten. Heute haben die Burschen das Gerüst vorbereitet.

2. Oktober 2011

Gestern war wieder großer Arbeitstag auf der Baustelle. Dacharbeiten wurden weiter geführt. In unserem Pelletslagerraum der Boden betoniert, aufräumen war angesagt und und und. Susanne und Norbert waren von 7:00 bis gut 19:00 h im Einsatz, ich dann ab Mittag, weil zuvor Hundeschule war. Vielen lieben Dank, Susanne ;-) Du warst eine große Hilfe!

Und damit unsere Hunde nicht den ganzen Tag allein sind habe ich ihnen kurzerhand Fee, Silva und Danny vorgestellt. So waren dann unsere Wuffis und diese Gruppe am Nachmittag zusammen unterwegs. Danny war ganz begeistert, er war der Meinung, die ziehen alle noch bei ihm ein, vor allem die Mädels fand er super. Yuma hat er gleich mal erklärt, dass er auf Silva aufpasst und Blacky gegenüber war er anfangs unsicher, ist dann aber bei ihm gelegen ;-) Meine Mädels durften dann noch abwechselnd Aragon und Toby beglücken - was die auch toll fanden. Für Josy gab´s noch eine Fahrt zum Pizzaholen und einen Extra-Spaziergang mit Susanne.

Für Danny gibt´s vielleicht neue Interessenten ;-)), zumindest beim potenziellen Frauchen hat es gefunkt. Wir arbeiten jetzt an der Hundebekanntmachung.

Heute ist Fährtenworkshop, Josy darf am Nachmittag mit Susanne mitmachen.

Silva geht´s gut, sie hechelt viel weniger als vor der OP - eine goldrichtige Entscheidung haben wir da getroffen, es geht ihr viel besser als zuvor.

28. September 2011

Das Allerwichtigste: Silva hat ihre OP sehr gut weggesteckt. Auf ihrer Gebärmutter war ein ca. faustgroßer Tumor, an den Eierstöcken viele, viele Zysten. Der Tumor ist mit Sicherheit bösartig, wie weit er im Körper schon Schaden angerichtet hat bzw. jetzt nach der Op richtig aktiv wird, werden wir erst sehen. Jetzt geht es Silva aber gut und sie scheint sich wohler zu fühlen als zuvor. Die Nächte nach der Operation haben Danny und ich bei ihr verbracht, gestern Abend haben ihr Susanne und Norbert Gesellschaft geleistet, weil ich erst später kommen konnte, da ich einen Vortrag gehalten habe. Silva hat es genossen und relativ ruhige Nächte verbracht. Ihre Infusionen hat sie mit zunehmender Ungeduld über sich ergehen lassen.Ihr Appetit ist wieder der alte, sie stapft durch den Garten und wir hoffen das Allerbeste für unsere Busserltante. Danke an alle, die an sie gedacht haben.

26. September 2011

Momentan ist so viel zu tun, das praktisch keine Zeit für Tagebucheinträge bleibt. Ich versuche, das Wichtigste nachzuholen:

Auf der Baustelle tut sich unheimlich viel. Viele Maurerarbeiten sind geschehen, die beiden Dachfenster sind eingebaut, viele weitere Dacharbeiten erledigt und und und. Das bittere daran: Norbert und ich bzw. oftmals nur Norbert, weil ich an Wochenenen Seminare halte, stehen meistens allen auf der Baustelle. Es gibt praktisch keine freiwilligen Helfer mehr....

Silva wird heute operiert. Ihre Kastration, vermutlich bei entzündeter Gebärmutter steht an und auch ihr Zahn dürfte wieder schmerzen und wird eventuell entfernt. Eine aufwändige, schwierige OP, die natürlich ein erhebliches Risiko beinhaltet. Bitte denkt an Silva, ihr Termin ist um 14:00 h, danke.

Aragon hat sich nach Abnahme des Trichters seinen Wundbereich komplett wund geleckt, sodass es massive Entzündungen gab. Seit Mittwoch trägt er den Trichter wieder und muss mehrmals täglich eingecremt werden, was ihm zu Beginn natürlich richtig weh getan hat. Es wird schon deutlich besser ist aber natürlich sehr ärgerlich, weil schon längst alles vorbei sein könnte.

Die Vergesellschaftung von Toby, Josy und Danny klappt nicht wunschgemäß. Danny hat Angst vor Toby und brummelt ihn dann an. Das lässt sich Toby nicht gefallen.  Daher können die drei nicht ohne Aufsicht in einer Gruppe zusammen leben. Gemeinsame Spaziergänge und Ausflüge zum Hundeplatz sind problemlos möglich aber mehr leider nicht. Jetzt muss ich mir überlegen, wie ich die Gruppen gestalte, wenn Silva wieder gesund ist und Aragon dann wieder zu ihr kann....

Momentan ist insgesamt wieder eine unruhige Phase, auch in Belangen die nicht unmittelbar mit Tier-reich zu tun haben aber mit Ethik und Tierschutz und mich daher auch persönlich treffen. Und dann sind da die Fragen: Wer steht wirklich zu Tier-reich und den uns anvertrauten Hunden? Wer steht zu seinem Wort und seiner Verantwortung, auf wen können wir zählen, wem vertrauen und glauben? Wer hat begriffen dass Tierschutz bedeutet IMMER  da zu sein, wenn es nötig ist, unabhängig von Tageslaune, Spaß-haben-wollen, beleidigt sein oder sonstigen Emotionen. Auf wen können wir uns verlassen, wenn es darauf ankommt, oder sind wir am Ende allein. Zur Zeit weiß ich es einfach wirklich nicht.

18. September 2011

Aragon ist seinen Trichter los und genießt es. Gestern Abend war er dann sogar noch mit Fee und Silva gemeinsam spazieren und hat sich sogar benommen ;-). Auch Toby, Danny und Josy waren gemeinsam spazieren. Toby ist nett zu dem kleinen Mann, aber Danny fühlt sich noch nicht wohl. Das braucht noch etwas Arbeit.

Silvas Blutbefund zeigt eine massive Entzündung. Wir befürchten, es ist die Gebärmutter. Das würde auch zu ihren übrigen Symptomen passen. Zum Glück sind Niere und Leber in Ordnung. Nach reiflichem Überlegen und Beratschlagen mit unserer Tierärztin haben wir uns entschlossen, Silva operieren zu lassen. Ihr OP-Termin ist Montag in einer Woche.

Auf der Baustelle ist natürlich immer noch enorm viel zu tun. Norberts Wochenenden bestehen praktisch nur aus Arbeiten dort, gerade entsteht eine Giebelmauer. Für ein paar Stunden pro Woche haben wir sehr nette Unterstützung: Eine Gruppe Schüler aus der LBS für Maurer in Langenlois verbringt ihre praktischen Übungen seit zwei Wochen bei Tier-reich. Die Burschen mauern und verputzen unter der Fachaufsicht ihres Lehrers Rainer Leitgöb und helfen somit Tier-reich. Ausführlichere Infos gibt´s bald auf der Tierhospizseite. Danke, Direktor Herbert Zant für Deine Hilfe!

14. September 2011

Es hat sich wieder viel getan, seit dem letzten Eintrag:

Aragon ging es in der Nacht nach der Kastration nicht so gut. Es war ihm übel und er hatte Durchfall. Umso mehr hat er Norberts Gesellschaft und die Streicheleinheiten genossen. Mit entsprechenden Medikamenten und viel Liebe ist er mittlerweile wieder der Alte und freut sich über jede Minute, in der er den Trichter nicht aufhaben muss. Wir rechnen ihm jeden Tag vor, wie wenige Tage es noch sind ;-).

to+da.jpg

Am Sonntag habe ich Toby, Josy und Danny miteinander bekannt gemacht.Vom Zaun kennen sie sich ja schon und waren immer freundlich zueinander. Danny und Toby waren schon einmal kurz zusammen und diesen Sonntag war es ein längeres Zusammenführen. Josy findet Danny süß und war sehr nett zu ihm. Danny ist begeistert von ihr - Womanizer ;-) und Toby findet den Kleinen auch sehr nett. Danny ist noch etwas angespannt in Tobys Gesellschaft, aber mit Übung wird das besser werden.

da_müde.jpg

Am Sonntag hat Susi wieder XXL Betreuung gemacht, war mit allen Hunden lange unterwegs und sie haben es sehr genossen. Dann waren sie alle sooo müde. "Leider" verabschiedet sich Susi jetzt in den Urlaub.

Wir gönnen es Dir Susi, viel Spaß und die Wuffis freuen sich auf ein Wiedersehen im Oktober (wir natürlich auch)!

jo+si.jpg

Josy hat währenddessen mit Susanne einen Sonntagsausflug gemacht und dabei Freund Simmi wieder getroffen. Simmi war richtig happy, wie man sehen kann ;-))

Und Norbert und ich haben den Sonntag damit verbracht zu betonieren und bei Tier-reich zu arbeiten. Norbert hat bereits am Samstag die Vorbereitungsarbeiten (graben, graben graben..) erledigt. Es gibt noch unglaublich viel zu tun....

9. September 2011

Unser Aragon wurde heute kastriert. Noch schläft er tief und fest und Norbert ist bei ihm. Ab und zu ein Wedler im Schlaf, mehr geht noch nicht. In der Narkose wurde der Bub runderneuert - die Zähne, Nägel und Ohren wurden gemacht un er wurde von Unterwolle befreit. So schön war er noch nie.

Danny hatte zwei Interessenten. Die Einen waren gestern Nachmittag da. Leider war es nicht das Richtige für Menschen und Hund. Vom zweiten Interessenten hoffen wir, möglichst bald Konkretes zu hören. Wir wollen für unseren Danny ein Traum Zuhause, in dem er vorbehaltlos geliebt wird, mit Couchplatz auf Lebenszeit.

Silva wurde erneut tierärztlich gecheckt. Ihr Herz hat sich Dank der Medikation stabilisiert. Heute wurde ihr noch Blut abgenommen, worüber sie schon deutlich ihren Unmut äußerte. Der Blutbefund wird uns bei der Entscheidung helfen, ob wir Silva kastrieren können. Sie zeigt immer wieder Anzeichen von Läufigkeit, vermutlich aufgrund von Zysten in der Gebärmutter. Sorge macht uns, dass sie trotz gutem Appetits und viel Essens einfach nicht zunimmt. 

Burzels Blutbefund ist gut ;-) Keine Probleme in Nieren, Leber oder sonstwo. Auch die Herzmedikamente tun ihm gut, es geht ihm deutlich besser. Jetzt können wir ihm nach Bedarf auch Schmerzmittel für seinen Bewegungsapparat geben.

8. September 2011

Reinhard Kittenberger hat eine großartige Aktion für unser Tierhospiz gesetzt. Aus Anlass der feierlichen Eröffnung des neu errichteten Glas.Hauses in den Kittenberger Erlebnisgärten (ein Besuch lohnt sich!), in deren Rahmen auch Reinhard Kittenbergers 50er nachgefeiert wurde, hat er alle eingeladenen Gäste ausdrücklich darum gebeten ihm keine Geschenke zu machen, sondern für unser Tier-reich zu spenden. Tausend Dank, lieber Reinhard! Eine so nette, beeindruckende und liebe Idee und Geste für unser Tierschutzprojekt. Wir sind Dir sehr, sehr dankbar. An diesem Abend sind € 3.050,-- für unser Tierhospiz zusammen gekommen!

4. September 2011

Am Freitag Abend hatten Burzel und Felice ihren großen Tierarztcheck. Danny haben wir mitgenommen, weil er humpelte und an seiner Pfote leckte. Burzel hatte ein Herzröntgen, eine Blutabnahme, Chiropraktik und... er war wirklich brav. Normalerweise bringen fremde Menschen, die ihn anfassen und festhalten Burzel dazu, in massive Gegenwehr zu gehen. Diesmal haben wir ihn kaum merken lassen, dass jemand Fremder an ihm dran ist und so liefen die Behandlungen prima. Die Diagnose ist nicht so gut: Unser Burzel hat ein vergrößertes Herz und entsprechende Probleme, Wasser in der Lunge, HD ist fühlbar und seine Knochen tun ihm sichtlich weh. Jetzt bekommt er Herzmedikamente, Lasix und nach dem Blutbefund werden wir die weitere Medikation besprechen. Felice hat ihre Herzklappeninsuffizienz, die aber mit Medikamenten gut im Griff ist. Daneben hat sie massive Verspannungen im Rücken und unsere Tierärztin meinte "Deine Kreuzschmerzen möchte ich nicht haben". Die Therapie: Viel gehen. Das tut sie mit uns, sie geht sogar schön ein Stück mit joggen ;-) Danny hat durchgelaufene Fußballen, wahrscheinlich deshalb, weil er bisher in seinem Leben nicht viel gegangen ist. Er wird jetzt eingecremt und besprüht und es wird schon besser. Dass er wegen des Tierarzttermins bis 21:30 h auf sein Essen warten musste, fand er nicht so toll. Super war aber für ihn, Felice wieder zu sehen, Viola kennen zu lernen und auch unseren großen Blacky lernte er so nebenbei noch kennen.

Am Samstag war wieder großer Bautag bei Tier-reich. Von 7:00 h bis 18:00 h waren wir im Einsatz, Norbert die ganze Zeit über, die anderen Helfer einen großen Teil der Zeit. Danke an Euch alle ;-). Wir haben wieder ein schönes Stück weiter gebracht und sind sehr zufrieden!

Silva fand die Bauarbeiten besonders klasse: Zu Mittag bekam sie Pizzaränder von uns - die anderen Wuffis natürlich auch - und dann hat sie beschlossen, die für den Nachmittagskaffee vorgesehenen Schaumrollen zu verputzen. Lecker waren sie und Silva schlief daraufhin tief und fest inmitten des Baustellenlärms, den sie ja nicht hört. Die Schaumrollen sind ihr gut bekommen, sie grinste über´s ganze Gesicht...

Und unser Danny hat ernsthafte Interessenten ;-)) Mehr Infos dazu bald.

auto.jpg

31. August 2011

Roswitha hat ihr Auto mit Tier-reich Information bekleben lassen und fährt jetzt als Imageträgerin für uns durch die Welt. Dazu hat sie noch Aufkleber - natürlich kleiner - anfertigen lassen und uns geschenkt. Wir stellen diese Aufkleber (Schriftzug wie unter dem Nummernschild) gerne alle jenen zur Verfügung, die für Tier-reich fahren möchten. Bitte einfach melden! Lieben Dank, Roswitha, eine sehr nette Idee ;-)

Danny und Toby hatten schon einige Male sehr freundlichen Schnüffelkontakt am Zaun. Heute habe ich die beiden Herren kurz im Garten zusammen gelassen. Danny ist noch sehr vorstichtig, Toby hat ihn intensiv beschnüffelt und es war alles ok. Mittelfristig möchte ich Toby und Danny zusammenführen. Auch Josy findet den kleinen Mann am Zaun sehr nett ;-). Insgesamt sind die Hunde einfach nur froh darüber, dass es kühler ist, endlich können sie ihre Spaziergänge wieder genießen.

28. August 2011

Ein arbeitsreiches Wochenende bei Tier-reich liegt hinter uns. Gestern haben wir den nächsten, großen Baufortschritt bei unserem Tierhospiz-Zubau geschafft. Den ganzen Tag über wurde gezimmert und gearbeitet und das Ergebnis kann sich sehen lasen. Danke allen Helfern sehr, sehr herzlich ;-) Heute hat Norbert mit einem Helfer noch fertig betoniert und wir haben noch aufgeräumt. Nächste Woche geht´s weiter.

bau1.jpg bau2.jpg bau3.jpg
bau4.jpg bau5.jpg bau6.jpg

Danny hatte gestern Abend dann noch Besuch von der kleinen Evita, die unbedingt mit ihm spazieren gehen wollte. Leider kam das Gewitter dazwischen und der Spaziergang fiel daher kurz aus.

Beim Gewitter hatten die Hunde wieder Angst und freuten sich darüber, dass menschliche Gesellschaft da war. Nur Silva hat keinerlei Gewitterproblem: Sie hört es nicht ;-)Insgesamt atmen die Hunde aber jetzt auf - es ist endlich kühler.

Aragon ist völlig durch den Wind, seine Hormone gehen mit ihm durch und er ist komplett Hormon gesteuert. Wenn das Wetter wieder kühler ist, werden wir ihn kastrieren lassen, um ihm das Leben leichter zu machen.

Toby und Danny hatten schon mehrfach sehr freundlichen Kontakt am Zaun. Toby zeigt keinerlei Aggression gegenüber Danny, auch Josy findet ihn am Zaun sehr nett. Bald werden wir den nächsten Schritt in der Zusammenführung setzen. 

26. August 2011

Josy hat mich gestern bei einem Workshop für Kinder in´s "Kamptalerchen" nach Langenlois begleitet. Es ging  dabei darum, Kindern den richtigen Umgang mit Hunden zu lernen. Unsere TierHEIM Hündin Josy war einfach Spitze und die Kids haben sich auf der Stelle in sie verliebt. Vielleicht findet Josy durch Mundpropaganda bald ein liebevolles Zuhause - ich würde es ihr so sehr gönnen! Die Maus war einfach unglaublich geduldig und liebevoll mit den Kindern und hat alle Übungen vorbildlich mitgemacht. Ich bin echt stolz auf sie ;-)

josy_kamptalerchen.jpg j_kamptal.jpg j_kampat2.jpg

Burzel leidet sehr unter der Hitze. Sein Kreislauf macht ihm enorm zu schaffen und zudem hat er zunehmend Probleme mit Inkontinenz und zeigt mmer mehr Demenzerscheinungen.

Auch unserer Silva setzt die Hitze zu. Die alten Hunde spüren das irre heiße Wetter natürlich besonders. Gerade zeigt das Thermometer 36,5 Grad Celsius an, abartig.

Fee hat gestern Abend als es schon kühler war, bei einem vierjährigen Australian Shepherd Rüden Trainingsassistenz geleistet. Fee macht das so souverän und toll, dass sogar Direktkontakt möglich war und der Rüde das erste Mal seit Junghundetagen wieder Kontakt mit einem fremden Hund hatte!

Danny liebt es gebürstet zu werden, ist aber wasserscheu. Er macht um Wasser einen großen Bogen. Das hat er mit Toby gemeinsam. Aber heute hat Toby es sogar gut gefunden, dass ich ihm nasse, kalte Handtücher auf den Rücken gelegt habe. Das heißt etwas, bei unserem wasserscheuen Töbchen!

Aragon hingegen mag es sogar, mit der Gießkanne abgeduscht zu werden und nutzt ohnehin jede Gelegenheit, um sich im Wasser abzukühlen. Auch er war diese Woche schon im Trainings-Assistenzeinsatz. Fad wird´s den Wuffis nicht bei uns ;-)

Und Felice ist heute das erste Mal ohne Leine mit zum Kamp gegangen und mir freiwillig in´s Wasser gefolgt. Außerdem erobert sie bei uns zu Hause die Couch und quittiert schon jedes freundliche Ansprechen mit einem Schwanzwedeln.

felice_couch.jpg

23. August 2011

Danny hatte gestern seinen ersten Einsatz als TRAUM HUND Trainingsassistent - ja, bei Tier-reich wird gearbeitet ;-) - und war großartig. Er war eine tolle Hilfe beim Training und hat das äußerst souverän gemeistert - ein Traumhund, unser kleiner Mann! Evita, die kleine Tochter unserer Betreuungspatin Carmen ist sooo verliebt in Danny und durfte Montag beim Spaziergang auch die Leine halten. Das fand sie super ;-)). Aber, wer Danny kennen lernt, versteht, dass man ihn einfach gut finden muss.

Vera und ich haben heute das restliche Holz gestrichen. Vera hat mehr gestrichen als ich, ich war zwischendurch mit meinen Hundis baden. Jetzt sind wir fertig - danke, Vera! Ehre, wem Ehre gebührt: Susanne hat sich auch zum Streichen angemeldet, aber wir waren schon fertig. Sie war furchtbar unglücklich darüber ;-)

Den Hunden ist ansonsten nur heiß. Sie verkriechen sich im Haus oder im kühlen Schatten und sind nur am Hecheln. Ich persönlich und all meine Hunde, wir brauchen das Hochsommerwetter so gar nicht.

Und Felice, die lebt sich bei uns so richtig ein, sucht die Nähe von Viola und Blacky - großer, schwarzhaariger Mann ;-) -  und gewöhnt sich schön langsam an das Leben in Österreich. Wir haben die Kleine schon jetzt in´s Herz geschlossen, aber das war ja eh klar.... Und unser Yuma, der betätigt sich endlich auch als Prince Charming.

yu+fel.jpg

21. August 2011

Unsere Fee hat heute Geburtstag. 12 Jahre alt ist sie unsere süße Maus. Happy Birthday, Fee und bleib noch lange bei uns ;-)

Unsere Neuzugänge Danny und Felice fühlen sich wohl bei Tier-reich. Danny lebt momentan mit Silva und Fee zusammen. Aragon wohnt im Separe´, weil Silva schon wieder irgendwie läufig  und Aragon unglaublich aufdringlich ist. Er und Danny werden wohl auch keine Freunde werden... Dafür fiept Toby ihn am Zaun freundlich an und die Mädels finden ihn sowieso sehr nett - ein Womanizer, unser Danny. Felice wird bei uns und unseren sechs Hunden auf Dauerpflegestelle bleiben. Sie braucht Viola, ihre einzige noch lebende Bekannte aus schlimmen vergangenen Zeiten. Mehr dazu gibt´s bald.

Und auch heute wurde wieder fleißig gestrichen. Vera, Susanne, Carmen, Tine und natürlich Norbert und ich waren mit von der Partie und haben dazu beigetragen, dass wir das allermeiste Holz schon grundiert und 2x gestrichen haben. Ein kleiner Teil muss noch ein zweites Mal gestrichen werden, dann haben wir die Streicharbeiten. Das Wetter war dafür super, geschwitzt haben wir aber enorm. Danke allen Helfern!!!!

20. August 2011

Das war ein Tag heute. Sämtliche Zuschneide- und Hobelarbeiten für unseren Zubau wurden erledigt. Und wir haben mit einer Frauen-Power Partie knapp 200 Quadratmeter Holz gestrichen. Danke Carmen, Susi, Susanne, Vera! Ihr ward großartig!!! Danke auch an unsere Zimmermänner und Gehilfen - auch Ihr ward super! Wir sind heute vor allem mit den Streicharbeiten sehr weit gekommen und konnten das dafür tolle Wetter nutzen - im Schweiße unseres Angesichts ;-).

Parallel dazu hat Christa unsere beiden Neuzugägne Danny und Felice in Deutschland übernommen und gebracht. Auch dafür ein liebes Danke!

Zu unseren Neuen gibt´s bald Neues. Heute sind wir wirklich müde und freuen uns jetzt auf kleines Feierabendbier, weil morgen geht´s weiter mit Streichen, Streichen, Streichen....

17. August 2011

Wir waren für einen Tag bei unserem befreundeten Tierschutzverein Collie in Not - ganz an der holländischen Grenze. Eigentlich war geplant, dass wir Shirley und Felice (Mutter und Tochter) , die beiden alten Shelties, die vom selben Vermehrer stammen wie unsere Viola und ihr ganzes Leben miteinander verbracht haben, abholen. Vergangene Woche ist dann Shirley plötzlich an einem aufgeplatztem Milztumor verstorben. Allein kann die sehr ängstliche Felice, die zudem einen Herzfehler hat,  nicht im Frachtraum des Flugzeuges transportiert werden. Leider ließ Air Berlin trotz ärztlichem Attests nicht mit sich verhandeln: Hund im Fahrgastraum nur bis 6 kg, Felice wiegt 9,5 - "Vurschrit is Vurschrift"....

Also kamen wir gestern nachts mit leeren Händen - gestern. Denn: Wir haben die Aufnahme von Hunden zugesagt: Einen Sheltiebuben, Danny mit 10 Jahren, Felice mit ebenfalls 10 Jahren wird auch zu Tier-reich kommen und eventuell noch Patty mit 6 Jahren.

Collie in Not hat uns um Unterstützung gebeten, den beiden wächst derzeit alles über den Kopf und wir versuchen, was in unserer Macht steht. Jedenfalls werden die 2 oder 3 Hunde am Freitag Nacht ihre lange Autoreise antreten, in Deutschland an uns übergeben werden - Christa fährt sie holen - und dann zu uns kommen. Und dann schau´n wir weiter. So ist das im Tierschutz: Pläne sind gut, aber oftmals nicht einzuhalten und wir werden das schon hinkriegen. Für Patty gibt es vielleicht eine interessentin in München, daher steht noch nicht fest, ob sie zu Tier-reich kommt oder vielleicht gleich ein Zuhause findet.

 

umbau.jpg

14. August 2011

Unsere Zubauarbeiten für das Tierhospiz haben begonnen! Der erste Schritt waren Maurerarbeiten, am Samstag geht es mit den Zimmererarbeiten weiter. Die Maurerarbeiten wurden uns gesponsert - vielen Dank dafür!

Im Zuge der Zimmererarbeiten verarbeiten wir an die 100 Quadratmeter Holz. Dieses Holz muss insgesamt 3x gestrichen werden. Für diese Streicharbeiten suchen wir noch Unterstützung. Der Vorteil bei dieser Arbeit: Man braucht keine Vorkenntnisse, keine besondere Fitness, nicht mal extra viel Mut oder Geschicklichkeit. Die Zeit wann und wieviel man tun möchte, kann man sich - nach Absprache mit uns - auch selbst einteilen. Also, wenn jemand Lust hat zu helfen - wir freuen uns über Rückmeldungen und sind dankbar für Hilfe ;-)

13. August 2011

Susi Roth ist unsere neueste Betreuungspatin. Sie reist jedesmal extra aus Deutsch Wagram zu Tier-reich an, um sich um unsere Schützlinge zu kümmern. Nach ihrem Betreuungseinsatz am vergangenen Samstag hat sie folgendes e-mail geschickt, das ich so nett, warmherzig und einfach lieb gefunden habe, dass ich es Euch nicht vorenthalten möchte:

Hallo Sabine,

Anbei ein paar Schnappschüsse von den Süßen...
Josy beim Äpfelessen, Toby - der Hübsche - allein und zu zweit :-) (der war
ja sooo schmusig beim Fotografieren - knutsch)
Aragon schmeißt sich in Pose, mit und ohne Fee :-) und Silva - die Älteste
war am flottesten - immer wenn ich abgedrückt habe, war sie schon wieder
woanders.... *gg* Sie hört zwar nix, aber sehen tut sie wie ein Luchs *g
*

SuR3.jpg SuR6.jpg SuR4.jpg
suR1.jpg SuR2.jpg SuR5.jpg
SuR7.jpg SuR8.jpg

Es macht mir so viel Freude, mit den Hundsis zusammenzusein. Sie sind schon
so anhänglich geworden und jede/r ist auf seine Weise einzigartig. Ich weiß
schon, dass ich mit Toby und Aragon aufpassen muss - es sind halt "Männer"
:-) Ich telefonier normalerweise nicht, wenn ich mit den Hundsis zusammenbin
(meine Aufmerksamkeit gehört ganz ihnen), aber zweimal musste es sein - und
beidemal war zufällig Aragon in meiner Nähe und kaum hatte ich das Handy in
der Hand, versuchte er aufzureiten... Aber ein "lass es sein" und er hört
sofort auf..
Ich hatte ja mein Quirks mit der Küchenmaschine, so hat das Essen zubereiten
ein bissi gedauert. Die arme Silva hat sogar schon gebellt - und nach dem
Essen war sie so müde, dass sie gleich schlafen ging - und ich hab soooo
geknutscht mit ihr - die ist soooo süß wenn sie müde ist - eine
Kuschelmaus!!!

Natürlich habe ich mit allen geknutscht, Josys süße Bauchi gestreichelt und
Tobys Kopf fiel fast in das Erdloch, als ich ihn streichelte - er hat sich
genau vors Loch gelegt - ein Bussibär!

Fee dachte immer, sie bekommt ein Leckerli, als ich ihre Nase einschmieren
wollte - das war ein hin und her, aber es ist uns gelungen und dann hats
auch ein Stangi und ein Bussi gegeben.
Aragon hat sich in sein aufgeschütteltes Bettchen gelegt und sich auch noch
lieb streicheln lassen - alle waren sehr müde und sind in ihre Bettchen
gefallen - es war ja auch schon halb zehn als ich ging (böse Mama die Kinder
so lange aufzulassen *g*).

Ich liebe diese Fellnasen!

Danke Sabine, dass Du sie mir anvertraust!

Liebe Grüße
Susi


Wir waren vergangene Woche mit unseren sechs Hunden (inklusive Dauerpflegehund Burzel) nochmal auf Hüttenurlaub und ich danke allen unseren Betreuerinnen, die sich in dieser Zeit liebevoll um unsere Schützlinge gekümmert haben. Es ist ein sehr schönes Gefühl, sie in guten Händen zu wissen und dadurch diese Auszeit genießen zu dürfen.

3. August 2011

Hier noch ein paar Impressionen von Josy´s Samstagsausflug. nach Wildalpen. Josy war wirklich brav und hat es auch sehr genossen. Diverse kürzere und längere Spaziergänge führten sie zum Baden in die Salza und Lassing. Retour war sie erst nach 20:00 h.

josy_ausflug1.jpg josy_ausflug2.jpg josy_ausflug3.jpg
Baden in der Salza. Beim Umziehen wird genau zugeschaut. Gemütlich im Auto.

Heute war Aragon wieder als Trainingsassistent im Einsatz und war brav. Fee erhielt Besuch von Yuma. Obwohl er sich sehr charmant benahm war sie einfach schon zu müde zum Spielen. Toby hat Yuma durch den Zaun freundlich angefiept und war völlig entspannt - schön ;-). Silva wird mit jedem Tag offener und zufriedener. Sie geht mit einem Dauergrinser durch´s Leben - super schön ;-).

Norbert und Benjamin haben heute Abend weitere Vorbereitungsarbeiten für die anstehenden Bauarbeiten gemacht, danke!

30. Juli 2011

Ereignisreiche wiederum bei Tier-reich, deshalb gibt es wieder einen Wochenrückblick: Unser Plan für die Um- und Zubaubauarbeiten für unser Tierhospiz steht. Es war eine Menge Arbeit, das alles zu organisieren, die Vorarbeiten, Behördenwege, Besprechungen mit Handwerkern und Unterstützern zu führen. Aber jetzt sind die Handwerker fixiert und wir sind gerade dabei erste Arbeiten zu leisten (Fundamente graben und betonieren). Die Hauptarbeiten finden am 20.8., 27.8. und 3.9. statt - jeweils Samstage. Helfende Hände, auch dafür Essen zu besorgen, kleine Hilfsarbeiten zu machen, aufzuräumen etc. sind dringend erbeten und werden dankend angenommen! Bitte einfach bei mir melden ;-)

Am Mittwoch war ich für einen Tag in Bukarest, wiederum in jenem Tierheim, das ich schon voriges Jahr besucht habe. Vielleicht erinnern sich einige von Euch an meine Eindrücke, sie waren schlimm und haben mir sehr zugesetzt. Ich war also auf das Schlimmste gefasst, doch: In diesem Tierheim wurde tatsächlich vieles zum Besseren verändert. Fußend auf den damals gemachten Verbesserungsvorschlägen kommen die Hunde jetzt täglich für etwa 20 Minuten aus ihren Zwingern. Es gibt zwei Spielplätze, die die Hunde in größeren Abständen in Anspruch nehmen dürfen und sogar Spaziergänge, selten aber doch. Die Hunde sind gesünder und wirken zufriedener. Es gäbe noch unglaublich viel zu tun in diesem Tierheim. Natürlich sind die Zustände weit entfernt von optimalen Verhältnissen, aber die Menschen haben sich redlich bemüht und Verbesserungsvorschläge angenommen. Es war also an ein gutes Gefühl an diesem langen Tag, der kurz nach 3 Uhr morgens für mich begonnen hat und gegen 22:00 h wieder retour zu Hause endete.

speranta_zwinger.jpg speranta_auslauf.jpg speranta2.jpg
600 Hunde beherbergt das Tierheim derzeit jetzt gibt es Ausläufe für die Hunde kleine Gehege statt Kettenhaltung

Gestern habe ich dann so ganz nebenbei noch einen seit Tagen herum streunenden Hund eingefangen. Er war in verschiedenen Dörfern u.a auch bei uns gesehen worden. Unser örtlicher Jäger hat mich angerufen und gefragt, ob einer unserer Hunde abgängig wäre. Natürlich dachte ich sofort an Josy, aber die Beschreibung passte nicht. Also habe ich mich aufgemacht, den Hund zu suchen, vorerst nahm er reißaus, später habe ich in einer anderen Ortschaft bei einer läufigen Hündin wieder getroffen. Er war scheu, doch mit Futter ließ er sich anködern. Mit einer dortigen Nachbarin haben wir ihn angelockt, sodass ich ihn anleinen konnte und schließlich hat ihn die Tierrettung abgeholt. Er ist ein freundlicher, sehr hungriger und verliebter Bursche, der Angst vor Männern hat.

Bei unseren Wuffis ist alles ok, Josy macht heute einen Tagesausflug mit Susanne und Michael. Silva ist ständig bei den Bauarbeiten mit dabei und genießt sichtlich die Gesellschaft und der Rest der Truppe ist derzeit müde und schläft ;-)

toby_schlafen.jpg

25. Juli 2011

Silva ist wieder mehrere Nächte stubenrein ;-). Sie lebt sich so richtig bei uns ein und ist deutlich ruhiger geworden. Ich glaube, Silva ist bei uns angekommen und fühlt sich hier sehr wohl.

Am Wochenende gab es wieder schöne lange Spaziergänge für unsere Lieben. Danke allen Betreuern ;-).

Am Ende solch anstrengender Tage wird dann auch tief und fest geschlafen, ist er nicht knuddelig unser Toby?

fee+Mo.jpg

Heute durfte Fee wieder im Training assistieren und hat Mo, einen jungen Border Collie Rüden freundlichen Hundekontakt beschert und ihn im guten Benehmen unterwiesen. Unsere Fee ist so ein tolles Mädel und eine sehr starke Persönlichkeit - ich bin soo stolz auf sie.

Jasmin war vergangene Woche auf Urlaub und heute wieder in der Arbeit. Alle Tier-reich Hunde haben sich sehr gefreut, sie und ihre beiden Vierbeinerinnen wieder zu sehen ;-)

20. Juli 2011

Silva hat jetzt mehrere Nächte hintereinander Probleme mit Kotinkontinenz gehabt. Wir hoffen, dass sich das wieder legt, denn bisher war sie völlig stubenrein.

Aragon kommt jetzt schon ein Woche ohne Schmerzmittel aus und zeigt keine Beeinträchtigung - wir freuen uns, denn das ist für seinen Organismus schonender. Seine Futterzusätze und homöopathischen Mittel bekommt er natürlich weiterhin.

Toby bekam einen Sommerhaarschnitt und einen hygienischen "Popo-sehr-kurz-Haarlook "verpasst. Wir finden, er sieht schick aus und vor allem hat er es etwas kühler und bleibt viel sauberer. Bei der Gelegenheit wurden auch Fee´s Knubbel hinter den Ohren rasiert - sie hasst die Maschine und musste mit viel Streichkäse, den sie aus dem Becher herausgeschleckt hat beruhigt werden.

Hier nun Tobys neuer Look von allen Seiten,  scheinbar gefällt er sich - jedenfalls schaut er zufrieden drein ;-)

toby1.jpg toby2.jpg toby3.jpg
toby+ich.jpg

17. Juli 2011

Heiß war´s wieder heute, was den Hunden natürlich gar nicht gefällt. Die Spaziergänge führten daher in den kühlen Wald und waren von Sitzpausen begleitet. Ganz generell waren die Spaziergänge der letzten Tage schön und abwechslungsreich. An dieser Stelle ein "DANKE" an die  eifrigen Spaziergänger ;-))

An den heißen Tagen liegen die Wuffis sehr gerne in unserem kühlen Garten unter dem großen Nußbaum, dort weht auch immer ein Lüfterl und wenn dann noch geknuddelt wird - super!

Begonnen hat der Tag allerdings mit einem Schreckmoment: Silva hatte sich so unglücklich unter die Brüstung auf der Terasse manövriert, dass sie nicht mehr von selbst rauskam und auch nicht aufstehen konnte. Ein kurzer "Norbert-Einsatz" am Morgen und Silva war befreit. Damit das nicht mehr passieren kann, hat Norbert die störende Stange kurzerhand abgeschnitten, sie wird nicht wirklich gebraucht. Silva liebt es nämlich, auf der Terasse zu liegen ;-). Silva ist jetzt richtig bei uns angekommen, sie fühlt sich wohl, hat sich an den Tagesrhythmus gewöhnt und mir scheint so, als würde sie allmählich auch etwas ruhiger, wahrscheinlich auch durch die Herzmedikamente.

14. Juli 2011

Gestern war Tierarzttermin bei Tier-reich. Aragon wurde gegen Hundekrankheiten geimpft und Frau Doktor ist sehr zufrieden mit seinem Bewegungsapparat ;-). Wir versuchen jetzt sogar, sein Schmerzmittel dauerhaft wegzulassen und beobachten, ob uns Aragon signalisiert, dass er es braucht.

Toby´s Krallen wurden gekürzt und bei der Gelegenheit haben wir ihn gleich gewogen. Schätzt mal..... der Hübsche wiegt nur 23 kg!

Silva bekam ihren Eingangscheck und sie bekommt ab sofort einen ACE-Hemmer. Mal sehen, ob sie sich damit leichter tut. Silva wiegt derzeit 21 kg. Sie hat alle Untersuchungen brav über sich ergehen lassen und sogar Küsschen verteilt. So ist sie, unsere Busserltante ;-).

Fee´s Hautpilz ist auch am Abklingen und schön langsam kommen auch wieder Haare an den Kahlstellen. Aufregend war´s obwohl Fee und Silva völlig ungeniert und ohne die geringsten Vorbehalte in´s Behandlungszimmer marschieren (wenn gerade keine anderer Hund behandelt wir), Frau Doktor und andere Menschen besuchen, ihre Taschen inspizieren und immer auf der Suche nach Nahrung sind ;-). Gegen 21:30 h war alles fertig und die Hunde müde. Ein extrem heißer schwüler Tag ging zu Ende und eine gewittrige Nacht folgte.

sofa.jpg

11. Juli 2011

Das Kuscheln am Sofa hat Silva auch bei uns schon gut gelernt. Aragon und Fee flankieren das Ganze und finden´s auch sehr nett ;-) 

Die Hitze macht den Hunden zu schaffen. Sie haben kaum Lust auf Spaziergänge, genießen aber das gemeinsame Sitzen im schattigen Garten. Aragon nutzt bei jeder Gelegenheit die Chance, ausgiebig im Kamp zu baden. Fee geht auch schon selbstverständlich mit den Füßen rein. Josy hält sich auch gerne im Wasser auf und sogar Silva stellt sich mit Unterstützung durch Halten am Brustgeschirr in´s Wasser. Nur unser Toby macht weiterhin einen großen Bogen um jedes Wasser. Dafür hat Toby gelernt, über die Rampe in´s Auto einzusteigen ;-).

Das gestrige nächtliche Gewitter hat uns auf Trab gehalten. Da wir alle Fenster zum Lüften offen gelassen hatten, mussten wir kurz vor Mitternacht ausrücken als das Gewitter näher kam. Und die Wuffis haben sich so gefreut, als ich da war. Alle außer Silva und Josy haben richtig Angst vor dem Gewitter. Sie kuscheln sich ran, folgen einem auf Schritt und Tritt und genießen das Gefühl, nicht allein zu sein. Geschlossene Fenster und ein durch laufender Radio helfen dann, die Gewitterfront zu überstehen.

6. Juli 2011

Aragon durfte mich wieder in´s Training begleiten. Er hat im Begegnungstraining mit einem Border Collie Rüden assistiert - wie immer war unser Tiroler ein zuverlässiger Partner für mich und hatte natürlich Spaß dabei: Es gab ausreichend Würstel und danach ein Bad im Kamp ;-). 

Fee´s Hautpilz muss weiterhin behandelt werden. Er hat sich weiter ausgebreitet als wir zunächst gesehen haben. Aber es zeichnet sich eine deutliche Besserung ab.

Silva liebt ihre Kuscheleinheiten auf dem Sofa. Da schafft  sie es auch sehr gut hinauf zu klettern ;-). Und sie freut sich immer so, wenn man sich Zeit dafür nimmt.

Für Toby und Josy gab´s heute Guttisuche im "Schwimmbecken". Josy steigt ja jederzeit mit den Beinen hinein. Toby findet Wasser wirklich nur ekelig und macht einen Bogen darum. Nur wenn das Leckerchen ganz nahe am Rand vorbeischwimmt, dann holt er es sich ;-).

Und unser Burzel hatte kürzlich Urlaub (mit uns). Dabei gab es einen Ausflug zum Prebersee und unser blinder, alter Bub hatte richtig Freude daran, auf dem Holzsteg im Moor ein Stückchen spazieren zu gehen. Aber seht selbst...

bu_prebersee.jpg bu_prebersee1.jpg

3. Juli 2011

Ich durfte heute eine ganze Menge Geburtstagsknuddel von Gratulanten an Toby weitergeben. Toby lag auf seinem Bett und hat es richtig genossen ;-)

Seit heute morgen ist Aragon sehr aufdringlich Silva gegenüber, offenbar riecht sie gut, hoffentlich wird sie nicht wieder läufig...Weil sich die alte Dame allein nicht genug Respekt verschafft, bleibt Aragon, so lange die Hunde ohne Aufsicht sind vorüber gehend in seinem Ausweichquartier. Er ist gerne dort und hat´s richtig gemütlich.

Josy hat heute XXL-Spaziergänge bekommen. Gemeinsam mit Toby ging´s mit Susi in den Wald. Dann noch solo auf den Hundeplatz und am späten Nachmittag mit Susanne und Michael nochmals eine große, lange Waldrunde. Ihr hat´s gefallen ;-)

Silva, Aragon und Fee waren mit uns gemeinsam am Trainingsplatz. Für Silva war es der erste Besuch dort und sie war sogar kurz im Kamp. Auch den Dreien hat´s gefallen.

gaudi.jpg wasser_silva.jpg kuscheln.jpg

2. Juli 2011

Toby hat heute Geburtstag. Elf Jahre alt ist unser Hübscher. Dabei ist er mit seinen elf Jahren immer noch ein Kind und hat jederzeit Freude an einem Spiel, am liebsten mit seinem Hubschrauber. Happy Birthday, lieber Toby ;-)

toby1.jpg toby.jpg

Heute war wieder Fährtenworkshop und bei den theoretischen Einheiten durften Aragon, Silva und Fee immer mit dabei sein. Die Extrastreicheleinheiten waren wie immer sehr willkommen. Und nachdem in der Mittagspause die Nasenarbeits-Hunde auf dem Tier-reich Gelände waren gab´s im Anschluss an den Workshop auch ganz viel zum Schnüffeln für unsere Hunde.

Norbert hat die Eingangsklappe bei Toby und Josy umgebaut, jetzt ist sie größer und damit für alle Altersstufen und Bewegungsapparateinschränkungen gut benutzbar. Am Abend waren die Hunde so müde, dass sie regelrecht froh waren, als wir gingen und sie sich schlafen legen konnten ;-)

Aktualisierung: 2013/01/02 - 15:21 / Redakteur: Sabine Neumann
zum Seitenanfang | eine Seite zur¸ck | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen