30. Juni 2012

Shirley war zufällig erstmals im Kamp und hat die Abkühlung genossen. Völlig ausgelassen ist sie danach über den Hundeplatz gehüpft :-).

Toby hat Durchfall, einen Tag lang hat er nichts gegessen aber viel getrunken, heute ging schon wieder eine kleine Portion. Er bekommt jetzt Kohletabletten und Bioflorin. Jasmin konnte ihn mit Engelsgeduld überreden in den Kamp zu steigen und sich hinzusetzen. Damit war auch sein Popscherl zumindest ein wenig gewaschen :-).

Die abartige Hitze setzt den Hunden zu. An Spaziergänge ist nur ganz in der Früh zu denken. Den Rest des Tages verbringen sie im Schatten liegend und erfreuen sich an der Gesellschaft der Betreuerinnen, die ebenfalls froh sind, im Schatten sitzen zu dürfen :-). Auch die Liegeplätze unter der Forsythie sind sehr begehrt, große Löcher zeugen davon.

Aragon genießt ebenfalls seine Aufenthalte im großen, schattigen Garten mit den Mädels während Toby mit Shirley im kleinen Zimmer schläft - südländisches Programm für die Tier-reich Hunde also.

29. Juni 2012

Mada, Shirley und Aragon werden langsam von Hungerhaken zu kleinen Moppelchen, also haben wir jetzt drastisch die Futtermengen reduziert und zu Mittag gibt es nur mehr eine "Gedenkportion", was vor allem Toby mit sehr kritischen Blick quittiert.

Die Kittenberger Erlebnisgärten haben uns wieder toll unterstützt. Manuela Menhardt-Murth, Prokuristin der Kittenberger Erlebnisgärten und ihr Andi haben geheiratet. Und die beiden haben ersucht, anstatt ihnen Blumen zu schenken für Tier-reich zu spenden. So sind € 1.020,-- für Tier-reich zusammen gekommen. Tausend Dank an Euch, Manuela und Andi! Wir alle wünschen Euch alles Gute und Grüße auf´s ferne Mauritius :-)

25. Juni 2012

Aragon war wieder im Training dabei. Er macht das wirklich gut und es bereitet ihm Freude.

Selina entwickelt sich unglaublich toll. Sie geht jetzt schon richtige Spaziergänge mit, ist gut abrufbar und ist eine echte Schmuserin geworden. Riesige Fortschritte macht die Süße und wirklich alle BetreuerInnen freuen sich :-). Jasmin, unsere Tierpflegerin, leistet dabei auch wirklich gute Arbeit. Selina hat auch enge Freundschaft mit Fee geschlossen. Wir bereiten das jetzt seit einigen Wochen vor, weil Mada ja bald nach Hause geht und Selina dann unbedingt eine Hundefreundin braucht - Fee ist es :-).

Toby tun manchmal seine alten Knochen weh, gerade heute hat ihm das Regenwetter zugesetzt. Beim Aufstehen plagt er sich dann, unser alter Bub. Er ist ja auch schon 12.

Und von Josy gibt es "Katzennews" aus dem Zuhause - lest selbst hier

19. Juni 2012

Viele Neuigkeiten gibt es wieder: Oliver und Norbert haben Zaun und Dachrinne bei Aragon fertig gestellt. Beim Zaun fehlt nur mehr das Verputzen der Mauer, das die Maurer-Berufsschule im Herbst erledigen wird. Danke Oliver, Du hast wirklich klasse geholfen!

Mada´s Interessenten besuchen Mada sehr regelmäßig, heute war Mada wieder gemeinsam mit Jacky und Andrea im Training. Es klappt schon ganz gut und Anfang Juli wird die Süße - so ferne alles in Wien gut klappt - dann eine Wienerin :-). Sie bekommt jetzt Globuli gegen ihre Reisekrankheit und ein bisschen besser ist es beim Autofahren.

Aragon spricht gut auf das neue Schmerzmittel an und die regelmäßigen Mangetbett-Sessions tun ihm gut. Er ist wirklich in guter Verfassung und liebt sein Junggesellendasein :-).

Selina geht jetzt schon regelmäßig ein ganzes Stück weit spazieren und ist unglaublich süß dabei, sie strahlt über´s ganze Gesicht und freut sich jedesmal.

Renate hat gestern wieder neben der Hundebetreuung auch im Garten und Haus schön aufgeräumt, Fee hat´s zumindest im Garten wieder relativiert :-). Brigitte macht mit den Hunden immer spannende Spaziergänge in neuen Umgebungen, was den Wuffis sehr gefällt.

Ja und die vielleicht spannendste Neuigkeit: Estrella ist zu uns übersiedelt. Sie ist jetzt eine Neumann, Hund Nummer 8 bei uns. Nicht geplant, aber.... "Es ist was es ist sagt die Liebe" :-).

Damit werden natürlich bei Tier-reich Plätze frei und wir sind am Denken und Planen, wen auf unserer Warteliste wir zu uns holen werden.
 

17. Juni 2012

Sehr viel Arbeit in der letzten Woche, daher müssen die Tagebucheinträge etwas warten.

Zum Herz erwärmen hier eine Rückmeldung unserer ehrenamtlichen Betreuerin Susi nach ihrem letztem Besuch bei Tier-reich:

Heute war ein schöner Tag :-) Zu den Fotos:

Estrella machte ein Nickerchen auf mir, Mada zu meinen Füßen und Shirley
SCHNARCHTE auf ihrem Platzerl - ein 4 Weiber Quartett... Und noch ein Foto nur mit den Dreien...

Toby wälzte sich beim Gassigehen im Gras und lachte dabei herzlich... Süß

Auch Mada fand irgendwas gut Riechendes im Gras und kugelte darin herum... :-)

Aragons Hinterseite sieht mit dem neuen Bobschnitt aus wie - tja wie ein Mammut - süüüüsssssssssss, als er so vor mir herlief und sein Schweif ein bisschen nach oben sich bog, erinnerte dieses Bild mich an die Elli von Ice age 2 :-)))) er wunderte sich nur, warum ich immer seinen Hintern fotografierte - er wurde aber eh nicht ausgelacht sondern sehr gelobt, wie hübsch er ist...!!!! Knutsch

Und Fee's Nase einzuschmieren ist fürn Hugo - wie man so sagt :-), kaum eingeschmiert ging Frau Hausmeister in den Garten und Grub ein Loch - und alle Steinchen und Stöckchen wurden mit der Nase aus dem neuen Bettchen rausgestupst - uns so sah sie dann auch aus :-)))) die Süße

Selina wollte unbedingt heute raus und lief bis zur oberen Wiese - ich rief sie und sie kam sofort und bekam natürlich ein Leckerli oder zwei... Dann schnell wieder nach Hause. Sie hat sich heute so knuddeln lassen von mir, dass sie sogar zwischen meine Beine durchtänzelte - das werden wir jetzt üben :-))

Und deswegen bin ich so gern bei "euch"!!!
 

3_Juni_2012_(7)-1.jpg 3_Juni_2012_(13).jpg 3_Juni_2012_(10)-1.jpg
Estrella und Susi Estrella, Mada, Shirley (Spiegel) Shirely
3_Juni_2012_(17).jpg 3_Juni_2012_(21).jpg
Toby Aragon´s Popo
3_Juni_2012_(14)-2.jpg 3_Juni_2012_(23).jpg Selina.jpg
Fee... und ihre Nase Selina läuft

11. Juni 2012

Mani war gestern da um sich als Betreuerin bei Tier-reich - wieder - einschulen zu lassen. Sie wird uns hinkünftig ein bis zweimal pro Monat mit einer ausgiebigen Betreuung unterstützen. Herzlich willkommen im Team, Mani :-)

Die Hunde finden das momentane Regenwetter alles andere als toll, sie halten die Spaziergänge lieber kurz und machen Höhlentage. Dafür haben heute morgen Selina und Mada gemeinsam auf ihrem Körbchen gekuschelt - süß :-).

Aragon genießt seine Sessions auf dem Magnetbett und Estrella war gestern den ganzen Tag mit uns und unseren Hunden unterwegs.

9. Juni 2012

Aragon war wieder im Hundetraining mit und half dabei, einer Terriermischlingshündin wieder mehr Sicherheit im Kontakt mit Hunden zu geben. Er macht das wirklich sehr toll, der Tiroler.

Selina genießt ihre täglichen Kurzausflüge zur Wiese vor dem Haus - sie wartet jetzt schon richtig darauf und wird jeden Tag ein Stück verschmuster. Kürzlich hatte sie einen Liebesanfall und hat sich beim Kuscheln am Bett auf mich drauf gelegt, so anhänglich war sie. Selina ist ein entzückender Hund, aber ein bissi schwer :-)

Estrella liegt im Haus gerne auf dem Fensterbrett und schaut auf die Straße, wenn sich draußen etwas tut. Sie hat regelmäßig Kontakt mit meinen Hunden und war diese Woche zweimal für einige Stunden bei uns zu Hause.

Madas Interessenten waren am Donnerstag und heute da. Heute haben wir mit Mada ein Straßen- und Autobegegnungstraining gemacht. Die Kleine macht das ganz toll. Ich bin sehr stolz auf sie.

Gestern Abend war ein heftiges Gewitter mit schüttendem Regen. Brigitte hat sich in dieser Zeit sehr lieb um die Hunde gekümmert. Heute war einiges trocken zu legen. Einen kleinen Vogel, der während des Unwetters aus dem Nest gefallen ist hat Jasmin zur Vogelstation in Gföhl gebracht, damit er professionell aufgepäppelt wird.

Toby genießt Silva´s ehemaliges Platzerl sehr. Diese Höhle gehört jetzt ihm und er fühlt sich pudelwohl darin, was auch von allen anderen akzeptiert wird. 

Heute haben Norbert und Oliver wieder den ganzen Tag am Zaun und am Rahmen einer neuen Tür für unser Lager gearbeitet. Aragon fand´s klasse, weil er hatte den ganzen Tag Gesellschaft. Trotz des Sauwetters - immer wieder heftiger Regen - ist der Zaun fast fertig geworden. Danke Oliver für Deine Hilfe!

30. Mai 2012

Vera war auch am Montag wieder da um zu streichen. Somit sind die Holzstreicharbeiten fertig und in Aragons Singelquartier die Grundierung - danke Dir sehr, liebe Vera! Ihr Hund Mikey hat den Aufenthalt im Dreimäderl-Haus sehr genossen und war abends jeweils sehr müde - tja, die Männer :-).

Ich war Montag Abend mit Mada erstmals in der "Stadt". Eine Runde durch Schönberg war spannend und aufregend. Anfangs war Mada etwas nervös, nach wenigen Minuten fand sie die Gerüche und Entdeckungen dort aber sehr interessant Bei entgegen kommenden Menschen geht sie einen kleinen Bogen, bei Autos bleibt sie gerne stehen und lässt sie passieren und mit Hunden ist sie super, super verträglich - einfach ein genialer Hund. Einem frei laufenden Jagdterrier-Rüden hat sie augenblicklich das Herz gebrochen :-). Leider wird sich Mada´s mögliche Adoption noch etwas hinziehen, organisatorische Probleme. Auch an einigen anderen Stellen gibt es gerade Troubles, was den Alltag im Tierschutz nicht leichter macht.

Dafür haben wir heute unseren Collies Aragon und Fee einen Sommerhaarschnitt verpasst. Eva war nochmals da und mit Unterstützung von Rosi und mir haben wir das Fell ausgedünnt, einiges gekürzt und unsere zwei sehen schnuckelig aus. besonders Fee ist eine echte Schönheit. Bei Aragon musste das Fell der Rute ganz gekürzt werden, das sieht momentan etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber sonst ist der Tiroler auch sehr fesch. Brav waren alle beide. Fotos gibt es bald.

27. Mai 2012

Heute war ein toller Tag für die Tier-reich Hunde. Es gab eine XXL-liebevolle Betreuung, mit individuellen Spaziergängen für alle und vielen Kuscheleinheiten - danke! Parallel dazu war Vera da und hat einige Streicharbeiten erledigt. Sie hatte natürlich auch wieder ihren Mikey mit. Mikey hat das Drei-Mäderlhaus kennen gelernt und sich fast den ganzen Tag mit den Mädels vergnügt. Spontan verliebt hat er sich in Estella, die wohl noch ein bisschen gut riecht nach ihrer Läufigkeit. Danke Vera, für´s Helfen :-).

Am Nachmittag war dann auch wieder Mada´s Interessentin Andrea mit ihrer Mutter und Jacky da. Die vier haben Zeit am Hundeplatz verbracht und diese sehr genosssen. Jacky hat dann auch noch Selina und Fee kennen gelernt und war ganz aus dem Häuschen.

Estrella hat am Freitag im Zuge ihres Tierarztbesuches meine Hunde kennen gelernt, die alle mit waren, weil unsere Sophia kastriert wurde und wir die Wartezeit für eine Spaziergang im Waldviertel genutzt haben. Und weil sich die Hunde so gut verstandne haben, holten wir Estrella heute Nachmittag für ein paar Stunden zu uns nach Hause und gingen gemeinsam spazieren. Estrella gefällt´s auch bei uns daheim :-).

Am Abend waren jedenfalls alle Tier-reich Hunde so unendlich müde, dass gerade noch Essen möglich war, dann sind alle umgefallen und haben gepennt.

Estrella´s Tippel war entzündet und eitrig. Er wurde behandelt und jetzt sieht das Ganze schon viel besser aus - wir sind sehr erleichtert.

Beim Spaziergang mit Brigitte am Freitag haben Mada und Estrella ihre ersten Pferde und Kühe gesehen - die zwei haben es gut gemeistert :-).

Gestern gingen die Bauarbeiten am Zaun weiter. In weiten Teilen ist der neue Zaun mit Hilfe eines Provisoriums schon fertig. Danke an Oliver, der Norbert gestern wieder geholfen hat - Du bist eine große Hilfe gewesen :-).

25. Mai 2012

Toby hat sich Silva´s Platzerl angeeignet. Ein Monat lang hat es keiner der Hunde die mit ihr zusammenlebten angerührt, es war REspekt, Oietät und - zumindest nach meinem Emfpinden - eine Art Bewahren und Abschied nehmen von dieser großen Hundepersönlichkeit. Jetzt schläft Toby seit einigen Tagen auf Silvas Platz und genießt es sehr. irgendwie schön :-).

Madas Interessentin Andrea war wieder da und wir haben gemeinsam mit ihrem Hund Jacky eine Trainingsstunde absolviert. Nett war´s, gut gelaufen und Mada und Andrea hängen schon sehr aneinander :-)).

Estrella hat einen Tippel auf der Innenseite des Oberschenkels. Jetzt geht´s ab zum Tierarzt um das ganze begutachten zu lassen. Hoffentlich nichts Ernstes.

Sabine Hahndl veranstaltet am 28.5. "Flokuli" zugunsten des Tierschutzes. Schaut doch vorbei, wenn Ihr Zeit habt. Nähere Infos gibt es rechts auf dieser Seite. Auch Tier-reich wird einen Teil des ERlöses erhalten, danke schön, Sabine!

23. Mai 2012

Es war wieder einiges los. Hier die wichtigsten Ereignisse bei Tier-reich. Mada und Estrella sind nicht mehr läufig - durchatmen. Jetzt können wir weiter an der Vergesellschaftung von Mada und Jacky arbeiten. Madas Interessentin Andrea war am Sonntag wieder bei ihr und mit Mada und Estrella spazieren. Alle fanden´s sehr nett :-).

Die Kokzidienkur ist fertig, jetzt arbeiten wir an den Giardien. Bis morgen Abend sollte die Tortur abgeschlossen sein.

Toby hatte am Sonntag Blut im Harn - Alarmstufe. Da es schon am Nachmittag nach Gabe eines Medikaments besser war, war es wahrscheinlich eine Nebenwirkung der Kokzidien-Medikamente und hat Sand aus seinem Harntrakt gespült. Jetzt ist er wieder ok, was uns sehr erlelchtert. Schließlich hatte unser Toby ja Tumore in den Hoden.

Fee ist deutlich gehumpelt - es war eine Fichtennadel, die sie sich eingetreten hat. Aber unser altes Mädel - fast dreizehn - spürt auch das momentane Wetter sehr und leidet darunter.

Aragon geht es mit dem neuen Schmerzmittel besser und er genießt seine eigene "Wohnung". Dort haben wir mitlerweile fertig verputzt. Ich hoffe, dass ich es am Pfingstwochenende schaffe, auszumalen und alles noch schöner zu machen :-).

Shirley sieht mittlerweile fast gar nichts mehr, kommt aber gut damit zurecht. Das älte Mädchen ist so fit und hübsch geworden. Jetzt müssen wir sogar das Essen etwas reduzieren, damit sie nicht Speck ansetzt. Kein Vergleich mehr mit dem fast verhungerten Stückchen Elend.

Die Bauarbeiten schreiten auch weiter voran, Die Zaunmauer steht schon, alle Fundamente sind fertig. Norbert arbeitet in jeder freien Minute daran. Am Feiertag hat ihm Roswithas organisierter Helfer geholfen, danke nochmals Roswitha!

Extra lange Betreuungen haben am Feiertag Susi, am Freitag Brigitte und am Sonntag Renate gemacht. danke Euch sehr dafür. Die Hunde genießen es so sehr :-). Danke auch an Carmen, Susanne und Christa für Eure Unterstützung.

selina_wasser.jpg

Am Samstag war ich mit Mada, Estrella, Selina und Fee am Hundeplatz. Selina habe ich wieder in´s Auto gehoben und am Trainingsplatz durfte sie erstmal mitgehen zur Badestelle. Das war spannend :-). Beim Nachhausefahren ist Selina - nach längerem Überlegen und Zögern - dann von selbst in mein Auto geprungen.

14. Mai 2012

Am Samstag wurde wieder weiter am Zaun gearbeitet, trotz sehr besch.... Wetters war die Stimmung unter den Herren sehr gut. Vielen lieben Dank an Alfred, Günther und Norbert - ein Stück ist wieder geschafft und Donnerstag geht´s weiter.

Mada und Estrella haben Befall mit Kokzidien und Giardien. Jetzt müssen alle Hunde behandelt werden - eine beachtliche Aufgabe, wir haben 219 Tabletten zu verfüttern.

Madas Interessenten waren am Samstag wieder mit ihr spazieren - beide, Frauchen und Herrchen :-).

11. Mai 2012

Madas Interessentin Andrea war wieder da und mit ihr spazieren. Beide haben sich sehr gefreut, einander zu sehen :-). Leider können momentan Mada und Andreas Hund Jacky nicht gemeinsam spazieren gehen, weil Mada ja läufig ist. Ist aber nur eine Frage der Zeit.

Für die Bauarbeiten morgen haben sich Alfred und Günther gemeldet um Norbert zu helfen - vielen lieben Dank an Euch! Weiter geht´s dann am Donnerstag-Feiertag und dafür hat uns Roswitha einen Helfer-Mann organisiert, danke Dir, Roswitha!

Selina darf jetzt imer wieder mal kurz vor die Tür von Tier-reich und findet es sehr spannend, allerdings freut sie sich auch, wenn sie wieder im sicheren Zuhause ist. Sie geht schon völlig selbstverständlich im Zimmer aus und ein und ist sogar schon zum "Knutschen" aufs Bett gesprungen. Ganz generell hat sie jetzt verstanden, dass "knutschen" gestreichelt werden bedeutet und quittiert es mit Schwanzwedeln und herankommen, egal wo sie sich gerade befindet - echt schön :-).

Paula hat wieder leckere Kekse für die Hunde gebacken und mitgebracht, danke schön!

Mada macht sich Lücken in den Zaun und büchst zum Nachbargrundstück aus, um dort auf Entdeckungsreise zu gehen - jetzt haben wir Zusatzarbeit damit, den Zaun zu verstärken. Fad wird´s nicht bei uns.

Und Manuela, eine sehr nette TRAUM HUND Kundin, hat anlässlich ihres Geburtstages um Spenden für unser Tierhospiz gebten. Dabei sind € 665,-- zusammen gekommen. Wir freuen uns sehr und danken Dir seehr herzlich, liebe Manuela!

7. Mai 2012

Es wird wieder kräfitg gebaut. Ein stabiler, sicherer Zaun muss her, also war uns ein sehr arbeitsreicher Samstag beschert mit viel Beton, sehr fleißigen Helfern - danke an dieser Stelle Oliver, Andi, Herbert und Norbert sehr herzlich - und am Ende einem gewaltigen Gewitterregen. Danke auch an Christa und Mani, die für´s leibliche Wohl der Helfer gesorgt haben :-). Nächsten Samstag geht´s weiter. Kräftige, freiwillige Helfer würden noch gebraucht, denn momentan ist Norbert noch alleine und so kann Mann keine Zaunsteher setzen. Gibt es jemand, der helfen kann?

bauarbeiten1.jpg bauarbeiten2.jpg

Aragons Singlezimmer haben wir weiter verschönert und er fühlt sich richtig wohl dort. Fee hat natürlich auch schon inspiziert und für gut befunden. Beim Gewitter war er so kuschelbedürftig, dass er gleich sein neues Sofa genutzt hat, um sich dort zu verstecken. Aragon geht jetzt fast jeden Morgen kurz mit meiner Sophia spazieren und die beiden mögen einander :-).

Selina war gestern Sonntag mit Mada und Estrella wieder draußen vor der Tür bis zur großen Wiese vorm Haus - sie hatte soooo eine Feude, läuft dann dazwischen aber immer wieder in den sicheren Garten zurück. Schön langsam wird sie mutiger. Ich hoffe, dass sie bald richtig spazieren gehen kann - das würde ihr so gefallen. Gewitter mag Selina gar nicht, sie steht im Garten und verbellt das Donnern. Aber nachher trocken rubbeln lässt sie sich schon sehr gerne. Susi, die gestern wieder da war und Selina vor zwei Wochen das letzte Mal gesehen hat, hat sich sehr gefreut, um wie viel die Maus schon zutraulicher geworden ist.

Fee ist gestern gleich mit drei Männer spazieren geganen - mit Toby, Aragon und dann hat sie den jungen Nachbarsrüden Mikey getroffen, also ließ sie den "Alten" stehen und bog zu Mikey ab und mit ihm zu gehen. Dabei grinst sie über´s ganze Colliegesicht.

Die XXL Betreuungen dieses Wochenendes haben Brigitte am Freitag und Susi am Sonntag abgeliefert - vielen lieben Dank dafür. Die Hunde finden Euch wirklich sehr toll :-))

2. Mai 2012

Unsere beiden spanischen Mädels und Selina haben Kinder kennen gelernt. Matteo und Evita, Carmens Sprösslinge, waren die ersten. Puhh anfangs waren diese kleine Menschen wirklich gefährlich, aber dann, versüßt durch etwas Käse im großen Garten, begann eine wunderbare Freundschaft mit viel Leidenschaft - vor allem bei Mada. Selina schaute sich das ganze aus etwas Entfernung sehr interessiert an, war aber für Käse jederzeit zu erwärmen. Strahlende Kinder- und Hundeaugen waren am Ende das Ergebnis :-))

evita+dogs.jpg ringsmuth_kids.jpg matteo+dogs.jpg

Und weil das so gut geklappt hat, haben wir gleich weiter gemacht. Freunde auf der Durchreise haben uns besucht und am Hundeplatz gab es ein Meeting mit Mada, Estrella und Aragon. Max, der kleine Sohn unserer Freunde verliebte sich spontan in Mada und so sind diese Bilder entstanden.Aragon nutzte die Zeit, um sich genüsslich mit einem Stock zu beschäftigen.

max+dogs.jpg max+ma.jpg aragon_platz.jpg
toby__wasser.jpg

Die heißen Tage animieren momentan zu vielen Badeausflügen zum Hundeplatz und zum Kamp. Auch Selina durfte wieder mit. Das Hineinheben ins Auto geht mittlerweile recht gut und das Umherflanieren auf dem Hundplatz liebt sie. Estrella und Mada lieben Wasser, Toby geht immerhin schon trinken in den Kamp und Fee kühlt sich auch ein bisschen ab. Shirley strandelt umher und Aragon ist ein richtiger Wasserjunkie :-).

Wir finden Toby mit seiner Kurzhaarfrisur so was von zum Knutschen, Ihr auch?

shirley_kamp.jpg wasserspaß_0412.jpg f+t.jpg

Und von Josy gibt es Neuigkeiten, gleich zweimal, weil ich mit dem letzten Bericht etwas im Zeitverzug bin. Aber lest selbst hier.

30. April 2012

Viel tut sich momentan. Estrella war am vergangenen Donerstag erstmals mit im Training und hat bei einem Großen Münsterländer geholfen, an seinen Manieren zu feilen. Gut hat sie´s gemacht, die Hübsche. Auch Mada hatte schon ein Trainingsdate - am Freitag in einer Kleinhundegruppe. Dabei hat sie auch Andrea und Jacky kennen gelernt und es hat gefunkt. Am Samstag gab es dann ein Treffen mit den beiden und Freund Clemens. Es war sehr nett, die beiden Hunde mögen sich, die Menschen finden Mada klasse und heute kam die Nachricht - Mada soll bei den Dreien ein Zuhause finden. Einziges Fragezeichen, es wäre in Wien. Jetzt haben wir vereinbart, dass wir mit Mada daran üben, sie an die Stadtsituaion zu gewöhnen. Es folgt dann eine Vorkontrolle vor Ort mit Mada und dann werden wir sehen. Dazwischen gibt es jedenfalls noch viele Besuche bei Mada, gemeinsam mit Jacky :-). Nach getaner Arbeit halten unsere beiden Südländerinnen dann sehr gerne Siesta.

estrella1.jpg siesta.jpg estrella2.jpg
a_knochen.jpg

Die Wahnsinnshitze macht allen Hunden sehr zu schaffen, vor allem die alten Hunde leiden darunter. Fee und Shirley mögen kaum spazieren gehen und liegen meist nur herum, Toby tut sich Dank seines Sommerhaarschnittes leichter. Auch Aragon setzt die Hitze zu und außerdem scheinen ihn seine Knochen zur Zeit mehr zu schmerzen. Am Mittwoch ist Tierarzttermin, da werden wir sehen, wie wir ihm helfen können. Sein Junggesellenqaurtier allerdings genießt er sehr. Es gfällt ihm, mit den Mädels spazieren zu gehen, auch im Garten zu sein, aber wohnen möchte er sehr gerne allein - bitteschön, können wir ihm bieten :-).

Selina ist super gut d´rauf, sie wird immer zutraulicher und verschmuster. Ich habe ihr gelernt, dass "knutschen" bedeutet, gestreichelt zu werden und mittlerweile kommt sie aktiv zu uns, wenn man zu ihr sagt "Selina, komm knutschen", dabei ist es sogar schon möglich, ihr den Bauch zu kraulen :-)). Außderdem entdeckt sie im Gefolge der Spanierinnen auch das Haus und flitzt durch ihr Zimmer, um alle Schüsseln nach dem Essen sauber auszuschlecken. Sie ist eine supersüße Maus.

se_kuscheln.jpg se_bauch.jpg
knutschen mit Ursula... ... ist super :-))

Von Irina gibt es wieder Neuigkeiten, Genaueres und ein supersüßes Video hier

25. April 2012

Unsere beiden spanischen Mädels sind jung, süß und temperamentvoll. Mada und Estrella bringen Schwung in die Bude und viel frischen Wind. Sie sind beide sehr freundlich, anhänglich, Menschen bezogen und super lieb mit Hunden. Mada und Estrella wohnen mit Selina zusammen. Selina taut mit den beiden anhänglichen Spanierinnen jeden Tag mehr auf. Sie sucht unsere Gesellschaft und fordert Streicheleinheiten ein. Außerdem kommt sie jetzt noch viel öfter zu uns her - wir freuen uns :-)). Das Drei-Mäderl-Haus fühlt sich sichtlich wohl. 

3mäderlhaus.jpg e_haus.jpg m_haus.jpg
drei hübsche Mädels Estrella Mada

Am ersten Tag war auch Aragon noch in dieser Gruppe dabei, aber er hat deutlich signalisiert, dass ihm der Betrieb zu viel ist. Er begann dann, Estrella zu mobben und zeigte beim Nachhausegehen vom Sapzergang an, dass er in sein Einzelquartier möchte. Also haben wir ihm Sonntag Abend noch alles bereitet und jetzt wohnt er dort. Er genießt es, liegt gerne auf dem Vorfleck beim Tor und beobachtet die Gegend. Seine Spaziergänge macht er weiterhin in Gesellschaft und die übrige Zeit genießt er allein. Am Wochenende werden wir ihm sein Quartier so richtig schön machen.

Auch unser Leinentraining mit Selina trägt Früchte: Wir können mit Selina jetzt schon ein paar Schritte an der Leine gehen, dann wenn sie zu ihrem Futternapf geht. Jasmin hat hier gute Arbeit geleistet. Mit nachschleppender Leine bewegt sie sich schon völlig frei und sebstverständlich im Garten. Am Sonntag habe ich sie so ein Stück vor die Tür gelassen und sie war das erste Mal ein paar Meter spazieren - sie fand es super, ich auch :-)).

se_draußen.jpg

Die beiden spanischen Mädels hab ich auch bereits mit Toby, Fee und Shirley bekannt gemacht. Wenn wir dabei sind, toben jetzt alle sechs Hunde gemeinsam im Garten herum oder durch´s Haus - sehr nett anzuschauen!

f+E.jpg f+e1.jpg gruppe_garten.jpg

Unser Nackerpatzerl Toby hat jetzt schon etwas Flaum am Körper und fühlt sich nach wie vor sehr wohl mit der Kurzhaarfrisur :-). Und unsere Silva hat ihre Bleibe für die Ewigkeit unter der Forsythie gefunden, unter der sie in letzter Zeit so gerne gelegen ist. Hier haben wir sie für immer bei uns.

toby_nackt.jpg si_fors.jpg
I feel good Silva unter ihrem Strauch...

22. April 2012

Unsere Silva ist gestern von uns gegangen, zu Hause bei Tier-reich. Norbert und ich haben sie begleitet. Danke an unsere Tierärtzin Dr. Petra Peer, die Silva einen ruhigen, sanften Übergang in ihrem geliebten Garten ermöglicht hat. Silva hat Schinken gegessen und ist eingeschlafen, mit einem sehr friedlichen, entspannten Gesichtsausdruck. Danke Silva, dass Du bei uns warst und unser Tier-reich für 10 Monate bereichert hast. Du warst ein großartiger Hund! Danke auch an Euch alle, die Ihr bei ihr ward mit guten Gedanken und mir viele aufmunternde, trostreiche Worte geschickt habt.

Und während unsere Silva ihren letzten Weg gegangen ist, waren zwei junge Hündinnen aus Spanien auf dem Weg zu uns, um zu leben. Es ist schon unglaublich, wie sehr der gestrige Tag Sinnbild für die Arbeit im Tierschutz, vielleicht für das ganze Leben war. Die beiden Mädels sind kurz vor Mitternacht bei Tier-reich angekommen. Herzlichen Dank an Dich liebe Mani, dass Du sie in Bernau am Chiemsee abgeholt hast, stundenlang gewartet hast, weil der Transport verzögert war und dann noch bis zu uns gefahren bist :-). Nur ganz kurz: Den beiden geht es gut bei Tier-reich, sie sind entzückend. Mehr gibt´s dann bald. Auch von Irina, Josy und den anderen bei uns gibt´s noch einiges zu berichten, aber dann morgen....

20. April 2012

Silvas Kräfte gehen zu Ende. Sollte bis morgen kein Wunder geschehen, so werden wir gemeinsam mit ihr ihren letzten Weg gehen. Die Nacht heute verbringe ich bei ihr und auch morgen wird sie praktisch nicht mehr ohne unsere Gesellschaft sein. Schickt ihr ruhige, zuversichtliche Gedanken....

15. April 2012

Silva hat sich Dank stärkerer Schmerzmittel wieder soweit stabilisiert, dass sie Lebenswillen zeigt und auch signalisiert, dass sie noch bleiben möchte. Wir verbringen momentan so viel Zeit als möglich bei den Hunden. Unterstützung bekommen wir dabei von vielen unserer tollen BetreuerInnen. Freitag war Brigitte extra lange da und hat sich sehr rührend vor allem auch um Silva gekümmert, heute war Ursula viele Stunden bei den Wuffis, auch sie kommt dafür extra von weit her - aus Bad Vöslau. Danke Euch:-).

Unser "Nackerpatzerl" Toby hat ein Outfit-Problem: Der schicke blaue Body, dem wir ihm gestern mühsam als Kälte- und Sonnenschutz angezogen haben, passt nicht so ganz gut, ist also verrutscht und dann hat er ihn angepieselt. Also heute wieder weg damit, was er mit deutlichem Unmut quittierte und dann richtig sauer wurde. Zum Glück war danach mit einigen Leckerlis wieder alles gut. Jetzt trägt er wieder einen Mantel, mit dem er besser klar kommt.

Gestern durfte er dafür mit unserer Sophia spazieren gehen - sie fand den Typ im blauen "Trainingsanzug" sexy und interessant :-), er sie sowieso.

t+so.jpg to_mantel.jpg

Carmen war dann gestern Abend noch mit dem Rest der Truppe unterwegs, was denen natürlich auch gefallen hat.

Für Aragon und Silva gab es wieder Magnettbettbehandlungen. Vor allem Aragon genießt das richtig :-)

Selina macht jeden Tag kleine Fortschritte, sie sucht unsere Nähe und mag es sehr geknutscht zu werden. Damit haben wir ihr beigebracht, dass sie auf dieses Wort hin auf ihren Platz geht und dort auf ihre Streicheleinheiten wartet. Hier ist auch das Brustgeschirr anziehen bzw. wieder richten möglich. Und auch das Anleinen passiert hier. Selina wedelt bei diesen Maßnahmen und gibt Küsschen :-)

Bei Fee uns Shirley läuft alles ganz normal.

Und von Irina gibt es Nachrichten aus dem neuen Zuhause. Alles Weitere hier.

13. April 2012

Silva geht es gar nicht gut. Sie konnte vorgestern Nachmittag und gestern nicht selbständig aufstehen und gehen. Dazu hat sie sehr stark gehechelt, wahrscheinlich eine Mischung aus Stress und Schmerzen. Gestern hat sie dann mit tierärztlicher Rücksprache stärkere Schmerzmittel bekommen und am Abend und heute früh ging es ihr besser. Sie konnte wieder allein aufstehen, rausgehen und hat mich stehend  erwartet. Wir leben jetzt von Tag zu Tag, mit vielen schönen Momenten und vielen ganz guten Extraleckerchen: Wurst. Leberkekse, Putenkekse, Käse.... Dafür ist Silva immer noch zu haben und die anderen partizipieren mit :-).

Irina war das erste Mal mit ihren Kumpels und Mani im Training da. Es war schön. Irina hat sich gut an Mani angeschlossen, sich sehr an ihr orientiert und sich aber auch sehr gefreut, den Trainingsplatz und mich wieder zu sehen. Ich hab mich auch sehr gefreut und sehe sie ja jede Woche im Training wieder :-).

Toby wurde gestern geschoren. Sein Fell war so verfilzt und da er sich nicht wirklich bürsten lässt, war es eine notwendige Maßnahme. In einer gut geplanten Gemeinschaftskation haben Rosemarie, Jasmin, Norbert und ich Toby betreut und bei Laune gehalten und Eva hat ihn professionell geschoren. Sie hat uns dafür - inklusive extra zu uns kommen - nichts verrechnet. Vielen lieben Dank an den Hundesalon Eva Koutni in Taisen und Rosemarie, die das alles organisiert hat!Toby war ohne sein Fell so gut gelaunt, ist herumgehüpft wie ein junger Hund und war voller Lebensfreude. Er ist zwar kaum wieder zu erkennen, aber es tut ihm gut. Geschlafen hat er dafür heute im Haus, auf der Couch - doch ein bisschen kalt draußen :-) Einen Mantel für kühle Tage haben wir natürlich auch für ihn.

toby_nackt1.jpg toby_nackt.jpg toby_nackt2.jpg

Jasmin arbeitet mit Selina daran, sie ganz kurze Zeit an der Leine halten zu können, nämlich immer dann, wenn Selina zu ihrer Futterschüssel geht . das klappt schon ganz gut :-).

Am Mittwoch Abend war Susanne mit den Hunden unterwegs und gestern hat Paula bei uns wieder alles geputzt, den Hunden neue Betten gemacht und viele Guttis verteilt. Die Hunde lieben das :-). Auf mich wartet dafür immer der Schmutzwäscheberg zum Waschen, ungerechte Verteilung :-).

10. April 2012

Zu Ostern gab es wieder viele schöne Betreuungen für unsere Lieben. Danke Brigitte, Susi, Christa, Susanne und Carmen :-) Jasmin bemüht sich bei ihren täglichen Spazierrrunden immer darum, unseren Hunden viel Abwechslung zu bieten, was sie auch sehr schätzen. Mit Selina haben Norbert und ich daran gearbeitet, auch ihr Abwechslung bieten zu können. Wir haben ein sanftes Autoeinsteigetraining begonnen, was zumindest den Erfolg hatte, dass Selina kurzfristig in´s Auto eingestiegen ist und ihre Wurst- und Käsestückchen gegessen hat. Ein Schließen der Klappe war aber nicht denkbar.

selina_auto2.jpg selina_auto1.jpg selina_auto3.jpg
se_platz.jpg

Also haben wir sie am Ostermontag Nachmittag ruhig in´s Auto gehoben und gemeinsam mit ihren Freunden Toby und Fee einen Ausflug zum Hundeplatz gemacht. Selina fand es klasse. Zunächst war allles noch sehr aufregend, dann hat sie den Platz erkundet. Schön war´s :-).

Natürlich kamen Aragon, Shirley und auch unsere alte Silva danach auch noch in den Genuss des Trainingsplatzes. Bei Carmen´s Abendbetreuung waren dann alle so müde, dass sie nicht mehr spazieren gehen wollten. Essen ging aber schon noch :-). Heute Nachmittag hat sich Renate um unsere Hunde gekümmert und neben einer sehr langen Betreuung auch noch Gartenarbeit und im Haus sehr schön sauber gemacht. Danke Renate, Du bist ein Schatz!

Und von Irina aus dem neuen Zuhause gibt es ebenso wie von Josy sehr schöne Nachrichten: Alle Menschen sind absolut happy mit ihren neuen Familienmitgliedern. Berichte folgen bald! Über Irinas rasche Eingewöhnung bin auch  ich unglaublich glücklich :-))

8. April 2012

Schöne Ostertage allen Tierfreunden und ihrer zwei- und vierbeinigen Familie!

In ihrer letzten Woche bei uns durfte Irina gemeinsam mit Fee nochmals Trainingsassistenz leisten. Beide Damen leisteten Doggenrüden Aslan Gesellschaft, um an seiner Sozialisierung zu arbeiten. Alle hatten viel Spaß :-)

aslan,fee,_irina.jpg aslan,_irina.jpg

Shirley ist momentan sehr gut gelaunt und hüpft bei ihren Spaziergängen und im Garten so richtig herum. Alle BetreuerInnen freuen sich sehr darüber.

Aragon hatte vor dem Geräusch der Osterratschen Angst und hat sich dabei und danach immer im Zimmer verkrochen. Aber jetzt ist es ja wieder vorbei für ein Jahr.

Silvas Zustand hat sich stabilisiert - wir freuen uns so unglaublich darüber!

Mit Selina geht das Leinentraining sehr langsam voran Sie kann jetzt mit einem Stück Wäscheleine an ihrem Brustgeschirr schon ganz normal laufen, auch in den Garten gehen, aber sie daran halten geht noch gar nicht. Sie bekommt augenblicklich Panik und bricht zitternd zusammen. Ein langer Weg liegt noch vor uns... Umgekehrt freut sich Selina so unglaublich, wenn wir kommen, dass sie uns abbusselt und sich herzen lässt als gäbe es kein Morgen. Wir haben sie schon sehr in´s Herz geschlossen :-).

Toby geht es mit Schmerzmittel auch besser, aber man merkt, dass er einfach alt wir unser Bub.

Ja und Irina - die ist Zuhause :-). Gestern war es soweit und es lief sehr gut. Sie war nicht panisch im neuen Zuhause, eher interesserit, hat sich gefreut ihre Menschen zu sehen, ihren vorbereiteten Liegeplatz geschützt in der Ecke hat sie gleich angenommen und auch brav gefuttert. Irina hat ein wunderschönes Zuhause bekommen, mit lieben hundeverständigen Menschen, die sich sehr gut in sie hineinfühlen können. Ich weiß, dort wird sie glücklich werden und das hat sich diese Hündin so sehr verdient. Ein erstes Foto aus dem neuen Zuhause gibt es auch schon hier.

3. April 2012

Irinas Menschen waren am Wochenende wieder da. Gemeinsam mit ihren Hunden waren sie am Hundeplatz und Irina wollte gar nicht mehr aus ihrem Auto aussteigen. Ich glaube, die Maus freut sich auch schon auf daHEIM :-))

Fee hat beschlossen, einfach einen Spaziergang mit Nachbarhund Mikey zu machen. Ich wollte die beiden eigentlich nur kurz "hallo" sagen lassen und dann wieder gehen, aber Fee ist einfach mit ihm und seinen Frauchen mitgegangen. Dabei hat sie über beide Ohren gegrinst und es einfach nur genossen.

Renate hat Sonntag und heute wieder superlange Betreuungen gemacht. Sogar Shirley ist eine ganze Stunde lang spazieren gegangen und dabei gehüpft und gesprungen wie eine Junge. Am Nachmittag war dann Paula da, sodass die Hunde heute von 7:00 h bis 19:00 h durchgehend Betreuung hatten. Diese Tage lieben die Süßen!

Norbert hat am Wochenende Platten gelegt, damit Silva die Schrägpassage, die es nun statt der Stufe gibt noch besser gehen kann. Silva schätzt das sehr. Und für Aragon, Toby und Silva gab es wieder Behandlungen auf dem Magnettbett.

30. März 2012

Die Jubelmeldung des Tages: Irina hat ein neues Zuhause :-)). Die Familie ist sich einig - Irina soll bei ihnen und ihren zwei Beardies sowie Dackelmischling Max leben. Das gesamte Tier-reich Team freut sich einen Hax´n aus. Wir haben Irina so gern, hängen so an dieser ganz besonderen Hündin und freuen uns deshalb auch so, dass diese Menschen sie adoptieren wollen. Am Karsamstag ist es soweit, da bringen wir Irina nach Hause. Dazwischen wird sie ihre Familie natürlich noch sehen :-)

irina,_doggies.jpg irina,_mani.jpg irina,_oliver.jpg

Toby geht es mit Schmerzmittel jetzt deutlich besser. Die Hunde, insbesondere auch Aragon, spüren aber den momentanen Wetterumschwung. Dafür ist Silva weiterhin gut d´rauf. Shirley´s Sonnenbrillen sind angekommen. Sie schaut cool aus, muss sich aber noch daran gewöhnen. Das Leinentraining mit Selina geht laaangsam voran aber knuddeln lässt sich die Maus schon so richtig. 

26. März 2012

Irinas Interessenten haben RICHTIG Interesse :-)). "Frauchen" hat sie schon insgesamt 4x besucht und mit ihr Zeit verbracht und am Sonntag waren auch die 3 anderen Hunde und "Herrchen" wieder mit auf einem langen gemeinsamen Spaziergang. Irina mag die Menschen, auch den Mann und ist die ganze Zeit mit ihm gegangen - schön, wie sie sich schon freut, wenn die beiden kommen. Für Irina wäre eine liebe Familie mit herzlichen Menschen genau das Richtige, sie würde sich dann noch um einiges weiter entwickeln können.

Selinas Begrüßung wird immer überschwänglicher, dabei vergisst sie ihre Angst, gibt Küsschen, lässt sich streicheln, bellt - einfach süß. Nur dann wird sie wieder scheu und es fällt ihr ein, dass Menschen doch gefährlich sind. Mittlerweile habe ich ein kleines Ritual mit ihr entwicklet, wie ich ihr ein Brustgeschirr anziehen kann und sie hat prompt ein neues, weinrotes bekommen :-). Das Anleinen klappt zwar auch schon, aber Selina hat Panik vor der Leine, sie bewegt sich dann keinen Schritt mehr und zittert am ganzen Körper. Was muss dieser Hund erlebt haben!

Aragon versucht bei Selina ein bisschen den Macho raushängen zu lassen, wir müssen ihn momentan öfter mal zurecht weisen, damit er nicht grob zu ihr ist.

Silva hat jetzt wieder viel bessere Tage, es geht ihr um einiges besser. Auch wenn wir ihr beim Essen zuschauen haben wir nicht den Eindruck, dass sie nicht noch eine ganze Weile hier bleiben und unter anderem ihr Essen genießen möchte :-). Damit sie sich beim Gehen leichter tut, hat Norbert gestern die einzige Stufe weggeschremmt, die sie passieren muss. Das gefällt ihr, jetzt kann sie über eine Schräge gehen. Irina war währenddessen weit weg im Wald spazieren :-).

Toby macht mir Sorgen. Er ist matt und tut sich beim Aufstehen schwer. Er ist ja leider nicht der Typ, der sich bereitwillig helfen und untersuchen lässt. Mal schauen, er bekommt jetzt Schmerzmittel damit er sich leichter tut.

Und Fee unsere alte Dame hat so richtig Spaß daran, am Zaun Theater zu machen und damit die anderen anzustacheln. Dabei grinst sie über´s ganze Gesicht, wenn die anderen dann mitmachen. Um 5:30 h morgens nicht so toll. Da findet nämlich unser erster Besuch statt, um Silva ihre Schmerztropfen zu geben. Trotzdem: Fee ist ein Phänomen, fast 13 Jahre alt, eine unglaublich schwere OP hinter sich, viele Jahr im Zwinger dahin vegetiert, den Verlust ihrer Freundin Sugar überwunden und jetzt soooo lebensfreudig und gut d´rauf :-)

Shirley bekommt jetzt Sonnenbrillen. Die Sonne schmerzt sie in den Augen. Sie kneift dann die Augen zusammen und will gar nicht gehen.Die Brillen sollten ihr helfen.

Und von Josy gibt es Neuigkeiten. Näheres  hier

20. März 2012

Selina gefällt es gut bei uns ;-). Sie findet ihren Unterstand ok und: Ich durfte sie gestern Abend und heute früh so richtig knuddeln ;-))). Selina freut sich immer einen Hax´n aus, wenn ich komme und dabei vergisst sie ganz, dass sie eigentlich Angst hat. Irgendwann fällt es ihr dann wieder ein. Dann läuft sie 2 m weg, wuzzelt sich, rennt um mich herum, zeigt eine ganze Palette an Übersprungshandlungen und kratzt sich. Dann kommt sie wieder her, beschnuppert mich und hüpft wieder weg. Richtig süß. irina kommt dann auch her, lässt sich streicheln, Selina schaut sie an, kommt wieder näher und der Tiroler kommt dann natürlich auch noch und will geknuddelt werden, echt stressig mit nur zwei Händen ;-).

selina1.jpg selina2.jpg
Das Leben... ...ist schön ;-)

Für Irina waren am Sonntag wieder Interessenten da. Super liebe Menschen mit ihren drei Hunden. Irina war an dem Tag etwas eingeschüchtert durch die Bauarbeiten am Unterstand. Aber morgen kommt das potenzielle Frauchen noch mal und Irina ist jetzt wieder mutiger d´rauf. Mal sehen....

Bei Silva wechseln gute und schlechtere Tage einander ab. Sie genießt die warmen Tage und ist jetzt wieder ein bisschen aktiver.

silva_03_12.jpg
Die warmen Sonnenstrahlen tu´n richtig gut!

Und Fee und Toby verbringen wie ein altes Ehepaar nebeneinander liegend die meisten Nächte im Freien. Shirley hingegen kann´s gar nicht warm genug haben. Kuscheln neben dem Ofen - das ist toll.

Das Straußenland Gärtner in Schönberg, bei dem wir regelmäßig Hundefutter beziehen hat uns zum Saisonauftakt wieder 10 kg Fleisch für die Tier-reich Hunde gespendet - vielen lieben Dank dafür!

selina.jpg

17. März 2012

Selina ist da. Sie ist eine sehr süße Maus und wirklich bezaubernd. Noch ist sie sehr schüchtern und vor allem handscheu. Sie lässt sich nicht anfassen, daher auch nicht anleinen und geht auch noch nicht in ihr Zimmer. Allerdings versteht sie sich blendend mit Irina und auch mit Aragon läuft´s gut. Irina tut  sie gut, unsere Irina-Maus taut ein wenig auf ;-).

Da Selina nicht in Räume geht, haben wir ihr heute einen wetterfesten Unterstand gebaut. Norbert war sehr fleißig, ich Assistent. Dafür habe ich eine Weiterbildung abgesagt, die für´s Wochenende geplant war, aber Selinas Wohlbefinden geht vor.

Die Vergesellschaftung auch mit allen anderen Hunden hat sehr gut funktioniert und heute hat Selina auch noch meine Sophia kennen gelernt. Weitere News gibt´s bald ;-)

14. März 2012

Schon wieder eine Woche vergangen seit dem letzten Eintrag, tja 24 Stunden/Tag sind einfach zu wenig ;-).

Am Wochenende durfte ich wieder Mitarbeiter aus unterschiedlichen TierHEIMEN im Ruhrgebiet schulen. Besonders nett: Wir hatten auch Praxiseinheiten und ich durfte verschiedene Hunde aus den dortigen TierHEIMEN trainieren. Nett war´s und ich freue mich schon auf die Nachrichten aus denTierHEIMEN.

Heute kommt Selina. Norbert ist seit 6:00 h morgens unterwegs, um sie abzuholen. Bis jetzt (14:00 h) läuft alles nach Plan, die Kleine ist aber seeehr ängstlich.

Am Montag, meinem eigentlich freien Tag, hatte ich eine längere Tierarzttour. Silva geht es leider gar nicht gut. Ich fürchte, sie wird bald am Ende ihrer Zeit hier bei uns angekommen sein.... Wir erhöhen jetzt die Schmerzmitteldosis, sie muss im Abstand von 8 Stunden Schmerzmittel bekommen. Wir hoffen, dass es hilft. Silva´s altem Körper gehen allmählich die Kräfte aus. Noch isst sie gerne, sie freut sich auch noch uns zu sehen und gibt auch noch Küsschen. Sie soll einfach noch schöne Tage bei uns haben.

Bei Shirley erfolgte eine Wundkontrolle und die Entfernung der Klammern. Shirley war vorbildlich ;-). Eine kurze Durchfallphase haben wir zum Glück überwunden, die Collies haben jetzt fast alle wieder Kurzhaar-Popos. Nur bei Toby ist das bekanntlich immer etwas schwieriger.

Irina war wieder im Training mit und bezaubert eigentlich alle Menschen. Sie ist eine so süße Maus. Aber vielleicht hat sie ihren künftigen Menschen schon kennen gelernt, mal sehen.....

Und Josy, ja der geht es prima im neuen Zuhause. Susanne ist glücklich, Herrchen macht schon Spaziergänge mit ihr und teilt die Pizza und auch mit den Katzen läuft es gut. Susanne hat uns einen tollen Bericht geschrieben. Mehr gibt es hier.

7. März 2012

Josy ist zu Hause ;-). Heute um 9:00 h morgens war es so weit. Nach fast drei Jahren bei uns gehört Josy ab sofort zu Susanne und Michael. Wir freuen uns mit allen und wünschen Josy und ihren Menschen alles, alles Gute.

Irinas Interessenten haben abgesagt. Sie trauen sich das Handling von Irina nicht zu. Schade, es sind so liebe Leute.

Dafür war Irina wieder im Training mit. Sie macht das sehr gut. Gestern hat sie zwei Junghunde ein bisschen erzogen. Dann durfte sie mit Norbert, mir und unseren 7 Hunden die Abend-Spazierrunde machen und war ein wenig bei uns zu Hause. Am Sonntag haben wir Irina schon für einige Stunden bei Aragon gehabt und heute nach Josy´s Auszug ist Irina zu Aragon übersiedelt. Dort klappt alles sehr harmonisch und auch in der zweiten Hundegruppe ist jetzt wieder mehr Ruhe.

Shirley´s Ohrwunde verheilt gut. Zusätzlich zur herkömmlichen Wundversorgung behandle ich sie mit Laser und alles schaut schon wieder viel besser aus.

Heute hatten die Hunde einen richtig schönen Tag: Es gab durchgehende Betreuung von 7:00 bis 18:30 h und dann nochmals von 20:20 bis 21:00 h. Renate, Pauline und dann Norbert und ich waren bei den Wuffis. Am Ende eines solchen Tages sind einfach alle nur mehr müde ;-)

Und last not least: Nächsten Mittwoch wird Selina bei uns einziehen. Noch lebt sie bei Collie in Not, nächsten Mittwoch holt Norbert sie per Flugzeug aus Hannover ab und sie wird bei Aragon und Irina wohnen. Wir freuen uns schon auf sie.

2. März 2012

Leider läuft nicht immer alles wunschgemäß: Irina und Shirley hatten heute in den Morgenstunden eine Auseinandersetzung. Leider hat Shirley eine kleine Risswunde hinter dem Ohr davon getragen, die ziemlich lang recht heftig geblutet hat. Das Verarzten und Saubermachen war eine Prozedur und hat uns heute viele Stunden beschäftigt, zusätzlich zum normalen täglichen Arbeitsbetrieb. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Jasmin, die viel länger geblieben ist als geplant und die Abholung ihres kleinen Sohnes delegiert hat, an Susanne, die praktisch immer hilft wenn Not am Mann ist und Brigitte, die früher gekommen ist und Verband und Säuberung perfektioniert hat. Wie immer passieren so Dinge genau an jenen Tagen, wo auch in der Hundeschule so richtig viele Termine sind. Mit vereinten Kräften haben wir das aber gut hingebracht. Shirely und Irina trennen wir jetzt aber. Shirley zickt immer wieder heftig auf Irina hin und so kam es heute zur Auseinadnersetzung.

Die erfreulicheren Nachrichten: Josy geht nächsten Mittwoch nach Hause ;-))). Alles perfekt geplant, vorbereitet und ihre Menschen freu´n sich schon auf sie.

Für Irina hatten wir ein Interessentengespräch, eine sehr nette Kundin meiner Hundeschule. Zwischen den beiden Hunden lief es gut, mal sehen, wie die Menschen die Sache weiter angehen wollen. Denn es ist klar: Eine etwaige Vermittlung braucht erst mal eine Phase des Vertrauensaufbaus.

Nach dem Matschwetter, das jetzt ja zum Glück vorbei ist, sind unglaubliche Mengen an Schmutzwäsche angefallen. Meine Waschmaschine läuft auf Hochtouren und mit dem Trocknen kommen wir auch nicht nach. Und unsere Küchenmaschine, die wir 2x täglich brauchen, um Gemüse zu pürrieren hat aufgrund es Dauereinsatzes den Geist aufgegeben. Auch dafür mussten wir kurzfristig Ersatz besorgen, der unseren Belastungen standhalten kann.

24. Februar 2012

Irina hat gestern alle meine Hunde kennen gelernt und es war gut. Meine 7 Hunde sind der Reihe nach aus meinem Auto ausgestiegen und Irna hatte irgendwie so einen Blick d´rauf wie: "Ui, da muss ein Nest sein, fast lauter Collies..." Sie taut jeden Tag ein bisschen mehr auf und entwickelt sich richtig gut. Wir freu´n uns!

Für Silva haben wir eine Gehhilfe für ihre Hinterläufe besorgt. Sie tut sich immer schwerer beim Gehen und damit ist es besser. Sie muss sich jetzt daran gewöhnen, aber versteht schon, dass sie sich damit leichter tut. Das Anziehen ist noch ein bissi mühsam, aber es wird schon.

Shirley schläft sehr viel. Ich hoffe, dass es nur eine nötige Erholungsphase nach der schweren OP ist und nicht irgend etwas in ihr nicht stimmt.

Auch Toby tut sich beim Aufstehen immer schwerer und er ist ja nicht der Typ, der sich helfen lässt, wenn ihm etwas weh tut. Immer neue Sorgen....

Fee ist dafür wieder schlanker geworden und richtig gut d´rauf. Sie hasst allerdings den momentanen Matsch und will gar nicht reinsteigen. Da erinnert sie an unseren Ex-Hund Felix ;-).

20. Februar 2012

Andrea und Christian haben uns 30 Dosen Futter gespendet, vielen Dank dafür!

Irina hat heute Nacht ihr Zimmer ein bisschen kreativ umgestaltet: Sie hat am Türkeil gekaut, benagte ihren Liegekorb und hat auch ihre Decken ein bisschen verteilt. Offenbar hat die Lady heute Nacht nicht gut schlafen können ;-).

Und für Josy läuft der Countdown: In wenigen Wochen wird sie nach Hause gehen. Ich freu mich sehr für das Hunde-Mädl ;-)

toby_magnet.jpg

19. Februar 2012

Rosemarie hat uns ein Magnetbett für unsere Hunde gespendet. Und am Wochenende durften Aragon, Toby und Fee wieder darauf liegen. Vielen lieben Dank, Rosemarie!

Irina war am Freitag in der Gruppenstunde mit dabei. Sie hat ganz viele nette Menschen kennen gelernt und alle männlichen Teilnehmer der Gruppenstunde hatten den Trainingsauftrag Irina bei jedem Kontakt mit Leckerchen zu belohnen. Irina fand die Gruppenstunde und die Leute echt super ;-) Wir wollen das so bald als möglich wiederholen. Danke allen für´s Mitmachen!

Tine hat eine große Auswahl Kausachen für die Tier-reich Wuffis gespendet - danke schön! Vorgekostet wurde bereits eifrig ;-)

Renate hat heute Sonntag eine extralange Betreuung bei unseren Süßen gemacht und sich dabei auch noch ganz viel Mühe gegeben, unsere Räumlichkeiten möglichst sauber zu machen. Vielen Dank, Renate. Bei dem momentanen Wetter sind saubere Hunde und Hunderäume aber für mehr als 5 Minuten praktisch unmöglich - die Kehrseite der endlich angenehmeren und wärmeren Temperaturen.

Silva hat schon wieder eine Entzündung an einer ihrer Zitzen, die ihr weh tut. Es ist ein bisschen verhext momentan, eine Sache wird gut, eine andere taucht auf.

15. Februar 2012

Am Wochenende durften alle Tier-reich Hunde auf dem Magnettbett liegen - die jeweiligen BetreuerInnen auch ;-). Besonders Toby und Fee finden das ganz toll. Danke Rosemarie für´s Borgen, extra zu uns Bringen und wieder Abholen!

Irina war am Freitag mit Brigitte bei der Gruppenstunde teilweise dabei, Aragon auch. Dafür durften die Mädels am Samstag einen jungen Kundenhund kennenlernen. Und auch gestern war für Irina ein kurzes Date mit einem Kundenhund angesagt. Er war ihr etwas zu wild und sie hat ihn absolut korrekt in die Schranken gewiesen.

Die Eiseskälte des Wochenendes hat die Hunde dazu bewogen, fast gar nicht rausgehen zu wollen. Umso mehr freuen sie sich seit gestern, dass es endlich wärmer ist. Heute haben alle völlig ausgelassen im Garten gespielt, sind herumgehüpft und waren einfach gut drauf ;-)

Und Josy genießt sichtlich das "Probeliegen" im baldigen Zuhause.

josy_probeliegen.jpg

10. Februar 2012

Gestern kam Aragon in den Genuss des Magnetbettes. Wir hoffen, dass es seinen Gelenken guttut. Aragon hat heute auch die Vorzüge von Pfotenschuhen beim Spaziergang im Schnee erkannt und sich die Dinger bereitwillig anziehen lassen. Fee tat so, als könnte man damit keinen Schritt gehen ;-).

Fee, Irina und Silva haben gestern und heute wieder im Training assistiert. Irina hat richtig Spaß daran, Hunde kennen zu lernen und Fee ist eine großartige Sozialverhaltens-Lehrmeisterin. Sie verdient es sich eigentlich, ab und zu ein gekochtes Hühnchen zu klauen ;-).

Ich habe es nach längerer Zeit wieder mal geschaftt, die Bausteine für´s Tierhospiz zu aktualisieren und freue mich: Wir haben die Hälfte der nötigen Bausteine überschritten!!! DANKE allen Spendern ;-).

8. Februar 2012

Gestern Abend haben wir Shirleys Drähte entfernt. Fast eine Dreiviertelstunde waren wir beschäftigt. Shirley brauchte immer wieder kurze Pausen, weil sie sich so aufgeregt hat. Es waren mehr als 20 Nähte zu entfernen und ich bedanke mich bei Norbert und Susanne für die Hilfe - allein wäre das nicht gegangen.

Irina und Fee haben heute einen netten jungen Kundenhund kennen gelernt. Irina war sehr süß und hat sich enorm gefreut. Fee mag ja junge Hundemänner sowieso gerne ;-).

Silva hat sich heute nicht so ganz wohl gefühlt, entweder liegt es an der Kälte, die ihr weh tut oder etwas anderes setzt ihr zu. Wir müssen das im Auge behalten.

Ganz generell haben die Hunde zur Zeit nicht viel Freude am Aufenthalt im Freien. Dafür gibt es mehr Kuscheleinheiten indoor, auch das gefällt ihnen.

Paula hat Leberkekse gebacken und gestern eine ganze Dose voll davon mitgebacht. Sehr zur Freude unserer Lieben ;-)

5. Februar 2012

Dr. Peer ist sehr zufrieden mit Shirley´s Gesundheitzustand und hat sich ebenso wie wir gefreut, dass sie das Ganze so gut überstanden hat. Shirley und Fee bekamen auch nochmals eine Magnetbett- und Laserbehandlung. Fee hat am hinteren Oberschenkel eine kleine Verletzung, die sich entzündet hat. Wir haben das unter ihrem dicken Fell zunächst gar nicht gesehen. Jetzt bekommt auch sie Antibiotika. Auch Silva muss jetzt wieder Antibiotika für ihre Backe schlucken. Kaum hören wir damit auf, schwillt sie wieder an. Die Alternative, ihre kranke Wurzel zu suchen und im Zahnfleisch herumzubohren, die scheint uns zu heftig für die alte Lady.

Aufgrund der anhaltenden Eiseskälte haben wir die Kälteschutzmaßnahmen verstärken müssen. Im Vorraum läuft nun zusätzlich ein Heizstrahler - natürlich lässt das die Stromkosten merklich in die Höhe schießen. Silva´s Liegehöhle haben wir mit einer Zusatzschicht Styrodur ausgestattet und auch die Plätze von Irina und Fee. Wir hoffen, dass die Kälte bald vorbei geht.

Josy hat wieder Freund Timo getroffen. Auch das Katzentraining geht weiter.

Mein Yuma hatte heute ein kurzes Date mit Fee. Die beiden sind unglaublich süß miteinander und Toby und Gina haben einander auch kurz getroffen. Toby war sehr charmant ;-).

Dafür durfte Aragon gestern mit Irina, Fee, Shirley und Silva einen Ausflug zum Hundeplatz machen.

1. Februar 2012

Shirley und Fee bekamen von Rosemarie eine Behandlung auf dem Magnetbett und Lasertherapie. Vor allem Fee fand´s so toll, dass sie vom Magnetbett gar nicht mehr aufstehen wollte ;-). Rosemarie hat sich dafür viel Zeit genommen und ist extra zu uns gekommen. Vielen Dank dafür! Auch Shirley tun die Behandlungen gut. Sie ist echt topfit und scheint sich deutlich wohler zu fühlen als vor der OP.

Irina hat mittlerweile richtig viel Spaß im Garten. Sie läuft mit, wenn ich mit Toby spiele und möchte auch ihren Anteil am Spiel.

Die übrigen Hunde haben sich heute ganz gern im Warmen zurückgezogen, weil es bei uns so richtig kalt ist. Aragon wollte gar nicht aufstehen und Shirley hat meinen Nachmittagsbesuch voll verschlafen. Am Abend ist Tierarzttermin, mal sehen.

shirley_infusion.jpg

30. Jänner 2012

Shirley geht´s sehr gut. Es ist unglaublich, wie die kleine Maus diese OP weggesteckt hat. Schon am Freitag Abend wollte sie unbedingt noch selbst aufstehen und ihr Lackerl im Garten machen. Dann hat sie ein bisschen Streichwurst geschleckt. In der Nacht war sie etwas unruhig, hat dann aber gut geschlafen. Am nächsten Morgen hat sie wieder beschlossen in den Garten zu gehen und zu pieseln, dann ihr Frühstück verputzt und war eigentlich beleidigt, dass sie nicht zum Spaziergang mitdurfte. Am Samstag Morgen bekam sie auch noch ihre zweite Infusion, was gar nicht mehr so leicht war, weil das kleine Quirl nicht mehr liegen bleiben wollte. Also hieße es zum Teil Infusion halten und mitgehen. Und ich behandle ihre Wunde mit Laser, damit sie schneller heilt. Rosemarie, Ärztin und eine liebe Kundin bei TRAUM HUND hat ihn uns zur Verfügung gestellt - danke!

Wir freuen uns so, dass sich die Kleine wider Erwarten SO schnell erholt ;-)) Ich bedanke mich bei allen, die sich erkundigt haben und sich mitfreuen! Ein besonderes DANKE an Susanne, Brigitte, Norbert, Christa, und Susi, die sich zusätzlich zu ihren Betreuungen die Zeit genommen haben, bei Shirley zu sein und für sie da zu sein. Es ist einfach schön, wenn ich bemerke, dass das Wohlergehen dieser Lebewesen so vielen Menschen am Herzen liegt und ich nicht allein bin mit der Arbeit und den Sorgen!

Toby findet die Nächte, in denen ich bei den Tier-reich Hunden schlafe immer toll. Er schläft dann mit mir auf der Couch. In der ersten Nacht so an mich gekuschelt dass er 80% des Bettes hatte und ich 20 ;-), in der zweiten Nacht war´s dann etwas besser für mich. Und der alte Bub schnarcht ;-). Wenn man sich vorstellt, dass dieser Hund 10 Jahr lang aus dem Haus gestraft wurde und sieht, wie er das jetzt genießt - einfach schön.

Bei Silva fängt die Backe wieder an anzuschwellen. Jetzt haben wir 2 Wochen die Antibiotika abgesetzt und es geht schon wieder los.

Aragon bekam mit Fee gestern einen schönen Waldspaziergang, weil Josy wieder mit Susanne und Michael unterwegs und dann zu Hause war.

Irina und Toby waren bei den Feldern spazieren und Silva genoss ihren Schnüffelspaziergang ebenfalls sehr. Shirley dafür umsomehr ihre vielen Streicheleinheiten.

27. Jänner 2012

Unsere kleine Shirley hatte heute ihre große OP. Fast drei Stunden hat das ganze gedauert. Ihr riesiger Mammatumor mit ca. 5 cm Durchmesser wurde entfernt, sie wurde kastriert und ein Zahn musste auch gezogen werden. Daneben wurde ihr gesamtes Gebiss saniert und natürlich hatte auch sie wieder Zysten auf Gebärmutter und Eierstöcken. Und dann laufen da momentan tatsächlich "Experten" durch die Gegend, die artikulieren, eine Kastration wäre Tierquälerei und man dürfe Hunde nicht vorbeugend kastrieren. Ich fasse es nicht... Shirley´s Mammtumor hat ihr jedenfalls so weh getan, dass sie selbst in Narkose noch bei Berührungen gezuckt hat. Also hat sie eine tiefe Inhalationsnarkose bekommen und braucht auch entsprechend, um wieder munter zu werden. Noch schläft sie tief und fest. Und obwohl wir das Zimmer warm eingeheizt und sie mit zwei Decken zugedeckt haben friert sie noch immer. Die Kleine hat eine ganz schöne Packung einzustecken und wir hoffen sehr, dass sie bald wieder auf die Beine kommt. Heute und morgen noch eine Infusion, dann schau´n wir mal weiter. Haltet ihr bitte die Daumen!

Rosemarie und Erny haben wieder Hundekekse gebacken und die Tier-reich Hund Kostproben abbekommen - lecker ;-), dankeschön! Für Shirley haben wir natürlich etwas aufgehoben.

Und die Tischlerei Martin Ringsmuth hat uns den gesamten Lack für die Holzimprägnierung unseres Tierhospiz-Zubaus gespendet. Vielen lieben Dank Martin und Carmen!

DANKE auch an alle, die für Operationen gespendet haben und für die Bausteine, die wieder bei uns eingelangt sind ;-)

24. Jänner 2012

Wir haben das kleine Zimmer umgestaltet und die große Couch in die Mitte gestellt. So haben wir einen Raumteiler zwischen Irina´s und Shirley´s Liegeplatz. Damit kommen die beiden Damen besser zurecht.

Josy durfte wieder mal im Training assistieren, diesmal gemeinsam mit Susanne. Sie verbringt jetzt generell schon viel Zeit mit Susanne und Michael, sowohl auf Ausflügen, wie am Sonntag nach Gutenbrunn, aber auch im neuen Zuhause, um den Katzen und ihr die Möglichkeit zu geben, sich aneinander zu gewöhnen.

Auch Aragon war gestern Nachmittag im Training dabei. Dadurch, dass er jetzt öfter Strohwitwer ist, möchte ich ihn einfach anderweitig mehr beschäftigen. Er hat seine Sache wieder ganz toll gemacht, eine jungen, ungestümen Rüden moderat aber deutlich zurechtgewiesen und mit einer jungen Hündin nett gespielt - klasse Typ unser Aragon ;-)

Tine hat uns Vorhänge für Aragon´s und Josy´s Zimmer genäht, sie dienen jetzt ale Kälte-, im Sommer als Hitzeschutz. Danke, Tine!

Toby liebt es, draußen zu schlafen. Er rollt sich auf seinem Korb ein und scheint die Kälte echt zu genießen. 

18. Jänner 2012

Irina macht ganz tolle Fortschritte. Sie genießt es, jederzeit rein und raus zu können und begrüßt ihre Menschen jetzt schon wedelnd am Zaun. Wenn ihr etwas nicht gefällt, bellt sie und .... sie spielt im Garten mit uns und dem Ball. Wenn Toby seine Hubschrauberspieleinheiten bekommt, läuft sie mit, freut sich und bellt und wartet darauf, dass auch ihr ein Ball geworfen wird. Wir freuen uns sehr darüber ;-)).

Aragon ist in den letzten Tagen am Nachmittag immer wieder sehr ängstlich. Ich vermute, dass er seit Silvester so sensibel auf Geräusche ist, dass ihn die Arbeiten im Wald, verbunden mit Maschinenlärm und Klopfgeräuschen ängstigen. Wir versuchen jetzt, dass er durch Dauerradioberieselung wieder etwas zur Ruhe kommt.

Um Shirley mache ich mir Sorgen. Sie wirkt gesundheitlich nicht sehr gut. Ich fürchte, dass sie sich nicht wohl fühlt und sie Schmerzen hat. Bedingt dadurch ist sie den anderen Hunden Gegenüber sehr  gereizt, insbesondere wenn sie befürchtet gerempelt oder niedergerannt zu werden. Jetzt haben wir die Räumlichkeiten umgestellt und versuchen so, dass Shirely und die anderen jeweils ruhige, sichere Liegeplätze haben und einander nicht in die Quere kommen. Nächste Woche ist Shirley´s OP-Termin und ich mache mir wirklich Sorgen, ob sie das verkraften wird. Aber wir haben keine Alternative, ihr Tumor muss operiert werden.

Fee, Toby, Silva und Josy sind gut d´rauf, sie genießen das Leben und die vielen schönen Betreuungen, die sie derzeit bekommen ;-).
 

9. Jänner 2012

Irina entwickelt sich: Sie kommt jetzt schon ganz neugierig in die Küche, wenn das Futter bereitet wird und sieht zu. Jeden kommenden Menschen erwartet sie schon am Zaun und steckt ihre lange Nase durch. Sie ist eine sehr neugierige Maus ;-) Alle BetreuerInnen sind total glücklich darüber und freuen sich mit ;-). Carmen hat ganz happy berichtet, dass sie die Fütterung bei Shirley und Irina beaufsichtigen musste sonst hätte Irina Shirley´s Futter mit verputzt - sehr erfreuliche Entwicklungen. Gestern war Irina mit Norbert, Toby und Shirley spazieren und es hat ihr sogar gefallen.

Aragon, Silva und Fee waren mit mir am Hundeplatz und hatten dort ihren Spaß.

Silva wird in der Hinterhand immer schwächer. Sie braucht jetzt schon ganz oft Unterstützung beim Gehen und auch beim Fressen braucht sie rutschfeste Standplätze sonst rutschen die Beine weg. Ihre Wange und ihre entzündete Zitze sind dafür in Ordnung und grundsätzlich ist sie wirklich gut drauf, unsere Omi.

Shirley sieht leider immer schlechter. Ich glaube, dass sie mittlerweile fast ganz blind ist. Dadurch ist sie natürlich unsicher, wenn die anderen Hunde an ihr vorbei laufen oder sie das Gefühl hat, gerempelt zu werden.

Und Josy hat gestern fast den ganzen Tag bei Susanne und Michael im neuen Zuhause verbracht.


 

6. Jänner 2012

Alle wieder gesund. Die Sch...zeiten sind vorbei. Erleichterung pur bei uns.

Mit Josy habe ich die erste Session Katzentraining bei Susanne und Michael zu Hause gemacht. Es lief zufriedenstellend - Josy gibt sich wirklich richtig Mühe. Auch für Susanne´s Katzen ist das ganze natürlich anstrengend, aber es wird passen. Susanne und Michael haben sich auch schon organisatorisch und räumlich viel überlegt, sodass es keine Probleme geben sollte. Gestern hat Josy mit Susanne wieder Freund Simmi und Timo getroffen. Ein aufregender, schöner Nachmittag ;-)

Fee stänkert in den letzten Tagen immer wieder Mal auf Shirley hin. Ich hab sie zuletzt einige Male deutlich in die Schranken gewiesen und sie hat sich eingebremst. Unserer Grand Dame oder Hausmeisterin passt es nicht so ganz, wenn nicht alle nach ihrer Pfeife tanzen. Und Shirley hat keine Lust mehr darauf. Es gibt keine wirklichen Probleme aber doch ein bisschen Spannung.

Irina entwickelt sich gut. Sie läuft schon mit den anderen Hunden hinaus, wenn sie unsere Autos kommen hört und schaut uns interessiert an. Auch den Durchgang konnten wir schon mit einem dünnen Vlies verhängen und sie geht durch ;-). Nur vor Norbert hat sie noch Angst, er ist ja auch ein Mann....




 

4. Jänner 2012

Irina macht mir Freude: Sie hat die Qualität der österreichischen Küche erkannt ;-)  Mittlerweile isst sie dieselben Mahlzeiten wie alle anderen: Fleisch, pürriertes Gemüse und Flocken und es schmeckt ihr! Wir brauchen sie meistens nicht mal mehr aus der Hand zu füttern sondern sie isst von alleine. Im Garten schnüffelt sie bereits und hat gestern sogar Gras gefressen. Damit sie auch nachts rauskann wenn sie sich versäubern muss, haben wir gestern Abend noch eine Konstruktion gebaut mit der wir die Klappe momentan hochhängen und ihr beigebracht den Druchgang zu gehen und ... es funktioniert ;-) Heute morgen hat sie Norbert bereits angeschaut, als er um 5:30 h die Morgenkontrolle gemacht hat. Ich freu mich wie der berühmte Schneekönig ;-))

Tobys Durchfall ist weg, auch er kann wieder normal essen. Aragon kämpft noch damit, leichte Besserungstendenz. Shirley taut jeden Tag mehr auf und ist so richtig bei uns angekommen. Auch Silva hat derzeit eine sehr gute Phase. Wir hoffen, das bleibt noch lange so. Fee hat ja in der Silvesternacht ein ganzes, ausgelöstes gekochtes Huhn auf der Küchenkredenz gefunden und ratzeputz verzehrt - "all you can eat". Das Huhn war ja eigentlich für Toby und Aragon gedacht, was Fee so gar nicht eingesehen hat. Ihr hat´s geschmeckt, jetzt muss sie Diät halten ;-) Und Josy hat gestern wieder einen langen schönen Ausflug mit Susanne gemacht, dabei auch Freund Simmi getroffen und war auch bei Susanne und Michael zu Hause.

Und in den letzten Tagen gab´s wieder XXL Betreuungen für alle Lieben. Danke Brigitte, Susi und Renate ;-)


 

1. Jänner 2012

Silvester war furchtbar heuer. Eine völlig irrsinnige Knallerei schon am 30. abends, dann immer wieder am 31. und auch in der Nacht mehrmals. Die Hunde hatten solche Angst. Sie trauten sich nicht einmal, den Kopf rauszustecken. Aragon hat fürchterlichen Stress-Durchfall bekommen. Josy verkroch sich unterm Bett, die Rute bis zum Kopf geklemmt. Toby, Irina, Fee und Shirley haben sich gemeinsam im Zimmer aufgehalten. Nur Silva hat das ganze entspannt gesehen - sie hört nix mehr. Manchmal wirklich ein Vorteil. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr mich diese Knallerei ärgert und aufregt. 14 Millionen Euro geben die Österreicher dafür aus und angeblich hat keiner Geld....

Wie auch immer, jetzt ist´s  wieder vorbei und die Hunde können sich erholen. Heute waren alle sehr erschöpft und müde.

Auf diesem Weg allen unseren Freunden, Untersützern, Helfern, Gleichgesinnten ein gutes, erfolgreiches und zufriedenes Jahr 2012 ;-)


 

Aktualisierung: 2015/01/22 - 08:22 / Redakteur: Sabine Neumann
zum Seitenanfang | eine Seite zur¸ck | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen