31. Dezember 2010

Die erste Nacht der beiden Mädels brachte viele Überraschungen: Beide sind natürlich nciht stubenrein. Wie sollen sie auch. Sie waren in einem Mini-Zwinger und einem eiskalten Miniraum eingesperrt, hatten also keine Möglichkeit sich zu versäubern. Dass sie bei dieser Kälte nicht erfroren sind liegt wohl nur daran, dass sie mehrere waren. Es gab kein Wasser (gefroren), kein Stroh, nichts Warmes. Und Futter nur dann wenn der demente Ex-Halter daren gedacht hat. Ein menschliches Drama und ein Drama für die Hunde.

Wenn ich daran denke, wieviele Hunde weltweit ihr Silvester auf solche oder ähnliche Art verbringen müssen......

Den beiden geht´s jetzt gut. Fabrina heißt jetzt "Sugar" und beide sind heute schon um ein Eck mehr aufgetaut. Sie lassen sich streicheln, bürsten, waren mit spazieren und erfreuen sich am Leben ;-) Auch Toby durfte die Blondinen heute kennen lernen, wurde dabei von Aragon argwöhnisch beobachtet. Die Knallerei erschreckt die Collies schon, macht sie aber zum Glück nicht panisch. Wir werden in der Silvesternacht das eine oder andere Mal zu ihnen schauen. Vielleicht lässt sich dadurch auch eine größere Sauerei in der Wohneinheit verhindern...

30. Dezember 2010

Paula hat die Nacht bei Tier-reich gut verbracht, sie hat morgens tief und fest geschlafen und Ursula gar nicht kommen gehört. Dann ging ihre Reise bis Linz und von dort in ihre Pflegefamilie weiter. Alles Gute, Paula ;-), es war nett, Dich eine Nacht beherbergen zu dürfen!

Und dann sind heute zwei Colliemädels bei Tier-reich eingezogen. Der Tiroler hat nun ebenfalls eine WG ;-) Aragon war der perfekte Gentleman und total begeistert davon, gleich ZWEI Mädels zu haben. Er ist Toby gegenüber um ein ganzes Stück gewachsen! Die Damen sind 9 und 11 Jahre alt, sehr verwahrlost, in keinem guten Gesundheitszustand und soooo lieb.....Vor allem Fee, die ältere, hat es unendlich genossen nach langer Zeit wieder ein warmes Zimmer, eine weiche Decke und das Gefühl von Geborgenheit zu spüren. Es gibt noch keine guten Fotos, aber damit ihr einen Eindruck bekommt zeigen wir Euch vorerst schlechte Bilder. Alles Weitere folgt....

a+mädels.jpg fabrina.jpg fee.jpg
Aragon und seine Mädels Fabrina auf der Reise Fee genießt ihr TierHEIM

29. Dezember 2010

Gerade jetzt (23:15h) ist Norbert vom Flughafen retour unterwegs um Paula, eine Hündin aus Spanien für diese Nacht zu Tier-reich zu bringen. Paula holen wir für unseren befreundeten Tierschutzverein Häuser der Hoffnung ab. Sie wurde von einer Flugpatin mitgenommen, wird diese Nacht bei Tier-reich verbringen und morgen Früh ihre Weiterreise antreten. Ursula fährt sie bis Linz und dort wird sie übernommen und weiter Richtung Heidelberg in ihr Zuhause transportiert. Wenn Paula jetzt gegen Mitternacht hier ankommen wird, wartet schon ein warmes Plätzchen und natürlich Futter auf sie, ich mach mich gleich auf den Weg, um alles vorzubereiten.....Und morgen Früh geht´s auch für uns los, um den Tier-reich Zuwachs zu holen....

28. Dezember 2010

Die Hunde zehren natürlich noch von den Weihnachtsleckereien und genießen sie ;-)

Aufgrund der Ereignisse wegen der geplanten Neuregelung der Hundetrainerausbildung in Österreich komme ich in den letzten Tagen zu kaum etwas anderem. Deshalb steht auch die Aktualisierung der Tierhospiz-Bausteine noch aus. Dank Weihnachten hat sich wieder etwas bewegt, danke! Aktualisierung folgt in Kürze!

Die Wuffis hatten es heute gut: Viel Gesellschaft, weil Paula uns seit Kurzem bei der Arbeit in den Zimmern und im Haus unterstützt und lange Einzelspaziergänge mit Anita, die ganz entzückt darüber war, wie gehfreudig sich Aragon heute präsentierte ;-)

Und die größte Neuigkeit: Tier-reich bekommt wieder Zuwachs. Dazu gibt es in Kürze mehr! Spannung muss sein ;-)

b_weihnacht.jpg

Ein Schutzengel für Burzel von Roswitha

25. Dezember 2010

Weihnachten war! Für Toby wahrscheinlich das erste Mal in seinem Leben, für Josy schon zum zweiten Mal bei Tier-reich und für den Tiroler das erste Mal bei uns. Burzel hatte Weihnachten wieder im Kreise seiner Pflegefamilie. Schön war´s ;-) Viele liebe Menschen haben Geschenke gebracht oder geschickt, viele uns noch extra Spenden gegeben und so manch liebes Wort hat uns in unserer Arbeit bestärkt. Danke, für das alles! Ganz besonders im Namen unserer Schützlinge!

Aragon wurde besonders verwöhnt. Für ihn gab es von Edith, seiner Tiroler Patin ein extra Packerl, das ich zwar in Empfang nehmen durfte, das aber für ihn bestimmt war ;-). Aber weil er ein klasse Kumpel ist, teilt er - zumindest einen Teil der Inhalte - mit den anderen.

a_brief.jpg aragon_geschenke.jpg a_tiroler.jpg
Post für mich! Wau- wirklich alles mein´s? Bin ich nicht ein schöner Tiroler Bub?

Und natürlich gab es  rund um Weihnachten gleich mehrere Bescherungen - mit Leberkeksen, besonderen Leckereien wie getrocknetem Kängurufleisch, Knackwurst und natürlich für alle auch ein Weihnachtspackerl zum Auspacken und Suchen - gefüllt mit verschiedenen Guttis. Aber seht selbst ;-)

a_packerl.jpg a_packerl2.jpg a_schmeckt´s.jpg
Das... ist... wirklich lecker!
j_packerl_1.jpg j_packerl_2.jpg j_packerl3.jpg
Her.. mit... dem Guten!
t_packerl.jpg t_packerl2.jpg t_packerl3.jpg
Weihnachten... ...im HEIM? Echt schön ;-)

22. Dezember 2010

Der vorweihnachtliche Stress und die Hektik machen sich überall bemerkbar - keine Zeit für irgendetwas. Aber trotzdem haben wir Grund zur Freude: Die Firma Leiner hat uns zwei Sofas gesponsert, initiiert haben das die Kittenberger Erlebnisgärten. Damit können wir die Kuscheleinheiten mit unseren Schützlingen noch angenehmer gestalten. Vielen lieben Dank dafür ;-)).

Anita war gestern zum zweiten Mal da und wieder mit josy lange und mit Aragon etwas kürzer spazieren. Aragon spürt das feuchtkalte Wetter in den Knochen. Und dann gab es heute noch nach dem normalen Abendessen leckere selbstgebackenen Kekse von Martina, Susi und Marianne zum Verkosten - die Hunde meinten: Ein Gedicht, Weihnachten hat ja schon auch etwas Gutes ;-)

andi,_norb.jpg

19. Dezember 2010

Heute habe ich begonnen Anita, eine junge Tierärztin als Spaziergängerin bei Tier-reich einzuschulen. Nett war´s, die Hunde haben sie alle sogleich leiden mögen und hattten viel Spaß beim Sonntagsspaziergang im Sonnenschein. Wir freuen uns auf Dich, liebe Anita ;-)

Norbert und Andi haben in Eiseskälte Tore im Auslaufbereich montiert. Das erleichtert uns hinkünfitg das Händling der Hunde. Wir können jetzt mit beiden Gruppen direkt in den großen Garten gehen - danke Euch beiden ;-)

Und Eva hat die Trainingsgutscheine die sie von mir als Dankeschön dafür bekommen hat, dass ich meine Hundeschulweihnachtsfeier in Schloss Gobelsburg machen durfte an Tier-reich gespendet. Wieder 7 Bausteine für´s Hospiz - danke, liebe Eva!

17. Dezember 2010

Aragon macht mir ein bisschen Sorgen - er beleckt eine Stelle am linken Vorderlauf, sodass sich schon ein Leckgranolom bildet. Ich denke, dass ihm die Kälte in die Knochen fährt und er seine Arthrosen mehr spürt als sonst. Wir erhöhen jetzt die Schmerzmitteldosis mal vorübergehend.

Toby brauchte ebenfalls Spezialbehandlung: In seinen langen Haaren am Popo hat sich mit einem Mal ziemlich viel verklebt und so rückte ich mit Schermaschine, ganz vielen Einweghandschuhen und liebevoller Geduld an, um ihn davon zu befreien. Fast eine Stunde hat es gedauert, dann war er wieder schön und er war richtig erleichtert und dankbar über die Körperpflegemaßnahme ;-)

Und Josy hat heute als Trainingsassistentin bei einem Malteser/Yorkiemischling super gut mitgearbeitet - ja, sie kann was unsere Josy!

Und Burzel kann diese Kälte und den eisigen Boden so gar nicht leiden - er friert und kann sich nicht orientieren, deshalb fallen seine Spaziergänge jetzt kürzer aus und er wird mehr mit Suchspielen ausgelastet.

16. Dezember 2010

In den letzten Tagen gab es viele Bausteine für unser Tierhospiz - DANKE an alle, die uns etwas gespeendet haben ;-))

Besonderes in´s Zeug gelegt haben sich auch die Schüler der 2a der NMS Langenlois. Sie haben mit "unserer" Christa, die ja unter anderem auch Werklehrerin ist, im Werkunterricht Vogelfutterstationen gebaut. Diese gelangen so gut, dass Lehrerin und Schüler beschlossen, diese zu verkaufen und den Reinerlös an Tier-reich zu spenden. Eine super Idee ;-)). Tierschutz auf zwei Seiten - für die Vögel im frostigen Winter und für unser Tier-reich, danke! Beim Elternsprechtag und beim Tag der offenen Tür gab es einen von den Kindern betreuten Verkaufsstand und Eltern, Besucher und LehrerInnen kauften brav für den guten Zweck und zur eigenen Freude ein.

Heute durfte ich den Scheck in der Höhe von € 305,-- entgegennehmen, parallel dazu wurden noch direkt Vogelfutterstationen verkauft, sodass nochmals € 35,-- dazu kommen.

Wieder 34 Bausteine für unser Hospiz. Vielen, lieben Dank an die fleißigen Schüler und unsere Christa!

Christoph_Daniel_MArco.jpg Oliver_Jürgen_Paul_Futterauto.jpg
Christoph, Daniel, Marco... ...Oliver, Jürgen, Paul...
Matthias_Philipp.jpg Florian_Vogelfutterautomat.jpg
...Matthias, Philipp... sowie Florian bei der Arbeit
Fertige_Arbeiten.jpg Scheckübergabe2.jpg
Gelungene Werke! Scheckübergabe am 16.12.

14. Dezember 2010

Gestern Abend gab es ein Festmahl: Sissy hatte Ochsenschlepp für die Tier-reich Hunde gebracht! Das Essen dauerte zwar wirklich sehr lange, war aber ein riesiges Vergnügen für unsere Schützlinge. Josy war natürlich als erste fertig und genoss dafür die extra langen Solo-Kuscheleinheiten im warmen Zimmer (es war extrem eisiger Wind gestern). Toby war der zweite. Seine nicht mehr ganz jungen Colliezähne hatte zwar etwas Mühe, aber er schaffte es. Anschließend hat er noch fein säuberlich seinen Gemüsebrei aus der Schüssel ausgeschleckt und dann musste er seine Schnauze putzen. Zunächst im Schnee und dann.... an Josy ;-). Sie schaute ihn verwundert an, ließ es aber über sich ergehen. Und unser Tiroler brauchte am längsten. Er war schon im Vorfeld so aufgeregt, dass er gar nicht mehr spazieren gehen wollte und hat sich´s dann so richtig gegeben. Sein Kragen und seine Vorderläufe waren völlig verdreckt und er hat mit unglaublichem Genuss seinen Ochsenschlepp verzehrt, ihn immer wieder hoch geworfen, geschüttelt, daran gekaut. Nach getaner Arbeit hat er dann - ganz Collie - natürlich sofort seine Vorderläufe zu putzen begonnen und alle drei waren wohlig müde ;-). Burzel hat seinen Ochsenschlepp schon am Morgen verzehrt - zielgerichtet, ohne lange zu fackeln und fast ohne sich dabei schutzig zu machen. Ein super Essen - das schmeckt nach mehr ;-)

11. Dezember 2010

Viel war los in den letzten Tagen. Wir durften viele Bausteine für unser Tierhospiz sammeln. Schaut doch immer wieder in diese Rubrik - es tut sich etwas! Danke allen Spendern ;-)) Sehr nett war´s auch wieder bei der Hundeweihnacht in den Kittenberger Erlebnisgärten. Ich durfte dort den  Scheck für unser Projekt entgegennehmen. Mehr Infos gibt es in der Rubrik Charityprojekt Kittenberger Erlebnisgärten.

jup.jpg

Josy war heute wieder im Training mit dem Kangalmischling Pasha dabei. Und die beiden sind jetzt Freunde! Josy hat das erste Mal ein richtiges Rennspiel mit ihm veranstaltet - schön! Pasha´s Herrchen Oliver war übrigens sehr erstaunt darüber, dass bei der TRAUM HUND Weihnachtsfeier so viele Leute seinen "Pasha" kannten, ein Zeichen dafür, dass Ihr regelmäßig dieses Tagebuch lest ;-). Und danach durfte Josy sogar noch bei einem Hundebegegnungstraining assistieren - toll hat sie es gemacht!

Norbert und Benjamin haben heute wieder einige bauliche Arbeiten bei Tier-reich begonnen bzw. erledigt. Und Aragon hat jetzt keinerlei Hemmungen mehr, einfach in seinen Korb schlafen zu gehen, wenn er müde ist. Ganz egal ob gerade Menschen da sind oder nicht ;-).

7. Dezember 2010

Morgen gibt es wieder "Hundeweihnacht" in den Kittenberger Erlebnisgärten. Also: Wer hat Zeit und Lust vorbeizukommen?

Gestern Nachmittag als ich kurz bei den Tier-reich Hunden vorbeischaute nachdem die Mittagsbetreuung noch nicht lange weg war, war Aragon so müde, dass er nicht einmal aus seinem Körbchen aufgestanden ist, um mich zu begrüßen. Er jodelte (Tiroler!) zwar vor sich hin und pfötelte in meine Richtung, blieb aber einfach liegen - süß, oder? Außerdem dürfen Aragon und Toby bei mir jetzt ganz oft Spaziergägne im Freilauf absolvieren - das gefällt beiden sehr! Und Toby und Yuma haben gestern am Zaun zusammen geschnuppert und Toby war freundlich und hat sich gefreut! Mein Yuma ist ein unkastrierter Rüde, aber: Er ist nicht schwarz sondern blond. Wir werden weiter daran üben!

4. Dezember 2010

Die enorme Kälte (aktuell -13 Grad!) und die großen Schneemengen machen unseren Hunden zu schaffen: Die Pfoten frieren regelrecht ein und abends wollen sie gar nicht mehr raus. Die Spaziergänge um die Mittagszeit - heute bei strahlendem Winterwetter - entschädigen dafür. Für uns heißt das wieder Mehraufwand durch Schneeschaufeln und verlängerte Heizzeiten, damit es unsere Lieblinge kuschelig haben.

Am Mittwoch Abend war Tierarzttermin und alle Tier-reich Hunde mussten geimpft werden. Die Jungs waren sehr brav, Josy gar nicht kooperativ. Sie hat wieder geschrien wie am Spieß als Dr. Peer nur in ihre Nähe kam und war so gereizt, dass wir ihr einen Maulkorb aufsetzten, sicherheitshalber. Dann ging´s aber aber Josy war wieder schmusig wie üblich.

1. Dezember 2010

Beim Kremser Adventpfad sind € 123,-- zusammengekommen. Danke Christa, Tine und Tina-Mum ;-)) Wieder 12 Bausteine für´s Hospiz!

Aragon hat im Dunkeln keinen Bock auf Spaziergänge. Deshlab haben wir uns gestern Abend im Garten bei Flutlicht an den Geräten beschäftigt. Und dann hat Gonschi ein Intelligenzspiel geknackt - viel Anstrengung für den Tiroler ;-). Und wie Toby und Josy nach einem Schneespaziergang ihre abendliche Bettruhe genießen seht Ihr am zweiten Bild ;-)

Und schaut bitte auf unsere Vergabeseite: Eine alte, supersüße Hündin Namens Schnuffi sucht dringend ein liebevolles Zuhause!

a_dog_smart.jpg schlafzimmer.jpg
so viel denken ...... harmonische WG ;-)

29. November 2010

Schnee!!! Meine Begeisterung hält sich in Grenzen - die Hunde finden es toll. Besonders Gonschi  - Koseform von Aragon ;-) als waschechter Tiroler fährt so richtig darauf ab. Aber auch Josy und Toby hatten so richtig viel Spaß - Josy beim Maussuchen unter Schnee, Toby dabei versunkene Guttis aufzuspüren. Bei so viel Freude im Gesicht der Hunde kann man sogar darauf vergessen, dass man selbst Schnee eigentlich gar nicht gut findet....

a_schnee_grins.jpg a_schnee.jpg
j_schnee.jpg t+j_schnee.jpg
t_guttisuche.jpg

28. November 2010

Die Spaziergänge der letzten Tage waren ausgiebig und schön für unsere Schützlinge. Heute Mittag waren sogar alle Tier-reich Hunde mit einer eigenen Betreuungsperson unterwegs: Josy wieder mit Susanne und Michi, Toby mit mir und Aragon mit seinem Norbert. Und das alles, bevor der große Schnee gekommen ist. Und Burzel bekam eine Extra-Gartenrunde bei Schnee.

Aragon hat in seinem Wohnteil von Norbert ein Licht mit Zeitschaltuhr bekommen, damit er ebenso wie Josy und Toby von 16:00 h bis 20:00 h Helligkeit hat und nicht zu früh schlafen geht ;-)

27. November 2010

In den letzten Tagen haben wir einige sehr nette und hilfreiche Sachspenden bekommen: Da unsere Küchenmaschine den Geist aufgegeben hat, hat uns Tine umgehend ihre fast neuwertige geschenkt. Petra hat uns warme Decken und Polster gespendet. Martina eine ganze Menge hochwertiger Futterzusätze, Doris eine Gitterbox und eine Tragetasche, ebenfalls neuwertig. Vielen Dank! Unsere Schützlinge (und natürlich wir) freuen sich darüber.

kinderpost.jpg

25. November 2010

Mich hat sehr nette Post überrascht:

Die Kinder der 3. Klasse Volksschule in Schönberg haben mir nach dem Besuch am Hundetrainingsplatz geschrieben und sich bedankt und gleich eine Menge Fragen gestellt ;-). Sie machen sich natürlich auch ihre Gedanken darüber, ob Josy (und Blacky) brav sind - aber natürlich! Und sie haben einen Baustein für unser Tierhospiz gesammelt, süß, oder? Danke schön!

Und morgen werden Tine und Chrsita am Kremser Adventpfad vesuchen, Bausteine für Tier-reich zu verkaufen. Aber es gibt auch Leckereien für Hunde, Selbstgebasteltes und Vogelhäuschen, die die Schüler der Hauptschule Langenlois im Werkunterricht angefertigt haben. Besuchen Sie uns am Freitag, 26.11. zwischen 14:00 und 18:00 h im Hof der Familie Höfinger, Hoher Markt 3. Wir freuen uns!

josy_su.jpg

21. November 2010

Also: Susanne hat Josy das goldene Brustgeschirr geschenkt, damit Josy auf Spaziergängen "etwas damenhafter aussieht" - süß, oder? Vor allem, wenn man unser liebenswertes "Urviech" Josy näher kennt ;-))Jedenfalls hat Josy es heute erstmals auf einem gemeinsamen Spaziergang mit Susanne und Michi ausgeführt und sich sogleich auch gut benommen und zwei neue Hunde kennen gelernt!

jo+mi.jpg jo_schön.jpg

Toby und Aragon haben ebenfalls auführliche Spaziergänge genossen: Toby durfte seine Morgenrunde heute mit meiner Gina und Viola machen. Er war sehr in Gina verliebt, sie ist allerdings noch sehr unterkühlt ihm gegenüber, was er so gar nicht verstanden hat ;-)

Brigitte war gestern mit Aragon rund um Langenlois spazieren. Super gefallen hat es ihm, aber er hat sich Unmengen von Kletten eingefangen. Das bedeutete: Sehr langes Bürsten und: Unser Tiroler war spitzenmäßig brav und ist jetzt soooo schön.

Und: Gestern war großer Arbeitstag bei Tier-reich: Benjamin, Norbert und ab Mittags auch Brigitte haben den stabilen Zaun zwischen Garten und Aragon-Auslauf fertig gestellt, die Dächer mit Pappschindeln wasserdicht und winterfest gemacht und begonnen, noch einen Vorbau bei Aragon´s Hauseingang zu bauen, damit es im Winter im Haus nicht zu kalt wird. Ein Arbeitstag, der durchgehend bis 20:00 h gedauert hat - danke schön!Jetzt fehlen uns "nur" noch zwei Tore zwischen den Auslaufbereichen.

aragon_zaun.jpg toby_dach.jpg
unser neuer Zaun... ... und das dichte Vordach

19. November 2010

Das November-Schmuddelwetter der letzten Tage zeigt seine Folgen: Überall sehr viel Schmutz, auf den Hunden, an den Leinen, im Hundezimmer und im Hundeschulhäuschen. Und wir haben gaaanz viele sehr dreckige Handtücher. Aber das kennt ja jeder, der derzeit Hunde betreut...

Josy hat von Susanne ein neues Brustgeschirr geschenkt bekommen - in der Farbe gold. Vielen Dank dafür ;-), aber vorerst haben wir es nur an die Garderobe gehängt - wir warten auf trockenes Sonnenwetter, um es erstmals auszuführen.

16. November 2010

Ich war am Wochenende beim 9. Internationalen Hundesymposium bei animal Learn, das wie immer eine großartige Veranstaltung für jeden Hundemenschen war. Den Tier-reich Hunden ging es währenddessen gut. Besonders aufregend war es für Burzel, der mit unseren anderen Hunden und Norbert am Samstag einen Tagesausflug nach Aschau unternahm, um mich zu besuchen. Sehr aufregend und sehr nett ;-).

Die hier gebliebenen Hunde wurden gut betreut. Susanne´s Freund Michi hat ein "Flaschendreh-Spiel" gebaut, das gleich ausprobiert wurde.

aragon_spiel.jpg toby_flaschenspiel.jpg toby_flaschenspiel2.jpg
Aragon schaut skeptisch ...Toby noch viel mehr ..nähert sich dann vorsichtig
josy_spiel.jpg josy_spiel2.jpg josy_spiel3.jpg
Und Josy.. ...macht das sehr geschickt... ...und zielgerichtet

Und schaut doch zu unseren Vermittlungshunden - wir haben und werden jetzt laufend neue Fotos ergänzen.

vs_josy.jpg

11. November 2010

Gestern war Josy - abwechselnd mit meinem Blacky - die Attraktion für den Besuch der 3. Klasse Volksschule Schönberg bei TRAUM HUND. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier. Kurz gesagt: Josy war klasse, ein toller Hund einfach ;-). Als Belohnung hat sie sich in Carmen´s Auto - die mich logistisch unterstützt hat, indem sie Josy zum Hundeplatz chauffierte (Danke!) - sogleich über die eigentlich als Belohnung für Carmen und ihren Hund Odie gedachte Schokolade und ein Packerl Kängurufleischstreifen  hergemacht. Ihr hat´s geschmeckt und sie findet Schuleinsätze super ;-))

ca+jo.jpg jo_ballen.jpg

Am Abend war dann noch Spielestunde im Hundeschulhäuschen und danach durften die Tier-reich Hunde überall schnuppern - das war eine Aufregung zu abendlicher Stunde. In Summe: Ein spannender Tag gestern und Werbung für unsere Tierschutzarbeit!

10. November 2010

Ursula fällt jetzt für 6 Wochen fast durchgehend für die Betreuung aus, da sie eine berufliche Ausbildung in Wien macht. Für uns anderen bedeutet das "Zusatzschichten" schieben - ein ganz großes DANKE an Christa, Tine, Susanne, Norbert, Brigitte, und Bettina!

Heute wird es für Josy aufregend: Die Volksschule Schönberg besucht mich am Hundetrainingsplatz und Josy darf dabei sein - Näheres folgt ;-)

ara.jpg

7. November 2010

Brigittes Liebling ist Aragon - sie hat ihn schließlich auch geholt ;-) Aus diesem Grund geht sie jetzt immer am Freitag nach der Gruppenstunde mit ihm und Lea - ihrer jüngeren Golden Retrieverhündin extra spazieren, während Bettina die beiden anderen bespaßt. Und Samstag darf Aragon dann mit Any, ihrer zweiten Golden Retrieverhündin gehen, was der Tiroler Womanizer sehr genießt ;-)) Eigentlich ist er ja sehr in Josy verliebt, sie reagiert aber sehr unterkühlt auf seine Flirtversuche. Ich glaube, sie steht mehr auf den alten Toby, tja....

Josy war gestern wieder bei einer Trainingsstunde mit dem Kangalmischling Pasha dabei und es hat beiden sehr gefallen. Josy ist echt ein Hund, mit dem man sehr viel Spaß haben kann!

Unseren kleinen Tier-reich Raum im Hundeschulhäuschen haben wir jetzt fast fertig - heute stand fertig putzen, Möbel einräumen und Vorhänge wieder aufhängen auf dem Programm. Gemütlich ist es jetzt dort und man kann sich mit Aragon dort hinkuscheln auch wenn es draußen kalt ist.

Burzel hatte ganz dicke, verfilzte Haarknödel hinter beiden Ohren. Heute ging es ihnen an den Kragen. Zu zweit, mit Maulkorb und Extrawurst ließ er die Prozedur mit der Schermaschine geduldig über sich ergehen. Jetzt zieht es zwar hinter den Ohren, wenn der Wind pfeift, aber dafür zwickt nix mehr ;-)

4. November 2010

Josy hat am Montag wieder einen langen Ausflug mit Susanne gemacht, sogar ein Besuch in Horn stand auf dem Programm. Josy war sehr brav, geradezu vorbildlich und als Belohnung dafür ganz lange mit dem Kauen eines Stückes Ochsenziemer im Auto beschäftigt ;-)

Gestern gab es ein paar kleine Pannen - aber nix passiert: Beim Morgenspaziergang tauchte überraschend eine Katze vor Josy und Aragon auf - beide stürmten los und Aragons Leine rutschte aus der Hand. Er verfolgte die Katze bis zum Eingang in ihren Garten und ließ sich dann abrufen. Josy nutzte das abendliche Vertrauen, während Toby spazieren war bei Aragon bleiben zu dürfen wieder dafür, selbst einen Ausflug starten zu wollen. Der Tiroler ist halt nicht interessant genug. Die Nachbarn merkten es gleich und informierten uns sofort - Schluss mit Solo-Ausflug ;-) Und Toby: Der war voll brav und veschmust.

Burzel hat in letzter Zeit vermehrt Probleme damit sich zu orientieren. Man merkt, dass er halt auch immer älter wird... Aber ansonsten ist er gut drauf und genießt sein Leben!

wäacheberg.jpg

2. November 2010

Gestern am Feiertagsnachmittag war für mich Großputz im Hundezimmer und in Aragons Teil im Hundeschulhäuschen angesagt. Alles Staubsaugen, wischen, aufwaschen und Wäsche wechseln. Auf dem Foto zu sehen ist der Wäscheberg von 1x Bettwäsche wechseln, Decken und Teppiche auswechseln. Ein schöner Haufen, der dann 5 - 6 Ladungen in der Waschmaschine erfordert, bis das alles wieder sauber ist.....

Norbert hat währenddessen eine Klappe für Aragon in die Küchentür eingebaut. Jetzt können wir die Türe zumachen und so die Kältebrücke zur Eingangstür schließen. Man merkt es sofort - es ist wärmer im Haus und spart natürlich Heizkosten. Aragon hat zunächst fragend geschaut, was das soll. Nach dreimaligem Zeigen war es ihm klar und er wollte gar nicht mehr aufhören, durch die Klappe zu gehen - ein Collie halt, unser Tiroler :-)

Da ich oft zu Aragon "Tiroler" sage, hört er schon auf diesen Namen und wir haben ernsthaft überlegt, ihm irgendwo ein Brustgeschirr aufzutreiben im Lederhosen-Stil. Weiß jemand, wo man so etwas bekommt?

Die Hunde jedenfalls haben die vielen Stunden Anwesenheit genossen, sie durften natürlich abwechselnd dabei sein, dann wieder im Garten, dann spazieren und waren am Ende so müde, dass Josy sogar auf dem frisch bezogenen Körbchen liegend (!) auf ihr Abendessen gewartet hat ;-)

1. November 2010

Ich habe mir vor einiger Zeit angewöhnt, alles was ich an Aufrundungen bei der Abrechnung der Trainings oder aus dem Futterverkauf bekomme an Tier-reich zu spenden. Viele TRAUM HUND Kunden sagen auch explizit dazu, dass das Geld für Tier-reich sein soll. Lange Zeit, habe ich diese Kleinspenden jeweils einzeln in´s Kassabuch geschrieben und in die Tier-reich Kassa gegeben. Dann dachte ich mir, es ist doch schöner, dieses Geld in einer eigenen Kasse zu sammeln und nach einer gewissen Zeit zu zählen. Mit dem extra Sammlen habe ich am 20.7. begonnen und gestern Abend gezählt: Es sind € 163,35 in 3 Monaten zusammen gekommen. Das heißt, die Kunden der Hundeschule TRAUM HUND haben 16 Bausteine für´s Tierhopsiz gekauft - schön, oder? DANKE ;-)

Damit wir nicht nur über Geld reden: Unseren Hunden geht es gut. Aragon wird immer schöner, er hat einiges abgenommen, hat jetzt eine drahtige, muskulöse Figur und leibt es gebürstet zu werden. Sein Fell sieht schon sehr hübsch aus und ganz generell ist unser Tiroler ein sehr liebenswerter Kerl. Alle Hunde genießen die schönen Herbstspaziergänge, sind aber aufgrund der Zeitumstellung noch etwas verwirrt. Burzel fordert durch aufgeregtes Hin- und Herlaufen sein Frühstück ein und bei Josy, Toby und Aragon kommt es vor, dass bei später abendlichen Besuchen - ich rede hier von 20:15 h - alles pennt. Aber ein bisschen kuscheln geht dann immer noch ;-)

t+j_kuscheln.jpg t_kuscheln.jpg
spende_roswitha.jpg

29. Oktober 2010

Gestern hat mich nette Post überrascht und wieder sehr gefreut, schaut selbst. DANKE Roswitha, dass dir unser Tierhospiz so sehr am Herzen liegt :-)) Wieder 26 Bausteine für unseren Traum vom Hospiz!

Und weil unser Hospiz fast jeden Tag ein ganz kleines Stückchen wachsen kann, haben wir auf der Hospiz-Seite mal ein bisschen aktualisiert und euch allen gedankt :-)

24. Oktober 2010

Den Samstag haben Norbert und Benjamin damit verbracht, den fälligen Zaun für die Abtrennung des Gartens  und eine Tür von Toby und Josy´s Aussenteil in den großen Garten zu bauen. Sie haben auch ein ganzes Stück weitergebracht. Bald werden Toby und Josy direkt in den Garten gehen können und ein stabiler Zaun für Sicherheit und leichteres Handling sorgen. Danke Euch beiden! Die Hunde haben den Tag natürlich genossen, schließlich durften sie abwechselnd dabei sein und hatten so fast den ganzen Tag Gesellschaft und zwischendurch gab es lange Spaziergänge mit Brigitte.

Heute haben die Spaziergänge überwiegend im Nebel stattgefunden, aber auch das konnte die Sonntagbetreuer Tine, Christa, Sabine und Norbert nicht von ihrer Arbeit abhalten. Für Josy gab´s dann sogar noch eine Überraschung: Ein extra langer Zusatzspaziergang mit Susanne und Freund Michi im Wald. Die Hunde allerdings haben das Zurückkommen in´s Wohlig-Warme genossen. Und Josy bekam Blauspray auf ihre Beine - sie ist jetzt ein Blaufuß-Schäfermischling - eine Rarität :-).

josy_blaufuss.jpg
susi_gt.jpg

22. Oktober 2010

Gestern Abend hat mich folgendes e-mail meiner damaligen Mitarbeiterin in meinem früheren Job im Lebensministerium überrascht und so seeehr gefreut, dass ich Euch alle daran teilhaben lassen möchte:

Liebe Sabine,

hab dir doch geschrieben, dass ich des öfteren an dich denke - stimmmmt!

Ich lade zu meinem Geburtstag meine Freunde jährlich zu einer Weißwurstparty ein. Dieses Jahr (und auch in den kommenden) hab ich mich entschlossen, auf Geschenke zu verzichten; dafür sollen meine Gäste einen Betrag für dein Projekt "Tier-reich" (Tierhospiz) spenden. Klar hab ich auch Geschenke bekommen, aber sie haben auch sehr brav gespendet: es sind 160,-- Euro zusammengekommen!
[Günther und ich haben auf 200,-- Euro aufgerundet und dir den Betrag gestern überwiesen.

Ein kleiner Beitrag für dein Projekt - aber es kommt von Herzen!

Nächstes mal wissen meine Leute schon mehr über "dich" und ich kann sie hoffentlich noch besser überzeugen und ihnen auch klar machen, dass ich wirklich keine Geschenke möchte, und dass es mich mehr freut, wenn ein paar Tieren mehr geholfen werden kann...

Ich hab' ihnen von Juve und Aduke erzählt - die ich ja persönlich kennenlernen durfte - von den traurigen ängstlichen Augen Adukes und wie sie dann doch neugierig um die Ecke geguckt hat und euer Vertrauen sowieso schon gewonnen hat...

Ich werde sie auch von deinem Projekt auf dem Laufenden halten, so dass du nicht in Vergessenheit gerätst ;-)

Liebe Sabine,
wir wünschen dir alles erdenklich Gute und viel Kraft und Liebe, damit du dein Projekt erfolgreich umsetzen kannst!

Danke auch deinem ganzen Team!
Knuddla an deine Wauzis!
Liebe Grüße
Susi und Günther und Ben und Nero und Jerry :-)
und:
Patricia und Rene, Jeannie und Pascal, Patrick, Elisabeth und Rudi, Monika und Erich, Anita und Andreas, Roswitha und Gerhard, Gaby und Tommy, Mimi, Gertraud und Michael, Birgit und Christian


DANKE liebe Susi auch von dieser Stelle, wir freuen uns sehr darüber :-))

20. Oktober 2010

Josy´s Beine werden nach der Behandlung gegen Herbstgrasmilbe besser. Allerdings hat sich die Lady nun auch Würmer eingefangen - sie verschluckt ja Mäuse in Sekundenbruchteilen. Also wurden alle Tier-reich natürlich sofort entwurmt und alles passt wieder.

Aufgrund des nasskalten Wetters haben wir die Heizsaison eröffnet. Im Haus laufen schon die Pelletsöfen, im Hundezimmer reicht einstweilen der Heizstrahler. Und alle genießen die wohlige Wärme :-) Denn wir alle müssen uns erst wieder an Spaziergänge im Dunkeln und Feuchtkaltem gewöhnen :-(

Sabine Hahndl hat in ihrer Hundeschule HUNDU für Tier-reich gesammelt und uns € 140,-- an Spenden zukommen lassen. Eigentlich wollten wir ja eine persönliche Übergabe und ein hübsches Foto machen - aber, wir schaffen es einfach nicht, zusammen zu kommen. Daher von dieser Stelle: Danke Sabine und das Foto holen wir nach :-)

Auch ein ganz herzliches DANKE an alle, die uns immer noch Bausteine kaufen, wir sammeln fleißig und ganz bald gibt es nähere Infos!

15. Oktober 2010

Aragon wird immer anhänglicher. Er ist jetzt ein richtiger Schmuser geworden, schmiegt sich ran und grunzt beim Streicheln so richtig wohlig. Damit seine mentale Entwicklung nicht zu kurz kommt, haben wir ihm Hütchenspiele begonnen und Aragon hat sich anfangs damit geplagt. Allerdings hat er es dann recht schnell begriffen und es beginnt ihm Spaß zu machen :-)

hütchen1.jpg hütchen0.jpg hütchen.jpg

Toby hat ein bisschen Gerätearbeit im Hundegarten begonnen - sehr vorsichtig, insbesondere die Wippe findet er schon gefährlich :-). Dafür hat er beim Spazierengehen umso mehr Spaß und saust mit Grinsegesicht durch die Gegend. Josy macht uns etwas Sorgen: Sie hat an den Beinen einen Befall durch Herbstgrasmilbe, den wir jetzt behandelt haben und es wird schon etwas besser.

7. Oktober 2010

Aragon hat eine diebische Ader. Nein, nicht was Ihr denkt, es betrifft nicht Futter sondern .... Schuhe! Da gestern Abend Tierarzttermin mit Frau Dr. Peer bei uns im Hundeschulhäuschen war, habe ich alles schön sauber gemacht. Das hat Christa veranlasst, ihre Schuhe vor dem Betreten des Hauses auszuziehen. Aragon fand das sehr interessant und verteilte die Schuhe einfach mal gefinkelt im Garten. Auf ging´s also zum lustigen Schuhesuchen und sie wurden zum Glück auch gefunden, also konnte Christa beschuht ihren Heimweg antreten und Aragon grinste über sein ganzes Colliegesicht :-)

Am Abend gab es dann für Josy die jährliche Tollwutimpfung und für Aragon eine Gratis-Chiropraktik Behandlung von Frau Dr. Peer - DANKE! Seinem Rücken hat es gut getan, er war heute sehr floot unterwegs :-). Und auch Tobys Wunde wurde kontrolliert - alles bestens. Unsere Schützlinge sind wieder rundum fit! Allerdings waren sie etwas pikiert darüber, dass die Nachtruhe erst nach 22:00 h eingetreten ist, so lange wach bleiben ist so gar nicht ihr Ding :-)

4. Oktober 2010

Mein Wochenende spielte sich im Ruhrpott ab, ich hielt dort mein Tierheimseminar für interessierte Tierheimleute ab. Hier zu Hause waren die Tier-reich Hunde gut versorgt, Bettina und Ursula sorgten für ausreichend Spaziergänge. Christa ergänzte das Programm mit Kuscheleinheiten ebenso wie Norbert und er schenkte den Hunden auch noch viel zusätzliche Gesellschaft, weil er auf der Tier-reich Baustelle weitergearbeitet hat.

Als ich heute zu Mittag zu den Hunden kam haben sie sich sooo gefreut, dass mir richtig das Herz übergegangen ist. Insbesondere Argon freut sich allmählich bei mir schon fast so wie bei Norbert :-) - ich fühle mich geehrt. Er stupst mich an, pfötelt mich an, schmiegt sich ran und kann vom Streicheln gar nicht genug kriegen. Toby flippt sowieso jedesmal aus, wenn ich komme und auch Josy hüpfte ausgelassen herum. Es ist so schön, wenn man sieht, dass die Tierschutzhunde sich wohl fühlen.

3_am_platz.jpg

1. Oktober 2010

Gestern gab es wieder einen mittäglichen Ausflug zum Hundetrainingsplatz mit Aragon, Josy und Toby. Das macht den Hunden so richtig viel Spaß - soooo viele Gerüche und herumspazieren, alles beschnüffeln, markieren und Josy rannte so richtig drauf los. Nett war´s, da geht einem echt das Herz auf :-).

Als besondere Draufgabe durften Toby und Aragon dann hintereinander noch Ursulas Hündin Spocky kennen lernen. Toby war wie immer sehr charmant und begann sofort zu balzen. Aragon freute sich kurz und heftig, ging dann aber wieder umherstrandeln.

a+sp.jpg t+sp.jpg
Spocky mit Aragon.... ... und Toby ;-)

Nach guten eineinhalb Stunden wollten wir dann wieder die Heimreise antreten - allerdings, Toby stieg nicht mehr in´s Auto ein. Er hatte schon beim Fahren zum Trainingsplatz Angst gehabt und ist auf meinen Schoß (!) gekrochen. Und Heimfahren wollte er dann gar nicht mehr. So haben Urusla und ich ihn dann sanft hineingehoben und so ging es nach Hause. Die Hunde waren dann hundemüde aber seeehr zufrieden :-). Als Beruhigungssnack gab´s dann noch für jeden einen Trockenfisch, so lässt sich´s Leben.

Ach ja: Toby geht es wieder ganz gut, seine Schmerzen sind weg, die Wunde sieht gut aus, ein bisschen Blauspray macht sich dekorativ ;-) und weil er gestern morgen etwas geschleckt hatte, bekam er wieder einen Verband verpasst.

Auch unser Burzel ist jetzt schon für einen langen Zeitraum sehr gut drauf, sehr anhänglich, fordert seine morgendlichen Kuscheleinheiten ein, bei denen er sich so richtig ranschmiegt und scheint sich sehr wohl zu fühlen.

28. September 2010

Toby hat - zum Glück - "nur" ein Abszess auf dem Oberschenkel. Wahrscheinlich eine Verletzung die sich entzunden hat und dadurch, dass es genau dort liegt, wo der Oberschenkelmuskel ansetzt, macht es ihm auch Probleme beim Gehen. Jedenfalls bekam er eine Antibiotikaspritze und Tabletten für die nächsten Tage, soll bei Bedarf weiterhin Schmerzmittel bekommen und wird hoffentlich bald wieder fit sein :-).

Die lange Autofahrt in´s Waldviertel hat er brav gemeistert. Ich weniger, weil mir auf der kurvenreichen Strecke schlecht wurde, da ich bei ihm hinten gesessen bin und ihm das Pfötchen hielt. So hat er es besser ausgehalten - mit ein bisschen kuscheln geht das schon :-).

Auch bei Dr. Peers Behandlung war er sehr brav und ich war stolz auf ihn. Allerdings musste er dann in der Praxis zweimal markieren, weil kurz zuvor eine läufige Hündin da war... Jedenfalls war Toby heilfroh, gegen 20:15 h wieder zu Hause bei Tier-reich zu sein und hat sich richtig gefreut, um dann hundemüde nach dem Essen gleich schlafen zu gehen.

Und Josy der wir  vertrauensvoll die große Gittertür offen ließen, damit sie Kontakt zu Aragon haben konnte, nützte die Gelegenheit, um auszubüchsen und dem Nachbarn einen Besuch abzustatten. Nix mehr mit Vertrauensvorschüssen hinkünftig.

26. September 2010

Toby hat sich im Bereich des Knies/Flanke wundgebissen. Es sah zunächst nur nach einer Verletzung nach einem Insektenbiss aus, an der er nagt. Jetzt vermuten wir aber, dass es mit dem Bewegungsapparat zu tun hat, weil er nach dem Spaziergang daran zu nagen beginnt. Heute morgen hat er sich komplett aufgebissen und wirkte auch so, als hätte er Schmerzen. Wir haben ihn dann gleich versorgt, behandelt, verbunden und nach Rücksprache mit unserer Tierärztin schmerzmittel gegeben. Den Tierarztbesuch können wir erst am Montag erledigen, weil sie zur Zeit auf einem Kongress ist. Hoffentlich ist es nichts Ernstes - ich mache mir Sorgen um den alten Buben!

toby_auto_grinsen.jpg

22. September 2010

Bei den "Tierischen Tagen" am vergangenen Wochenende in den Kittenberger Erlebnisgärten sind 13 Bausteine zusammen gekommen. Danke dafür und natürlich auch all jenen, die geholfen haben, den Parcours zu betreuen!

Für Josy, Toby und Aragon gab es heute wieder einmal eine gemeinsame Autofahrt zum Spaziergang bei den Feldern. Toby steigt mittlerweile recht brav in´s Auto ein - die anderen beiden sowieso, die muss man eher bremsen, damit sie nicht in jedes Auto reinspringen und Aragon, damit er auch brav seine Rampe benutzt :-)

18. September 2010

Heute wieder eine Zusammenfassung der letzten Tage:

Josy und Aragon waren wieder gemeinsam eine Runde am Hundeplatz. Ein paar Schnappschüsse sind dabei gelungen.

a_brücke.jpg j_ballen.jpg
a+J_platz.jpg

Josy durfte gestern wieder einen langen Ausflug machen und war brav. Heute war Fährtenworkshop und dabei einige theoretische Sequenzen im Hundeschulhäuschen. Für Aragon war das super - viele neue Leute und er durfte dabei sein und alle kennen lernen. Dann gab es noch die üblichen ausgiebigen Samstagsspaziergänge - super! Nur Toby war heute nicht gut drauf: Er musste zweimal Erbrechen und hat - nach zwei Tagen Pause - wieder an seiner Wunde geleckt. Nach der Behandlung ging es zwar besser und er konnte sogar sein Knabberzeugs mit Genuss verspeisen, aber wir müssen schaun, wie es morgen geht.

Und heute war der erste Tag der Tierischen Tage in den Kittenberger Erlebnisgärten. Morgen geht es weiter!

15. September 2010

Unsere Pflegegans Lizzy ist so weit genesen, dass sie heute in ihr endgültiges Zuhause im Waldviertel übersiedeln durfte. Danke an die "Pension Christa"!

Aragon wurde von Brigitte kürzlich ausgiebig gebürstet und hat es so richtig genossen, der Bub wird gar noch eitel :-)

Toby hat leider eine kleine Stelle auf der rechten Flanke, an der er sich wundbeißt - er reagiert auf jeden Zeckenbiss und jede kleine Verletzung so. Jetzt wird er täglich behandelt und es wird auch schon wieder besser.

Bei meinem gestrigen Abendvortrag zum Thema "Bellverhalten" sind € 47,-- an Spenden zusammen gekommen, super, danke! Und die Bausteinaktion für unser Tierhospiz läuft gut an, die ersten Bausteine sind eingelangt, vielen Dank! In Kürze berichten wir darüber ausführlicher.

12. September 2010

Heute war es soweit: Toby durfte endlich Viola kennen lernen. Während Josy und Aragon Benjamin zum Rasenmähen auf den Hundetrainingsplatz begleitet haben und dort für mehrere Stunden ihren Spaß hatten, durfte unser Womanizer Toby Damenbesuch empfangen. Viola und Gina (sie hat er schon einmal kennen gelernt) besuchten den alten Herrn, waren mit ihm im Garten und dann noch gemeinsam spazieren. Was soll ich sagen: Toby war glückselig und benahm sich überaus charmant. Und auch meine beiden Mädels fanden den Collieopa sehr süß :-)

to+vi_2.jpg vi+to.jpg
to_und_mädels_2.jpg to_und_mädels.jpg
burzel_stiege.jpg

Aber auch für Aragon gab es an diesem Wochenende  Damenbesuch: Samstag war wieder ein Spaziergang mit Any angesagt. Und auch für Josy gibt´s demnächst sicher wieder Spiel und Spaß mit einem Freund aus der Hundeschule.

Ach ja: Und Burzel hat mit allen anderen Neumann Hunden am Samstag an der Gruppenstunde teilgenommen. Das war aufregend für unseren blinden Colliiebuben. Nach einer halben Stunde war er so platt, dass er in´s Auto wollte und den Rest der Stunde verschlafen hat :-)

to_ad_auto.jpg

10. September 2010

 

Toby ist eindeutig unser Womanizer: Erstens ist er total in meine Viola verliebt. Wann immer ich ihren Geruch frisch auf meiner Kleidung habe, klebt er an mir und beschnüffelt mich voller Glückseligkeit. Am Wochenende möchte ich sie ihm vorstellen. Heute Mittag hatte ich Aduke mit dabei und habe es ihr freigestellt, ob sie die beiden Collieherren kennen lernen möchte. Aduke entschied sich für "eher nicht" und blieb im Auto und siehe da, unser Toby, der sonst nur mit sehr viel Überredungskunst in´s Auto zu bekommen ist sprang von selbst (!) hinten in mein Auto, nur um Aduke nahe zu sein. Sie allerdings zeigte ihm die kalte Schulter. Tja, so kann es gehen.

Aragon liebt seine Spaziergänge mit Josy und nimmt sehr großen Anteil an allem, was sie tut. Insbesondere muss er jedesmal wenn sie pieselt unbedingt auch dorthin pinkeln - ja, sie ist ihm wichtig, seine Josy :-) Nur sein Essen mag er nicht mit ihr teilen, da ist er kein Gentleman.

5. September 2010

Der heutige Tagebucheintrag ist ganz unserer Betreuungspatin Susanne gewidmet. Susanne hat an diesem Wochenende eine wunderschöne Tierschutztat vollbracht. Sie kümmert sich nicht nur mehrmals pro Woche um unsere Schützlinge sondern hat auch in einem anderem Tierheim Patenhunde. Einer davon ist Nemo, ein "schwieriger" Hund, der schon seit vielen Jahren im Tierheim sitzt. Nemo ist unheilbar an Krebs erkrankt, sein Bauch war voller Metastasen, verbunden mit starken Schmerzen.

Susanne und ich wir kennen uns seit vielen Jahren und vor knapp vier Jahren hat sie mich unterstützt, als ich einen meiner damaligen Betreuunghunde - Lucky - mit einer ähnlichen Diagnose für zwei Tage zu mir nach Hause in´s Hundeschulhäuschen  holte, um ihn in Geborgenheit und Zuwendung gehen zu lassen.

An diesem Wochenende hat Susanne dasselbe für Nemo getan: Sie holte ihn nach Hause, bereitete ihm die zwei wunderschönsten Tage seines gesamten Lebens mit Spaziergängen, Zuwendung, super leckerem Futter, gemeinsamen Schlafens, Aufwachens, füreinander da sein....Unterstützt wurde Susanne von Nemos zweiter Patin Eveline.

Und heute Nachmittag ist Nemo dann in seinem Zuhause für immer eingeschlafen, ohne Schmerzen, im Kreise der Menschen, die ihm am nächsten waren und mit einem Herzen voll Glück.  Nemo hat an diesen zwei Tagen  sicherlich die größte Liebestat in seinem ganzen Leben erfahren. Danke!

nemo_su.jpg nemo_spaz.jpg
Nemo und Susanne Glückliche Momente
nemo_zuh.jpg nemo_eveline.jpg
Endlich Daheim! Nemo und Eveline

3. September 2010

Josy durfte Ursula gestern zu einem Termin nach Krems begleiten - das war aufregend! Ein Spaziergang über die Ringstraße und natürlich war es nötig, überall die eigenen Duftmarken zu hinterlassen, dann noch ein Besuch auf einem Amt - und Josy war echt brav. Am Heimweg wollte sie dann noch im "Schnitzlplatzl" einkehren :-).

Leider hat Aragon derzeit Durchfall, das bedeutet mehrmals täglich Popo waschen und Norbert und ich haben ihm alle Haare ganz gekürzt. Er lässt sich das sehr brav gefallen. Für Samstag ist ein Badetag für Aragon geplant.

Burzel hat heute einen Tierarzttermin, um ein Herzröntgen zu machen. Wir müssen schauen, ob alles in Ordnung ist bei ihm.

Und Toby ist richtig süchtig nach seinen abendlichen Kuscheleinheiten am Bett :-).

tob_kuscheln.jpg

31. August 2010

Gestern wurde in Allentsteig leider wieder einmal geübt und dabei fürchterlich geknallt. Toby hat schreckliche Angst davor und versuchte sogar, über den Zaun zu gelangen, um zu mir in´s Haus zu kommen, wo ich gerade Arbeiten erledigt habe. Erst als ich es beim Zaun rumpeln hörte, bemerkte ich das Schießen und Toby´s Panik. Natürlich wurde alle Arbeit niedergelegt und Toby in seinem Zimmer, bei geschlossenen Fenstern und lauterer Musik in den Schlaf gestreichelt. Das hat auch funktioniert, weil es zuvor für Josy, Aragon und Toby sehr lange Waldspazeirgänge gegeben hat. Auch am Abend durch Tine hab es für Toby nochmal eine Sonderkuscheleinheit, weil das Militär immer noch schoß :-(

Ganz generell haben die Hunde derzeit viel Gesellschaft, weil wir noch sehr viele Arbeiten bei Tier-reich und im Hundeschulhäuschen erledigen müssen. Sie genießen es sehr, abwechselnd dabei zu sein und einfach das normale Leben zu spüren. Gestern Abend allerdings dauerte es ihnen zu lang - gegen 22:00 h haben alle beschlossen, in ihre Betten schlafen zu gehen und wir mussten alleine weiterarbeiten :-).

28. August 2010

Die letzten Tage im Telegrammstil:

Lizzy der Gans geht es gut, sie fühlt sich wohl in der "Pension Christa", ihr verletzter Flügel wird besser und sie kann hoffentlich bald in´s Waldviertel übersiedeln. Allerdings war sie gestern sehr sauer auf Christa, weil sie neu bandagiert wurde und musste uns gleich lautstark ihren Ärger mitteilen :-).

Vorgestern gab´s für die Tier-reich Hunde eine extra lange Kuscheleinheit durch Roswitha, die auf Besuch war. Besonders Toby konnte gar nicht genug bekommen und hat es so richtig genossen.

Für Aragon und Josy gab es gestern mit Ursula, die während ihres zweieinhalbwöchigen Urlaubs gestern bei den Hunden vorbeischaute,  eine Hundeplatzrunde mit Gerätearbeit und am Abend für alle drei Hunde wieder einen langen, interessanten Schnüffelspaziergang mit uns.

Und heute macht Brigitte wieder XXL Spaziergänge mit allen, putzt das Hundezimmer und bürstet Aragon. Sie hat beim Spazeirgang mit Josy und Toby sogar eine Nachbarshündin getroffen, die Josy normalerweise gar nicht leiden mag und die beiden haben sich freundlich beschnüffelt - super :-).

a_arbeit_1.jpg

25. August 2010

Heute war nach den Bauarbeiten bei Tier-reich ein Teil der Aufräumarbeiten angesagt: Mist musste weggeführt  und eine Menge Bauschutt aufgeladen werden. Aragon durfte die Aufräumarbeiten "beaufsichtigen" und ging viele Male mit Norbert den Weg zwischen Anhänger und Müll mit. Das Ergebnis: Ein sehr müder Aragon :-). Ach ja: Aragon liebt Norbert. Er ist ein echter Männer-Hund und hängt sehr an ihm, schön :-))

a_arbeit.jpg





Da wir gerade Urlaub haben, planen wir trotz Baustelle zu Hause, eigener fünf Hunde und des Dauer-Betreuungshundes Burzel täglich mehr Zeit ein, um mit den Tier-reich Hunden etwas Schönes zu unternehmen und: Sie lieben es. Jeden Tag gibt es ausgiebige Spaziergänge in neuem Terrain. Aragon liebt das Autofahren mittlerweile, Toby mag es nicht sehr und muss immer lange überzeugt werden, um einzusteigen.

Am Abend gab es dann nochmals schöne Spaziergänge mit Bettina und für Aragon und Josy einen Ausflug zum Hundeplatz mit Bademöglichkeit beim Kamp. Danach hatten wir drei selig schlafende Tier-reich Schützlinge :-)

24. August 2010

Susanne hat mit Aragon und Josy am Sonntag einen ausgedehnten Erkundungs- und Badeausflug zum Hundetrainingsplatz gemacht. Aragon fand es unbeschreiblich toll, Josy kennt´s ja schon, findet´s aber auch immer klasse. Aragon liebt Wasser und grinste über das ganze Gesicht. Auch das Einsteigen in´s Auto hat von der Seite problemlos geklappt, reinspringen kann er ja leider nicht.

Und weil es den Hunden so gefallen hat und es gestern so heiß war, haben wir es mit allen drei Hunden - Toby, Aragon und Josy wiederholt. Arago hat dabei gleich gelernt, über die Hunderampe hinten in mein Auto einzusteigen - problemlos. Josy hüpfte wie immer in die Box und Toby stieg nach einiger Überzeugungsarbeit seitlich beim Beifahrersitz ein. Toby hatte anfangs richtig Angst und zitterte, beruhigte sich aber mit Streicheln und freundlichem Reden so sehr, dass er sogar Guttis nehmen konnte :-)

Am Hundeplatz war Toby, der das erste Mal dort war, von den neuen Gerüchen und Eindrücken überwältigt, Aragon wollte nur eines: Zum Wasser und Josy war für alles offen. Die beiden Rüden blieben in einigem Abstand zueinander an der Leine bzw. im Feilauf in getrennten Bereichen und jeder hatte für sich Spaß. Aragon wollte gar nicht mehr aus dem Wasser und genoss es, abgeduscht zu werden und bekam gleich ein Muskelaufbautraining im Wasser und Toby: Der wollte mit Wasser nichts zu tun haben :-)

a_u_j_kamp.jpg toby_kamp.jpg
a_u_j_platz.jpg a_duschen.jpg

22. August 2010

Wir hatten heute einen Tierschutzeinsatz der anderen Art. Als wir mit unseren Hunden nach der sonntäglichen Morgenlaufrunde am Hundeplatz baden waren, hörten wir einen Vogel jämmerlich schreien. Nach kurzer Zeit konnten wir ihn orten: Er schrie vis a vis vom Hundeplatz um Hilfe. Kurzerhand lief Norbert zu dem Vogel und fand eine verletzte Gans vor - ihr Flügel hing herunter und die Schwungfedern zeigten in die entgegengesetzte Richtung. Als die Gans das Gefühl hatte, dass sie gerettet war, hörte sie augenblicklich zu jammern auf :-). Norbert barg die Gans und es ging mit 2 Menschen, 6 Hunden und einer Gans im Auto Richtung Tierarzt. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, das offensichtlich nichts gebrochen ist, aber vermutlich ein Bänderriss vorliegt. Der Flügel wurde geschient, die Gans war außerordentlich kooperativ bei der Behandlung und konnte sich nach der Schienung auch wieder besser bewegen als vorher. Herzlichen Dank an Frau Dr. Ertl, die die Behandlung kostenlos durchgeführt hat :-).

Zwischenzeitlich hatten wir versucht, eine Bleibe für die kranke Gans zu organisieren und Christa erklärte sich sofort bereit, die Gans in Pflege zu nehmen. Sie hat ja Zuhause, Laufenten, Hühner und Seidenhühner und dort kann die Gans bis zu ihrer Gesundung bleiben. Danach wird sie auf einen Bauernhof im Waldviertel übersiedeln, wo sie ein glückliches Gänseleben in einer Herde führen darf. Danke, Christa! Ach ja, Tine hat die Gans bei der Übernahme spontan "Lizzy" getauft und so soll sie auch heißen. Lizzy ist wirklich eine besonders nette, charmante Gans.

lizzy_ertl.jpg lizzy_pflege.jpg
Danke, Frau Doktor! Nett hier :-)
jo+pa.jpg

21. August 2010

Aufregend war´s heute wieder: Josy durfte wieder einmal eine Trainingstunde mit Pasha mitmachen und sie war echt toll. Auch Oliver, Pashas Herrchen, ist von unserem "kleinen Fuchs" sehr angetan, aber leider gibt es keine freien Kapazitäten für einen Zweithund in der Familie.

Aragon hat Any kennen gelernt und durfte mit ihr einen ausgedehnten Spaziergang machen. Die beiden sind sich sehr ähnlich: Beide mögen es gemütlich und daher haben sie ihren Spaziergang im kühlen Wald so richtig genossen :-).

Toby bekam dann noch einen Solospaziergang und hat anschließend so tief geschlafen, dass er uns am frühen Nachmittag gar nicht kommen gehört hat :-).

Gestern Abend sind Aragon und Josy wegen eines Stückchens Kauzeugs kurz aneinander geraten. Nach Trennung und Abkühlphase waren sie heute im Umgang miteinander vorsichtig aber wieder ok.

Brigitte hat nicht nur die Abholung und Tierarztfahrt für Aragon erledigt und dafür viele Stunden Zeit aufgewendet, sie hat auch den Fahrtkostenersatz für ca. 1000 km wieder an Tier-reich gespendet - DANKE!

Und Burzel hat den heißen Tag heute fast zur Gänze verschlafen.

ara_klappe.jpg

20. August 2010

Momentan finden gerade wieder Bauarbeiten bei Tier-reich und im Hundeschulhäuschen statt. Unsere Schützlinge genießen die Anwesenheit der netten Bauleute, die auch immer ein paar freundliche Worte und Streicheleinheiten für sie übrig haben :-)

Jetzt haben wir auch die Hundeklappe in´s Haus fertig eingebaut. Aragon konnte ich innerhalb weniger Minuten beibringen, diese auch zu benutzen (schwierig war allerdings, ein brauchbares Foto zu schießen). Danke Martin, für die Maß-Holzverkleidung dafür.

Josy und Toby wachsen immer mehr zu Freunden zusammen und sogar Aragon wurde von Josy jetzt schon zum Spielen aufgefordert. Besonders genießt Toby seine Freilaufspaziergänge in unterschiedlichen Umgebungen und lebt so richtig auf - er wird jeden Tag jünger :-).

toby_freilauf.jpg toby_freilauf_2.jpg

17. August 2010

Aragon hatte gestern seinen Tierarzttermin im Waldviertel - danke Brigitte, dass Du das übernommen hast :-). Er wurde geröntgt und noch einmal ordentlich am Bewegungsapparat gecheckt. Leider keine schönen Nachrichten: Unser Aragon hat im linken Ellbogen hochgradige Arthrosen und sowohl chronische wie akute Schmerzen. Auch seine Hüftgelenke dürften nicht viel besser aussehen. Nachdem, was das Röntgenbild zeigt, lebt dieser Bursche schon seit langem mit Schmerzen. Und jetzt sind sie akut, was höchstwahrscheinlich auch im Zusammenhang mit dem Beißvorfall steht, denn seitdem humpelt Aragon ja deutlich stärker.....Jedenfalls bekommt er jetzt gezielte Schmerzmedikation und sie schlägt auch bereits an: Aragon bewegt sich schon viel lieber, läuft auch schon ein paar Stücke und gewinnt deutlich an Lebensfreude zurück. Die weiteren Maßnahmen sind dann Akupunktur, Goldimplantate, Operation. Auf uns kommen also erhebliche Tierarztkosten zu und wir sind für jede Unterstützung dankbar!

Toby genießt das kühle Wetter und seine Spaziergägne, die er mit mir immer im Freilauf machen darf. Er blüht mit jedem Tag mehr auf und sieht richtig gut aus. Und Josy geht jetzt recht häufig zweimal hintereinander spazieren: Zunächst mit Toby, dann mit Aragon - ihr gefällt´s.

Unser Burzel freundet sich mit unserem privaten Neuzugang Viola an - sie ist aber auch sehr zart und rücksichtsvoll ihm gegenüber. :-)

14. August 2010

Ereignisreicher Tag heute wiederum bei Tier-reich. Brigitte und Julia haben das Hundezimmer sauber gemacht, alle Hundebetten gründlich ausgestaubt und in der Sonne gelüftet. Außerdem war wieder  Rasenmähen bei Tier-reich angesagt.

Toby und Josy bekamen außerdem einen sehr schönen Spaziergang, wobei Toby zu einer kurzen Zwischenrast zwangsbeglückt werden musste, so sehr wollte er immer weiter marschieren :-) Aragon wird ja momentan geschont, weil er stark humpelt.

Jedenfalls war heute wiederum ein heißer Tag und Aragon schleppte sich mehr durch die Hitze als er ging. Und so beschlossen Brigitte und ich kurzerhand, Aragon von seinem Pelz und seiner zum Teil sehr verfilzten Unterwolle zu befreien. Gesagt -  getan.: Wir haben den Burschen geschoren. Fast zwei Stunden waren wir - mit einigen Erholungspausen (für ihn) - beschäftigt und wir finden, das Ergebnis kann sich sehen lassen und irgendwie wirkt der Collie jetzt sehr befreit.

Und Norbert hat einen Großteil des Nachmittags damit verbracht, einen Durchbruch in´s Hundeschulhäuschen zu machen, damit Aragon auch bei den kommenden kälteren Temperaturen selbstständig und jederzeit in die Räumlichkeiten gehen kann.

A_halb_geschoren.jpg
Das halbe Werk ist getan.
A_und_Wolle.jpg a+B.jpg A,_B+J.jpg
Ein ganzer Sack voll Wolle! Ich fühl mich richtig gut :-) Und für die Anstrengung gibt es Wurst.

12. August 2010

So viel zu tun, dass erst jetzt wieder Zeit für einen Tagebucheintrag ist:

Aragon hatte gestern Abend seinen Tierarzttermin. Sein rechtes Ellbogengelenk funktioniert definitiv nicht richtig und ist schmerzhaft. Am kommenden Montag ist ein Röntgentermin bei unserer Tierärztin Dr. Peer angesetzt und bis dahin bekommt Aragon Schmerzmittel. Heute am Nachmittag war er jedenfalls gut drauf und er wird auch immer fröhlicher. Bei einer Gartenrunde hat er sich voller Lebensfreude im Gras gewälzt :-). Auch Toby hatte Spaß im schattigen Garten und beschäftigte sich intensiv mit einem seiner Lieblingsspielzeuge. Und Josy findet das Wechseln zwischen den beiden Collies sehr gut und behauptet sich bei Toby und Aragon als First Lady.

aragon_wuzzeln.jpg toby_spiel.jpg

9. August 2010

Josy durfte heute einen super Ausflug mit Susanne unternehmen. Ein ganz langer Spaziergang im Wald, den Kamp entlang, sie ging ohne Probleme überall rein, überall durch, überall rauf….Nette Hundebegegnung, dann noch mal Spaziergang am Umlaufberg von Rosenburg… danach hat sie seelig ein Stangerl gekaut und im Auto gepennt, ein kurzer Einkauf-Abstecher war auch voll interessant, was man da alles sieht…. Am Ende war sie hundemüde und wollte gar nicht mehr aus dem Auto aussteigen. Dieser Ausflug sollte möglichst bald wiederholt werden - so würde Josy posten, wenn sie könnte :-)

josy_ausflug.jpg josy_ausflug_2.jpg
Bald geht´s los! Spannende Dinge gibt es hier zu sehen.
josy_ausflug_1.jpg josy_ausflug_3.jpg
Etwas anstrengend war das schon. Und jetzt muss Zeit für Körperpflege sein.

Aragon ist wieder ein Stückchen mehr aufgetaut - er freut sich schon, wenn wir kommen und hat heute auch - endlich - richtig mit Appetit gegessen. Toby und Aragon hatten wieder Kontakt am Zaun, beide sind richtig brav und alles funktioniert sehr gut. Burzel war heute wieder im Kamp, obwohl der Hochwasser hat, wollte er sich unter der sicheren Führung durch mich ein wenig abkühlen.

aragon.jpg

8. August 2010

Die vorderen Zaunbauarbeiten wurden gestern Nachmittag im Dauerregen fertiggestellt, geholfen haben Norbert, Andreas, Benjamin, Brigitte und ich - vielen Dank an alle Helfer! Wir alle haben viele Stunden am Samstag zugebracht, um das Zusammenleben unserer Tier-reichhunde problemlos gestalten zu können. Der Zaunbau an der hinteren Abteilung steht noch an - wir hoffen dafür auf besseres Wetter und zahlreiche helfende Hände.

Wir bemühen uns, Aragon momentan so viel menschliche Gesellschaft als möglich zu geben, damit er sich schneller an die neue Lebenssituation gewöhnt. Wir verbinden das gleich mit sinnvollen Arbeiten im Hundeschulhäuschen und im Hundezimmer. Nach dem gestrigen Dauerregen war heute auch viel zu tun: Alle Teppiche und Decken in der Sonne trockenen lassen, Stellen an denen das Wasser in´s Zimmer eingetreten ist trocken legen, viel Sonnen durchflutete Luft in die Zimmer lassen....

Die schönen Entwicklungen sind, dass Aragon langsam fröhlicher wird, er genießt seine Streicheleinheiten, liebt Spaziergänge - die momentan kurz ausfallen müssen, da er hinkt. Am Mittwoch steht der Check durch unsere Tierärztin an, dann werden wir weiter sehen.

Spaß macht Aragon auch, mit Josy zusammen zu sein und er und Toby hatten unter unserer Aufsicht auch schon am Zaun Kontakt und haben sich tadellos benommen. Vor allem auf Toby war ich richtig stolz - er war super brav. Den Abendspaziergang haben wir dann mit allen drei Hunden mit ausreichend Abstand unternommen und es hat allen Spaß gemacht. Ich denke, Aragon wird sich sehr schnell hier einleben und auch bald wieder zu richtiger Lebensfreude finden, am Abend hat ihm dann sogar schon das Futter geschmeckt :-) Und außerdem hat Aragon heute Tine und Christa kennen gelernt, morgen ist Susanne dran. 

aragon_und_j,t.jpg a+j.jpg
Kontakt am Zaun - kein Problem Josy zaubert Aragon ein Lächeln in´s Gesicht

7. August 2010

Wir haben den Notfall-Hund bei Tier-reich aufgenommen. Es ist ein 7jähriger Collierüde der in einen unglücklichen Zwischenfalls verwickelt war. Wir haben uns deshalb so schnell dazu entschlossen, weil es für ihn um nicht weniger als sein Leben ging. Jetzt müssen wir improvisieren, aber so ist das halt im Tierschutz.....Brigitte hat ihn gestern abgeholt, wofür sie den ganzen Tag unterwegs war - DANKE! Angekommen ist er dann kurz vor Mitternacht und Norbert und ich haben ihn in Empfang genommen. Herzlich willkommen bei Tier-reich Aragon!

Heute Morgen war er sehr traurig, er hinkt auch stark, dürfte Schmerzen haben und er weiß einfach nicht wie ihm ist. Aber: Aragon durfte dann Josy kennen lernen, sie war sehr süß zu ihm - schön langsam wird sie eine Colliespezialistin :-) - und das hat Aragon aufgeheitert. Ein kurzer Spaziergang im Regen, dann sanftes Abrubbeln, ein Brustgeschirr hat er auch schon bekommen und dann war er einmal müde. Es passiert halt sehr viel mit ihm dieser Tage.....

Toby und Josy haben dann auch noch ihren Spaziergang bekommen, trotz Regens und auch die beiden wurden ordentlich abegrubbelt und haben es genossen. Josy legte dann großen Wert darauf, ihre Beine wieder sauber zu putzen.

Und heute Nachmittag stehen trotz Sch...wetters Zaunbauarbeiten an, damit Aragon sich auch ein Stück im Garten bewegen kann.

j_putzen.jpg toby_rubbeln.jpg

4. August 2010

Muss ich Euch erzählen, weil wir es so süß finden: Norbert war gestern am Abend noch einmal bei den Tierschutzhunden. Beide waren sehr müde, weil es ein schöner Tag mit einer extra langen Betreuung durch Julia und ihre Mama und natürlich auch die anderen, regelmäßigen Betreuerinnen war. Jedenfalls haben Josy und Felix schon geschlafen. Josy genießt den neuen Vorbau beim Hundezimmer und schläft oft und gerne dort und Toby .... der hat tief und fest auf dem Bett im Hundezimmer geschlafen. Ist das nicht schön: Ein Hund, der 10 Jahre aus dem Haus gestraft wurde, entdeckt nach wenigen Wochen die Vorzüge des Drinnenseins und des Schlafens auf einem gemütlichem Bett. Uns hat das ehrlich gefreut.  :-

Und dann gibt es noch aktuell einen Notfall, um den wir uns gerade ganz schnell kümmern müssen...

j+t_spielen.jpg

3. August 2010

Josy und Toby haben gestern das erste Mal so richtig miteinander gespielt. Nachdem wir im Schatten (es war sehr heiß) ausgiebig geknuddelt haben war Josy plötzlich in Spiellaune und forderte Toby auf - genau so, wie sie es sonst immer mit Felix gemacht hatte! Sie rannte wie wild Runden und animierte Toby, auf ihr Spiel einzugehen. Toby war kurzfristig etwas irritiert von ihrer Geschwindigkeit, rannte dann aber ein paar Runden mit. Als ihm Josy etwas zu heftig wurde, nahm er Tempos raus und legte sich dann in den Schatten. Josy verstand sofort und ging ebenfalls "vom Gas runter". Es war einer jener Herz erwärmenden Augenblicke, in denen man den Hunden einfach zuschaut, ihr Verhalten beobachtet, versteht und leise lächelt. Zwei Wochen brauchte Josy Zeit, um nach dem Auszug von Felix wieder richtig fröhlich zu sein und einen neuen Freund in ihr Leben zu lassen. Toby hat es geschafft :-)

Und von Felix gibt es einen Bericht aus dem neuen Zuhause.

toby_freilauf.jpg

1. August 2010

Toby und Josy hatten dieses Wochenende sehr viel Gesellschaft, weil beim Tierschutzverein und im Hundeschulhäuschen viele Arbeiten zu erledigen sind. Begonnen vom Rasenmähen, über Saubermachen bis hin zum Einbau neuer Fenster - die Hunde freut´s, weil sie so viiiiele Betreuungsstunden genießen können :-)

Außerdem gab es extra lange Spaziergänge auf unterschiedlichen Runden, die Toby in den letzten Tagen zum Teil ohne Leine genießen durfe. Dass es ihm gefällt, sieht man.

Julia hat Toby wieder ausgiebig gebürstet und sie macht das so liebevoll und zart, dass Toby es echt genießen kann.

Burzel humpelt schon deutlich weniger und nagt jetzt nicht mehr an der Warze, aber wir müssen mit der Behandlung dran bleiben.

29. Juli 2010

Toby durfte gestern mit Nelly, einer jungen Bearded Colliie Hündin spielen. Unser Colliesenior war im Glück - Herzchen in den Augen und sogar ein paar Laufeinheiten mit ihr. Josy und Toby durften dann Mittags einen extra langen Spaziergang mit Brigitte und Julia unternehmen, was bei kühlem Wetter auch für Toby kein Problem darstellt.

Burzel macht uns etwas Sorgen, er humpelt wieder etwas und hat eine Warze an der er nagt. Jetzt wird er täglich mit einer homöopathischen Tinktur behandelt, damit die Warze abheilt. Bei ihm sind ja medizinische Behandlungen immer eine gewisse Herausforderung, aber es klappt Dank Ritualisierung gut.

Timo, der Tierschutzhund bei dessen Vermittlung wir behilflich waren, war gestern erstmals im TRAUM HUND Training. Er fand es super, vor allem auch, weil er mit Lea und Any, zwei Golden Retriever Hündinnen, so richtig spielen durfte. Von Timo gibt es übrigens auch einen Bericht.

26. Juli 2010

Toby und Josy sind zusammen gezogen. Unser Collie-Opa geht "auf seine alten Tag" also noch eine WG mit einer Dame ein :-).Der Vorbau ist fertig, sodass Josy nicht mehr ausbrechen könnte (wenn sie es versuchen würde) und wir können vorerst die Tür zum Zimmer offen lassen, um Toby an´s Drinnensein zu gewöhnen. Allerdings: Bis jetzt findet er sein neues Zimmer super und hat auch gleich sein eigens bereitetes neues Platzerl bezogen.

tuj_zimmer.jpg tuj_knuddeln.jpg

24. Juli 2010

Wir haben geholfen, Josy´s Fast-Interessentin einen anderen Hund aus dem Tierschutz zu vermitteln - Timo. Er ist vorgestern zu ihr nach Hause gegangen.

Heute wurde der Vorbau für Josy und Toby durch Benjamin und Norbert fertig gestellt. Leider hat zunächst etwas am Gitter nicht gepasst und so musste der Schmied am Samstag Nachmittag noch einmal extra anrücken.

Josy war in einer Trainingsstunde mit Pasha dabei. Wir haben Grundgehorsam geübt und Josy war so super.

Und unser "Ehemaliger" Felix war heute das erste Mal in der Samstags-Gruppenstunde am Trainingsplatz mit dabei, glückliches Frauchen, glücklicher Felix.

Julia, unsere jugendliche Betreuerin, hat sich in Toby verliebt und ihn ausgiebig gebürstet, Toby ist jetzt sooo schön und hat es unendlich genossen :-)

20. Juli 2010

Josy hatte eine Fast-Interessentin. Es wäre ein wunderbares Zuhause gewesen, aber leider hat es nicht gefunkt zwischen den beiden. Jetzt sind wir schon auf der Suche nach einem anderen passenden Tierschutzhund für die Interessentin.

Toby findet es so richtig klasse, momentan der einzige Rüde in der Tier-reich Betreuungsstelle zu sein und lebt täglich mehr auf.

Felix lebt sich in seinem neuen Zuhause gut ein und Burzel hat gelernt, an heißen Tagen bis zum Bauch in den Kamp zu gehen und sich so abzuzkühlen.

18. Juli 2010

Felix ist nach Hause gegangen, also das heißt, er ist nach Hause gefahren :-)) Ein Stück des Weges nach Zöbing hat er mit Frauchen Tine und Norbert zu Fuß erledigt, dann war er erschöpft und stieg in´s Auto, also ist er tatsächlich nach Hause gefahren! Sein neues Zuhause findet er soooo super, er konnte es gar nicht erwarten, das Haus zu erkunden. Die tollen großen Fenster erlauben es ihm, einen weiten Bereich zu überblicken und den Garten findet er auch toll. Er hat sich einen Hax´n ausgefreut, als auch Christa - die nebenan wohnt - gleich einmal aufgetaucht ist, auch mit ihrem Mann hat er gleich Freundschaft geschlossen und am Nachmittag gab´s dann auch noch ein Wiedersehen und Spiel mit Sunny. Felix ist angekommen - goldene Momente im Tierschutz. Dafür investieren wir unsere Zeit, Liebe und unser Fachwissen. Ein unglaublich schönes Gefühl.

Josy und Toby sind sozusagen zusammen gezogen, das heißt, Toby hat schon sehr vorsichtig sein neues Hundezimmer erkundet, kann aber noch nicht fix einziehen, weil der ausbruchssichere Vorbau für Josy nach zwei Tagen Arbeit von Norbert und Benjamin zwar schon fast fertig ist, die Gitter aber noch in der Verzinkerei sind. So bleibt Josy im Bereich innerhalb der Gittertür und Toby kann bis in den Vorbereich.

Für Josy gab es natürlich einen ausgiebigen Spaziergang, damit sie ihren Felix nicht so sehr vermisst und auch Toby hat das kühle Wetter heute sehr genossen. Ein rundum schöner Tierschutztag!

t_korb.jpg

16. Juli 2010

Toby geht in´s Haus!!! Nach nicht einmal 3 Wochen haben wir es geschafft, ein fast 10 jähriges Trauma zu verändern. Gestern Abend war es gewittrig bei uns, in etwas Entfernung gab es  Donnern und Toby war beunruhigt. Also hat er offenbar beschlossen, Sicherheit im Haus zu suchen. Er wagte sich vorwärts und ging in den Besprechungsraum. Wir waren dann einige Zeit bei ihm, um ihm Geborgenheit zu geben und schalteten das Radio als Geräuschkulisse ein. Dann haben wir ihn animiert, sich auf eines der Körbchen zu legen - und das tat er auch. Wir waren dann später am Abend noch einmal bei ihm und er lag auf dem kleinsten aller Körbchen und schlief tief und fest :-) Heute in der Früh war er noch immer im Zimmer und grinste uns an. und dann zeigte ich ihm den Rest des Hauses. Mittlerweile ist der Gangbereich zum großen Seminarraum sein neuer Lieblingsliegeplatz, weil es dort schön kühl ist.

Wir hatten diese Woche noch Urlaub. Für uns heißt das, vermehrt Aktivitäten bei Tier-reich zu setzen und Zeit mit den Hunden zu verbringen. Also bauen Norbert und Benjamin heute schon den ganzen Tag einen Vorbau für das Hundezimmer, damit Toby bald zu Josy übersiedeln kann und wir die Türe zum Hundezimmer offen lassen können, ohne dass Josy dadurch einen ausbruchssicheren Bereich verlassen kann. Die beiden rackern seit den Morgenstunden bei großer Hitze und morgen geht es weiter - danke! Und die Pelletslieferung für den neuen Winter ist auch heute angekommen, die haben wir auch schon in´s Lager geräumt und eine gründliche Putzaktion im Hundezimmer war auch wieder einmal fällig.

Gestern und Vorgestern gab´s Besuch von Sissy Schubrig und ihrem Neffen, verbunden mit vielen Geschenken für Felix, Josy und Toby und dem Aufnehmen der Daten für das Zeichnen des Plans für unser Tierhospiz, danke :-)

3er_gespann.jpg

13. Juli 2010

Die unglaubliche Hitze macht allen - auch unseren Tier-reich Schützlingen - zu schaffen. Ausgiebige Spaziergänge sind nur zeitig am Morgen möglich, da genießen sie es aber dann auch :-).

Felix, Toby und Josy dürfen jeden Tag kurz miteinander in den Garten - und es klappt immer besser. Vor allem Toby freut sich über die Gesellschaft und fordert Felix in den letzten Tagen immer zum Spielen auf!

Für Felix Übersiedlung nach Hause am kommenden Sonntag laufen die allerletzten Vorbereitungen und nehmen die gesamte Familie Preßlmeyr voll in Anspruch. Wir freuen uns soooo für Felix!

An dieser Stelle ein herzliches Danke an all jene, die mir zu meinen Gedanken über die Tierheimhunde in Bukarest nette Zeilen geschickt haben. Das tut gut :-)

Und bei uns Neumann´s gibt es auch Neuigkeiten: Wir haben seit gestern einen weiteren Hund. Viola, die misshandelte und gequälte Sheltiehündin, die bei Collie in Not gelandet ist, hat gestern bei uns und unserer Hundegruppe ihr endgültiges Zuhause gefunden.

7. Juli 2010

Das Wichtigste der letzten Tage:

Felix war wieder einmal bei der Samstagsgruppenstunde dabei. Er freute sich, seine alten Freunde wieder zu sehen und war ein vorbildlicher Schüler :-)

Toby lernte im Anschluss an die Gruppenstunde die beiden Hundedamen Mara (Kurzhaarcollie) und Flora (Golden Retriever) kennen und war im siebenten Himmel - ein verspätetes Geburtstagsgeschenk.

Josy wurde durch einen extra langen, aufregenden Spaziergang zufrieden gestellt.

Und Burzel: Ja der macht gerade Urlaub, natürlich mit den Neumanns und allen Hundekumpels und - er genießt die Steiermark!

burzel.jpg burzel3.jpg
burzel2.jpg burzel_1.jpg

Zum Schluss noch eine Bitte. Schaut doch auf unsere Vermittlungsseite - Buddy, der Golden Retrieverrüde verliert jetzt endgültig sein Zuhause und sucht dringend liebe Menschen, kennt Ihr vielleicht jemand geeigneten? Danke!

toby_grinsen.jpg

2. Juli 2010

Toby hat heute Geburtstag! Der Bub ist 10 Jahre alt.

Er hat sich schon gut eingelebt bei uns - in den Vorraum des Hauses geht er selbstverständlich und schläft auch dort. Sogar in die Küche geht er mit, wenn es sich lohnt.

Und mit Felix und Josy kann er - unter fachkompetenter Beobachtung - auch schon im Garten zusammen sein. Heute hat er sich richtig gefreut, als ich ihn zu den beiden rein gelassen habe. So schön :-)

alle_drei.jpg to_vorraum.jpg
langsam werden wir Freunde schön kühl und gemütlich hier
to+jo.jpg jo_sommer.jpg
Mädels find ich super :-) Mittagsbeschäftigung bei 30 grad
Aktualisierung: 2013/01/02 - 15:23 / Redakteur: Christa Preßlmeyr/Sabine Neumann
zum Seitenanfang | eine Seite zur¸ck | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen